Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 12. November 2018, 08:12

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Giacomo Puccini "La Boheme" - eine tolle, gelungene Premiere in Liberec /Reichenberg

Einerseits gegen die "böse" political corectness im Allgemeinen und (häufig genung in schönster Vulgärsprache) gegen die verlotterte deutsche Regietheaterlandschaft im Speziellen wettern, andererseits aber hier einen Sturm im Opernglas produzieren wollen ... Da ziehe ich doch meinen Hut vor D’Artagnan und seinen drei Musketieren!

Montag, 5. November 2018, 20:28

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Nessun dorma - Welche ist die beste Aufnahme (?)

Zitat von »nemorino« n den vergangenen Tagen wurde hier mehrfach auf echte und eingebürgerte Töne in einigen Arien (Lucia di Lammermoor, Troubadour, Turandot) aufmerksam gemacht. Das nun gleichzusetzen mit RT-Veranstaltungen, die die Absicht des Librettisten (und auch des Komponisten) nur noch erahnen lassen (selbst das nicht immer!), ist eine mehr als gewagte Behauptung. Besteht wirklich kein Unterschied zwischen einem angetippten bzw. langgezogenen Ton oder einer Inszenierung, die sämtliche V...

Montag, 5. November 2018, 19:47

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Nessun dorma - Welche ist die beste Aufnahme (?)

Zitat von »chrissy« Der alberne Vorwurf der Werk - Verunstaltung durch den "falschen Ton", war im anderen Thread. Ich wollte nur der von einigen Spezies üblichen Erbsenzählerei und Haarspalterei vorgreifen. Ich verstehe mal wieder etwas nicht: Warum ist es albern, erbsenzählerisch und Haare spaltend festzustellen, dass hier - für viele hier mich eingeschlossen sicherlich überraschend - eigentlich eine Verunstaltung des originalen Notentextes vorliegt? Offenbar hat Puccini hier etwas anderes gew...

Samstag, 3. November 2018, 17:53

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Nessun dorma - Welche ist die beste Aufnahme (?)

Zitat von »Joseph II.« Nimmt man die Arie für sich allein und klammert sie aus der Oper aus, muss es doch fast so sein. Im Zusammenhang mit dem Gesamtwerk kann ich die andere, hier im Thread geäußerte Auffassung einer Zurückhaltung eher verstehen. Ich finde, ein kluger und bedenkenswerter Satz!

Samstag, 3. November 2018, 17:50

Forenbeitrag von: »MSchenk«

"Chaos statt ..." - Stalin und das Regietheater

Zitat von »Alfred_Schmidt« Zitat Wenn es wie man sehen kann bei der "Polemik gegen RT" u.a. darum geht, die Kunstfreiheit einzuschränken, dann liegt das eben auf der Linie des Prawda-Artikels. Ich habe nichts gegen eine Einschränkung der "Kunstfreiheit" auch wenn Herr Konwitschny (ich finde er wird hier im Forum zu oft erwähnt) mit zu den "Dummen" zählen wird - (Ich habe mir jetzt ein paar seiner Statements durchgelesen und muß sie jetzt mit etwas Musik der wiener Klassik und allenfalls einem G...

Samstag, 3. November 2018, 17:34

Forenbeitrag von: »MSchenk«

30.10.2018 (Staatsoper Hamburg) Richard Wagner "Das Rheingold" - Solide Kammermusik ...

Wotan - James Rutherford Fricka - Katja Pieweck Freia - Vida Mikneviciute Loge - Jürgen Sacher Alberich - Werner Van Mechelen Mime - Jörg Schneider Fafner - Alexander Roslavets Fasolt - Tigran Martirossian Erda - Doris Soffel Philharmonisches Staatsorchester Hamburg unter der musikalischen Leitung von GMD Kent Nagano; Inszenierung Claus Guth, Bühnenbild und Kostüme Christian Schmidt, Licht Wolfgang Göbbel. (19.Vorstellung seit der Premiere am 16.März 2008) Mit dieser Aufführung vor voll besetzte...

Samstag, 3. November 2018, 14:20

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Und noch ein - allerdings geschlossener - Thread, der m.E. hierher gehört: Tamino Klassikforum - DAS ideale Werbemedium für das Regietheater !!!

Samstag, 3. November 2018, 14:13

Forenbeitrag von: »MSchenk«

"Chaos statt ..." - Stalin und das Regietheater

Zitat von »La Roche« Zitat von »timmiju« Auch wenn ich mit scharfen Worten Unsinniges auf der Bühne kritisiere, keiner will und kann damit jemanden vernichten! Und gerade deshalb finde ich die Idee, andere Gedanken als die eigenen in ein "Ghetto" zu verschieben absurd. Vielleicht sogar in einen internen Thread, damit die bösen Kritiker des RT keine Chance haben, ihre Meinungen an die Öffentlichkeit zu bringen?! Merken einige hier denn gar nicht mehr, wie sehr wir uns gedanklich schon der demokr...

Samstag, 3. November 2018, 12:43

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren, beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:39

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren, beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:37

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren, beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:37

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren, beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:36

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren, beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:35

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren, beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:35

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren, beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:34

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren, beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:34

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Samstag, 3. November 2018, 12:33

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Ab ins REGIETHEATERFORUM?!

Liebe Moderatoren beim Aufräumen meiner Abonnements haber ich noch verschiedene Threads gefunden, die wohl in das (nicht mehr ganz) neue REGIETHEATERFORM verschoben werden können, wie z.B. dieser hier

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 21:41

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Luisa Miller (Verdi) Hamburgische Staatsoper, 28.09.2018

Zitat von »Boismortier« Allerdings ist es dort eher mal unruhig im Publikum. Das kenne ich so aus Opernhäusern nicht und ich habe auch keine Erklärung dafür. Man kommt sich teilweise vor wie im Kino. Mein - natürlich rein subjektiver - Eindruck über die vergangenen Jahre, dass das Benehmen des hamburger Publikums vom Parkett bis in die obersten Ränge, an Bar und Gardrobe und nicht nur in der Oper, sondern auch in der Elbphilharmonie und der Laeiszhalle zunehmend zu wünschen übrig läßt ...

Dienstag, 30. Oktober 2018, 16:54

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Richard Wagner: DAS RHEINGOLD

Zitat von »Bertarido« Aber bei diesem listigen Ränkeschmied weiß man natürlich nie, ob er die Wahrheit sagt. Ich glaube tatsächlich, dass Loge hier den anderen Göttern eine Story als neu auftischt, die er schon länger kennt - immer unter der Voraussetzung, dass der Raub des Goldes vor dem Vertragsschluß stattgefunden hat. Erstaunlich genug, dass die Geschehnisse um Alberich und das Rheingold Wotan und den anderen Göttern anscheinend unbekannt sind. Zudem ist Loge m.E. vollkommen klar, dass Wota...