Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 147.

Mittwoch, 26. August 2009, 20:28

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Probleme mit dem Ipod

Klipp und klar: Die iTunes-Bibliothek ist der Platz, wo die "gültigen" Versionen deiner MP3-Dateien liegen. Der iPod wird nur "synchronisiert," d.h. die iTunes-Bibilothek, oder eine Auswahl daraus, wird auf den iPod kopiert. Löschst du ein Stück aus der iTunes-Bibliothek, dann verschwindet es beim nächsten Synchronisieren auch vom iPod. Alle wichtigen Einstellungen nimmt man normalerweise in iTunes auf dem Rechner vor. iTunes ist durchaus ein brauchbares Ripping-Tool. Für Klassik empfielt es sic...

Donnerstag, 28. Februar 2008, 14:33

Forenbeitrag von: »beckmesser«

EMI - Warner feindliche Übernahme

Entlassungen lassen sich nicht immer vermeiden. Das Problem besteht hier darin, dass ein branchenfremder Investor das Sagen hat, der die Firma so schnell wie möglich mit Gewinn weiterverkaufen will und kein echtes Interesse an einer nachhaltigen Sanierung hat. Die ist mit Personalabbau allein wohl kaum zu schaffen.

Donnerstag, 31. Januar 2008, 11:48

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Zukunft der klassischen Musik?

Seit wann repräsentiert Universal die ganze Klassik? Neulich gab es auf Spiegel Online einen ähnlichen Artikel. Zahlen die eigentlich für diese Art Werbung?

Mittwoch, 9. Januar 2008, 11:34

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Pierre Laurent Aimard - ein Adept der Moderne auf den Pfaden der Klassiker?

Jetzt hat auch [URL=http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,526676,00.html]Spiegel Online[/URL] Aimard entdeckt. Und singt dabei ein Loblied auf Universal, als ob sie dafür bezahlt würden.

Sonntag, 6. Januar 2008, 12:21

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Aktuelle Klassik-Sonderangebote

Der Preis ist wohl nicht zu schlagen. Das Tempo der Aufnahme auch nicht...

Samstag, 22. Dezember 2007, 11:31

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Zukunft der klassischen Musik?

Zum Thema Altersdurchschnitt des Publikums: Vor einigen Monaten gab es im RBB ein Interview mit der Intendantin der Berliner Philharmonie. Die sagte, es läge daran, dass so gut wie alle Plätze von Abonnenten besetzt würden, und die seien im Schnitt über 60. Die nachfolgenden Generationen würden dadurch faktisch ausgeschlossen. Sie sieht darin eine ernsthafte Bedrohung, weil man nicht davon ausgehen könne, dass die heute jungen plötzlich anfangen, Konzerte zu besuchen, wenn das derzeitige Publiku...

Mittwoch, 7. November 2007, 11:09

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Allgemeine Frage zu Fehlern auf CDs bzw. bei Geräten

Mit einem Kopfhörer sollte man es eigentlich hören können. Oder du schliesst mal den Laptop an die Stereoanlage an. Dafür brauchst du allerdings ein Adapterkabel von 3,5 mm Klinke auf 2xCinch.

Mittwoch, 7. November 2007, 07:23

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Ich will Kopfhörer

Zitat In dem Zusammenhang, woran kann es liegen, dass mein mp3 Player sich an der Steckdose nicht aufläd? Natürlich könnte ich ihn in den PC stecken, aber dann streikt mein PC Mouse. Warum auch immer. Vielleicht kann mir ein PC Freak unter uns helfen. Es könnte ein Problem mit der Spannungsversorgung der USB-Ports geben. Besteht das Problem auch, wenn die Batterie des MP3-Spielers vollgeladen ist? Steck einfach mal die Maus in einen anderen Port. Besteht das Problem dann noch? Eventuell hilft a...

Mittwoch, 7. November 2007, 07:12

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Allgemeine Frage zu Fehlern auf CDs bzw. bei Geräten

Hör die CD doch einfach mal am Rechner ab. Der hat ja wohl ein CD-Laufwerk und eine Soundkarte. Was du beschreibst, klingt nicht nach einem Fehler beim Lesen der CD. Entweder die Aufnahme ist übersteuert oder der D/A-Wandler in deiner Stereoanlage ist wirklich schlecht.

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 07:10

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Brilliant Classics - Vom Resteverwerter zum geliebten Klassiklabel

Wie kommst du auf die Idee, dass Eigenproduktionen von Brilliant & Co schlecht sind? Die Box gibt es übrigens auch bei JPC, sogar noch preiswerter als bei Amazon:

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 06:48

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Brilliant Classics - Vom Resteverwerter zum geliebten Klassiklabel

Ja, es gibt eine Mozart-Box: 170 CDs für 67,13 Euro bei Amazon. Sind allerdings überwiegend Eigenprodukionen mit weniger bekannten Interpreten, dafür neueren Datums. Die Beethoven-Box scheint ja viele ältere Aufnahmen der Majors zu enthalten.

Samstag, 13. Oktober 2007, 19:27

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Klangunterschiede bei Verstärkern (Vollverstärker)

Nachdem ich vor einigen Wochen den Verstärker gewechselt habe, kann ich bestätigen, dass diese Komponente sehr wohl relevant für den Klang der Wiedergabekette ist, und das auch schon bei Zimmerlautstärke. Keine Ahnung, woran das liegt, Frequenzgang und Rauschen kann man natürlich vergessen, da sind alle perfekt. Ein guter Verstärker vermittelt einem die Illusion, die Schallquelle befinde sich im Hörraum. Bei mittelmässigen Geräten (wie dem den ich gerade ausgemustert habe) klingt es irgendwie tr...

Samstag, 13. Oktober 2007, 19:10

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Heute erst gekauft (Klassik 2007)

Der Ring in der Bayreuther Chereau-Inszenierung:

Montag, 1. Oktober 2007, 17:25

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Carl Philipp Emanuel Bach

Die Solowerke für "Clavier" in der Capriccio-Box sind auf einem Clavichord gespielt. Das klingt nun mal anders als ein Cembalo. Als die "Edition Carl Philip Emanuel Bach" produziert wurde, war Capriccio übrigens ein Hochpreis-Label. Die haben erst später auf billig umgesattelt.

Mittwoch, 26. September 2007, 19:46

Forenbeitrag von: »beckmesser«

DCC Digital Compact Cassette

@Theophilus: Da der Threadjack schon lange genug dauert, will ich nur kurz antworten: Du definierst den Massenmarkt anders als ich. @Paul: Ich kenne DCC nicht aus Erfahrung. Schlecht dürfte die Technik aber kaum sein, nur nicht mehr ganz zeitgemäss. Aber wenn's dir Spass macht... Ob die Aufnahmen im Vergleich zur CD "der Hammer" sind, bezweifle ich allerdings.

Dienstag, 25. September 2007, 17:13

Forenbeitrag von: »beckmesser«

DCC Digital Compact Cassette

Die ersten CD-Spieler haben auch 4000 DM gekostet. Das bedeutet gar nichts, so fängt es immer an. Ob es DAT ins Autoradio geschaft hätte oder in den Walkman, wollen wir mal dahingestellt sein lassen, aber bei entsprechenden Stückzahlen geht so einiges. Auf jeden Fall sollte DAT die MC im stationären HiFi-Bereich beerben (der für mich zum Massenmarkt gehört). Zitat Heute kosten die billigsten Videorecorder unter 100,--, was bei entsprechenden Stückzahlen wohl auch bei DAT-Laufwerken möglich wäre....

Dienstag, 25. September 2007, 13:21

Forenbeitrag von: »beckmesser«

DCC Digital Compact Cassette

Es gab sehr wohl den Versuch, DAT im Massenmarkt als Nachfolger der MC durchzusetzen. Er war nur nicht erfolgreich. An der Mechanik lag das sicher nicht. Sie war ja im Videorekorder tauglich für den Massenmarkt. Es gab schlicht kein ausreichendes Interesse, genau wie bei DCC und MiniDisc.

Dienstag, 25. September 2007, 07:20

Forenbeitrag von: »beckmesser«

SACD - Grundsätzliches für Musikfreunde

Das dürfte mit der geringen Nachfrage nach SACDs zusammenhängen.

Dienstag, 25. September 2007, 07:08

Forenbeitrag von: »beckmesser«

DCC Digital Compact Cassette

Die DCC wurde in den frühen 90ern als Alternative zum DAT eingeführt. Oder als Ersatz, nachdem DAT gescheitert war. Sie war ebenfalls ein Flop und laut Wikipedia wurde die Produktion 1996 eingeselllt. Ich sehe nicht, was es bringen soll, heute noch mit dieser Technik anzufangen. Wenn du den Rekorder billig bekommst, mag es einen Sinn haben, aber CDs brennen ist so viel einfacher, dass du dir eher ein neues Autoradio leisten solltest.

Samstag, 22. September 2007, 06:01

Forenbeitrag von: »beckmesser«

Applaus während des Konzertes

Zitat Den Mündern eines hochäsigen, pseudo-interessierten Ehepaares, welches sich während der Pause geschmacklos über das soeben verklungene Berg-Violinenkonzert ausließ entnahm ich, dass "es sich doch nicht gehört, noch einen vierten Satz "hinterherzuschieben" - nach dem dritten muss Schluss sein"...Die werte Frau Gemahlin war es auch, die gegen Ende des dritten Satzes ihre Hände blitzartig zu frenetischem Beifall erhob... War schon ein Schuft, der Brahms. Hat einfach noch einen vierten Satz k...