Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 04:58

Forenbeitrag von: »moderato«

Kritiker im Journalismus der Vergangenheit und Gegenwart

Wechseln wir nach Österreich. Karl Löbl (1930-2014) war für den ORF als Kulturchef und Kritiker tätig. Die Sendung "Lieben Sie Klassik?" war mir als Teenager ein Begriff und ich hörte seiner Stimme in der Badewanne sonntags zu. Wer konnte es sich erlauben während der Schulapplaus im Hintergrund ertönte, eine Kritik der Premiere in die Kamera zu sprechen? Sein Markenzeichen war der Silberblick. Er war ein Interviewer mit Humor. In diesem Gespräch mit Eberhard Wächter, dem Staatsoperndirektor in W...

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 04:28

Forenbeitrag von: »moderato«

Kritiker im Journalismus der Vergangenheit und Gegenwart

Wer die "Stimme der Kritik" nicht kennt, in diesem Hörbeispiel ist der legendäre Theaterkritiker Friedrich Luft (1911-1990) zu vornehmen, der das Berliner Kulturleben in seiner wöchentlichen Sendung besprach. Rüdiger Schapers, ein Nachfolger dieses Radiomannes des RIAS in Berlin, hat im Tagesspiegel eine Würdigung zum 25. Todestag verfasst. "https://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/bayerisches-viertel/25-todestag-von-friedrich-luft-freiheitsglocke-live-und-im-radio/12040134.html" .

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 04:14

Forenbeitrag von: »moderato«

Kritiker im Journalismus der Vergangenheit und Gegenwart

Im Tamino-Forum wird viel kritisiert, wie es sich für ein Forum, den Platz zum Austausch von Meinungen, ziemt. Gibt es einen Thread zu professionellen Kritikern im Journalismus, die über klassische Musik und Werke auf der Bühne schreiben? Eine Würdigung ihrer Arbeit scheint mir angebracht. Da gibt es durchaus herausragende Persönlichkeiten, deren Leistung und Verdienste gewürdigt werden müssen. .

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 03:47

Forenbeitrag von: »moderato«

Kirill Petrenko - designierter Chefdirigent der Berliner Philharmoniker

Zitat von »Joseph II.« Eine kritische Rezension inmitten der Kirill-Petrenko-Euphorie kürzlich in der "Zeit": https://www.zeit.de/2018/17/kirill-petre…rmoniker-berlin Grundtenor: Mal wieder krude, mittelmäßige Werke. Nicht ausverkauft. Kritische Nachfragen nicht erlaubt (keine Interviews). Mit dem ersten Wort des Artikels hat die Autorin des Artikels, Frau Christine Lemke-Matwey, die Richtung vorgegeben, in die ihre Bewertung des neuen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker weist: "krude". ...

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 03:21

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rheingold1876, liebe Rätselfreunde Meine Ahnung ist Null, wer der Urheber diese Coverbildes sein könnte. In solchen Fällen hilft nur genau hinzusehen und zu lesen, was du als Hinweis geschrieben hast. Wa sieht man? Eine Szene in einer Berglandschaft zeigt einen Bachlauf mit Felsblöcken, an dessen Ufern Bäume und Gebüsche wachsen. Das Laub hat die Verfärbung des Herbstes. Ein knorriger Stamm eines Baumes, der wohl durch die Schneelast des Winters in die horizontale Wachsrichtung gezwungen ...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19:52

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Das Café Zimmermann war eine Spielstätte in Leipzig, in der Johann Sebastian Bach seine Werke aufführte. Davon leitet sich der Name dieses Ensembles ab. Ich besitze die Bach-Konzerte, die in dieser neuen, preiswerten Box auch enthalten sind. Sehr empfehlenswert. Sie haben mir die 7 1/2 Stunden Fahrt und Stau nach Dresden verkürzt. .

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19:36

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rheingold1876 Es wäre für das Weitergehen dieses Threads schön, wenn du uns ein neues kniffliges Coverbildrätsel stellen könntest. Militärhistorisches Museum in Dresden. Ich bin gespannt, wie dieser Erweiterungs-Bau des Architekten Daniel Libeskind real auf mich wirken wird. Es grüsst aus Dresden, wo ich mir die Kultur zu Gemüte führe moderato .

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 17:47

Forenbeitrag von: »moderato«

Eindrucksvolle Chorstücke aus Klassik und Romantik

Das im ersten Beitrag erwähnte Chorstück, Bruckners "Locus ist", mag ich sehr. Zuweilen habe ich Assoziationen, die mit diesem Chorstück in mir wachgerufen werden. Ein Lächeln huscht über mein Gesicht. Warum? Im Abspann der "Mister Bean"-Filme ertönt jeweils diese Chorkomposition. .

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 17:11

Forenbeitrag von: »moderato«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Robert Schumann (1810-1856): Kreisleriana op. 16, Kinderszenen op. 15 Martha Argerich

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 12:50

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Liebe Rätselfreunde Dann liefere ich noch die Ansicht des Original-Landschaftbildes des Weges nach Bautzen von Johann Alexander Thiele. Es ist um 1745 entstanden. Weil es seitenverkehrt auf dem Cover dargestellt ist, ging ich davon aus, dass es sich um ein schwieriges Rätsel handelt. Es grüsst moderato .

Montag, 1. Oktober 2018, 17:29

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rheingold 1876 Da ich gegenwärtig nur mit dem Smartphon ins Internet gelange, die Verbindung ins Internet sich langsam gestaltet, die Darstellung der Portale auf dem Display eine andere ist als auf dem Computerbildschirm und ich deshalb nicht ermitteln konnte, ob die Rückseite sichtbar ist, war das Stellen des Rätsels für mich schwierig. Nicht nur die Rätsellöser haben ihre Probleme mit dem kniffligen Coverbildrätsel. Du hast die seitenverkehrte Darstellung des Gemäldes "Weg nach Bautzen"...

Montag, 1. Oktober 2018, 06:38

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Liebe Rätselfreunde Nun denn, stell ich ein neues Rätsel. Wer hat's gemalt? Es grüsst moderato .

Samstag, 29. September 2018, 18:19

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Rheingold1876 Das "Spienzlen" (Das Nachschauen auf der Rückseite des Covers.) ist im Regelwerk dieses Threads nicht als Lösungsweg vorgesehen.i Wer die CD besitzt, sollte dann in den Austand treten. Du hast uns ja aufgeklärt. Auf amazon ist die Rückseite nicht zu sehen. Ich ging von der Annahme aus, dass sie bei jpc ebenfalls nicht abgebildet ist und hatte es nicht überprüft. Alle Eventualitäten kann man als Rätselsteller nicht immer ausschliessen. Gewisse Labels wie Naxos oder jpc kommen...

Freitag, 28. September 2018, 20:47

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Alfred Schmidt, liebe Rätselfreunde, Grüezi aus der Schweiz! Ich hoffe, dass das Tamino-Portal, d a s deutschsprachige Klassik-Portal, noch lange Zeit uns erhalten bleibt. Dieser Rätsel-Thread ist Zugemüse... Neue Runde, neues Glück! Wer hat's gemalt? Erfolg beim Raten, Wissen oder in der Recherche wünscht moderato .

Freitag, 28. September 2018, 19:36

Forenbeitrag von: »moderato«

Literarische Empfehlungen - was lese ich gerade

Nach einigen Tagen im Tessin, habe ich zwei schmale Bücher aus dem Regal gezogen, die den italienisch sprechenden Kanton als Ort der Handlung haben . Max Frisch: Der Mensch erscheint im Holozän "Mit der phantastischen Wachheit des Einsamen registriert Herr Geiser die kleinen Anzeichen einer denkbaren Katastrophe. Das Tal ist durch Unwetter von der Umwelt abgeschnitten. Gefaßt darauf, daß eines Tages der ganze Berg ins Rutschen kommt und das Dorf verschüttet für alle Zeiten, liest Herr Geiser im...

Freitag, 28. September 2018, 19:22

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Alfred Schmidt Die Begriffe Giambattista Tiepolo und Würzburg zeigten im ersten Treffer das Fresko, aus dem der Grafiker das Coverbild ausgewählt hat. Der Künstler wird auch mit den Vornamen Giovanni Battista aufgeführt. Tiepolo lebte von 1696 bis 1770. Wikipedia weiss dazu noch folgende Information beizusteuern: "Deckenfresko des Treppenhauses, Residenz Würzburg. Auf diesem Fresko – seinem Hauptwerk – hat Tiepolo auch sich selbst (links über der Ecke) dargestellt, dazu den Architekten Ba...

Freitag, 28. September 2018, 19:16

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Alfred Schmidt, liebe Rätselfreunde Die fliehende Perspektive und ein wehendes Gebilde aus Stoff lassen mich an ein Fresko oder an ein Wandgemälde denken. Ich hege eine Vermutung. Mal schauen, was Aminta und der Komponist Antonio Mazzoni hergeben. LG moderato .

Dienstag, 25. September 2018, 16:40

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Alfred Schmidt Bingo! Alle Infos stimmen, die du zum Rätselbild ermittelt hast. Das Gemälde Morlands ist unter verschiedenen Titeln im Internet zu finden. Allerdings das tiefe Décolleté der Dame lässt mich nicht an eine Klosterfrau denken... Du weisst, was nun kommt. Wir warten gespannt auf das nächste knifflige Coverbildrätsel aus Wien. Es grüsst herzlich moderato .

Mittwoch, 19. September 2018, 14:20

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Liebe Rätselfreunde Ein schwieriges Rätsel erwartet euch. Das Gemälde befindet sich in einer Privatsammlung und der Maler ist wenig bekannt. Schaut euch das Dargestellte genau an und sucht im englischen Sprachraum einen Ausdruck, der als Titel passen könnte. Von Aram Khachaturian gibt es ein Ballett, das euch auch hilfreich sein könnte. Viel Erfolg in der Recherche wünscht moderato .

Mittwoch, 19. September 2018, 13:49

Forenbeitrag von: »moderato«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Lieber Alfred Schmidt, liebe mitlesende Rätselfreunde Eine Woche war ich berufsbedingt abwesend im Forum. Niemand hat die Lösung gefunden. Mit dem Opernstoff hat das Gemälde nichts gemein. Die Oper spielt in Herakleia auf Sizilien. Der Link zum Tamino - Opernführer führte daher in die Irre. Bis ich das realisierte, war ich lange auf diesem Holzweg. In solchen Fällen muss ein anderer Weg eingeschlagen werden. Hier vertraute ich meinem Kunstverstand und suchte die verdächtigen Maler des Barock ab....