Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 21:25

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Zudem ist er ein Hörer von Aufnahmen auf historischen Insrtumenten, und davon gibt es in diesem Forum kaum Jemanden. Schade, dass er nicht mehr dabei ist. Schöne Grüße Holger In dem Punkt ist es wirklich schade, denn ich fühle mich als jemand, der überwiegend Musik vor Bach hört, hier doch recht einsam. Leider hat er diese Sachen hier nie vorgestellt, da hätten wir bestimmt einen ganz anderen Draht zueinander gehabt.. Aber natürlich bin ich geneigt, mein Bild von ...

Gestern, 18:38

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

Ich bin immer amüsiert, wenn Dieter Stockert sel. zitiert wird, der Holger beigesprungen sein soll. Holger hatte das überhaupt nicht nötig. Außerdem ist Dieter nicht beigesprungen, sondern hat Holger wiederholt. Dazu kam, was ich hier schon oft moniert habe, dass er der Phalanx gehörte, die grundsätzlich nur in kontroversen Themen schreiben, meist RT. Für mich ist ein Kriterium für einen prägenden Forenuser allerdings, dass er interessante und fruchtbare neue Themen vorschlägt. Es gibt hier bis ...

Gestern, 18:30

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ich nehme mal die Figur, deren momentanes irdisches Abbild unser verehrter Forenbetreiber ist:Giove, aus "La Calisto" von Cavalli. Das ist für jeden Bass eine anspruchsvolle Rolle, weil sich Giove häufig als Diana tarnt und dann mit Fistelstimme singen muss. In der Aufnahme von René Jacobs macht das Marcello Lippi phänomenal.

Gestern, 14:40

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

[/quote] Schwierig wird es aber, und dies sei auch eine Replik auf den obigen Beitrag von Thomas, dieses nicht-Sehen-wollen mit einem Furor absolut und allgemein wertender Urteile zu begründen, wie z.B. im Eingangsbeitrag; also "eindeutig festzustellen", "absurde Phantasie eine Regisseurs unter Missbrauch der Musik" zu unterstellen und "gewaltsam verunstaltete Inhalt(e)" zu behaupten. -[/quote] Lieber Michael, ich bin da ganz auf deiner Linie. Ich lehne das RT aus ästhetischen Gründen ab und ver...

Gestern, 12:21

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

S steht jetzt bei mir für Sicle aus Cavallis wunderbarer Oper "L´Ormindo". Sie singt eine der schönsten und traurigsten Arien der Operngeschichte. Ich meine ja sowieso, dass das Gespann Verdi-Puccini sich bei Monteverdi vorgebildet ist. Wer bei YouTube "Cavalli Ormindo Sicle" eingibt, findet diese Arie. Ein skandinavische Sängerin singt sie gut, aber die Stimme könnte leichter sein.

Sonntag, 21. Oktober 2018, 20:34

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Eure liebsten Choräle

Es gibt einen wunderbaren Schwanengesang von Telemann zum Tode des damaligen Ersten Hamburger Bürgermeisters Garlieb Sillem in einer großartigen Aufnahme mit Solisten und La Stagione Frankfurt unter Michael Schneider. Hier zeigt Telemann eine Seite, die mir noch neu war, nämlich Choräle vom Orchester begleitet. 1. Ach wie nichtig, ach wie flüchtig (Melchior Franck) 2. Komm, Sterblicher, betrachte mich (Georg Wilhelm Sacer) 3. Erscheine mir zum Schilde (Paul Gerhardt) 4. Wenn du an jenem Tage die...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:54

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

Es wird hier öfter moniert, dass man eine Inszenierung gesehen haben muss, um sie zu kritisieren. Ich möchte mal eine Unterscheidung machen. Ein trailer bei einer Oper ist ja dazu da, die Leute dazu zu bringen, sich das Werk ganz anzusehen, also eine Werbebotschaft. Aufgrund eines Trailers kann ich dann entscheiden, ob ich es sehen will oder nicht. Das ist legitim, denn dazu ist ein Trailer da. Nicht legitim ist es, aufgrund eines Trailers eine lange, ausführliche Besprechung zu schreiben.

Sonntag, 21. Oktober 2018, 18:53

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Sammelplatz für absurde und lächerliche Inszenierungsideen...

Oh, oh, lieber Gerhard, da hast du schon wieder die Salomé mit einem accent aigu versehen. Sprachlich ist dieser Akzent eine Hilfestellung, um das -e- am Ende richtig lang auszusprechen, denn sonst könnte man in Versuchung kommen, den Namen deutsch auszusprechen, das hieße dann Sa-`lo - me (Betonung auf der 2. Silbe, das -e- als Shewa wie in Bänke). Der germanistische Begriff Shewa stammt aus dem Hebräischen und heißt dort genau so und wird durch 2 Punkte unter dem Konsonanten dargestellt (2 Pun...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 18:31

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Vielen Dank für die Auskunft; ich wusste das nicht, werde aber in den anderen thread regelmäßig hineinsehen. Ich habe nichts dagegen, wenn meine Beiträge hier gelöscht werden, weil sie nicht hierhin gehören!

Sonntag, 21. Oktober 2018, 18:24

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Joh. Seb. Bachs h-moll-Messe in Görlitzer Kreuzkirche

Danke, lieber chrissy, ich habe jetzt aufgrund deines Eintrages in einem anderen Thema deine Rezension nachgelesen. Ich kann gut verstehen, dass du beeindruckt warst. Ich habe die h-Moll-Messe noch nie live gehört, aber wir hätten sie beinahe selbst gesungen, mit einem anderen Vokalensemble zusammen (und das im Xantener Dom). Wir haben lange diskutiert und es dann gelassen. Wir konnten uns nicht einigen, weil die eine Hälfte sie singen wollte, die andere meinte, dass es zu viele Proben seien. Au...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 13:47

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Derzeitige Themenschwerpunkte bei Tamino - wo liegen sie ?

Ich hatte einen kleinen Disput mit MSchenk im RT-Thema, habe den aber mit Michaels Genehmigung wieder löschen lassen, worüber ich heilfroh bin, denn in diesem Thema möchte ich auf keinen Fall vertreten sein. Zur Ausrichtung des Forums: ich bedaure sehr, dass so wenig über die Musik vor Bach zu lesen ist. Ich selbst habe im Moment gesundheitlich nicht die Kraft und auch nicht das technische Knowhow, verschiedene Themen, die ich gestartet habe, weiterzuverfolgen. Aber im Winter werde ich sie wiede...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 13:31

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Hallo, lieber William, ich kann weder meinen Beitrag zum Tode von Hildegard Hillebrecht (7.10.) noch einen von dir finden. Wenn du das noch nachholst, können meine Beiträge gelöscht werden.

Samstag, 20. Oktober 2018, 22:49

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Erinnerungen an verstorbene und Geburtstags-Glückwünsche an lebende Musiker

Ich lese gerade in der aktuellen Süddeutschen eine Todesanzeige: "Hildegard Hillebrecht-Stöhr". Kammersängerin, 26.11.1925-7.10.2018. Und sie ist es tatsächlich, meine Lieblingssopranistin in Düsseldorf, die dann leider nach München ging.

Freitag, 19. Oktober 2018, 19:55

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Herzog Albrecht von Brandenburg aus "Mathis, der Maler". Dort gibt es ein grandioses Duett mit Mathis, das ich im Moment aus technischen Gründen hier nicht hinzaubern kann. Dieses Duett ist auch in der "Mathis-Sinfonie" vertreten.

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 12:28

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Über vergessene und boykottierte Komponisten - und Ihre "Wiederentdeckung"

Ich bin immer wieder ein erstaunt, dass von Hindemith meist nur die Sinfonie "Mathis, der Maler" genannt wird, dabei ist die ganze Oper voller Wucht und Intensität. Das liegt vor bei der Kubelik-Aufnahme vor allem am Dirigenten (und natürlich auch an den Sängern, wobei auch die Nebenrollen vorzüglich besetzt sind).

Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:30

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Über vergessene und boykottierte Komponisten - und Ihre "Wiederentdeckung"

Ich möchte hier mal eine kleine Liste platzieren, die berühmte unbekannte Komponisten nennt (ich nenne sie nicht als Konkurrenz zu den Unbekannten der Klassik, Romantik und Moderne, da hat jeder sein Recht): Appenzeller Binchois Brumel Caccini, Vater und Tochter Cavalli Cavalieri Ciconia Dufay Perotinus Luython Barbara Strozzi Victoria Guerrero Morales

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:54

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Wenn das richtig ist, bringe ich Manrico! Das ist der Troubadour von Verdi. Meist hält man den Tenor für den idealen Manrico, der die beste Stretta singen kann und sie mit hohen Cs krönt, die kein Ende nehmen. Ist er auch wirklich der Beste für diese Rolle? Ich hatte das Glück, zweimal Franco Corelli in Berlin zu hören. Der war natürlich ein solcher Tenor, der einem den Atem verschlug! Aber ich habe auch - und zwar viermal - Carlo Bergonzi in Berlin gehört. Ich würde ihn nicht gerne hinter Corel...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 22:16

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Fiesco« Zitat Caruso41 Du solltest Hermann Jadlowker eine zweite Chance geben. Hallo Caruso41, ich habe H.Jadlowker eine zweite und dritte Chance gegeben, es hat sich lediglich die Tonqualität bei der 4 CD EMI Box verbessert (da waren noch die Schaumstoffeinlagen drin, sooft habe ich die Box gehört )! Nein Sorry, ich kann damit nichts anfangen, auch wenn die Kommentare noch so wohlwollend sind! Na ja, da kann man nichts machen! LG Fiesco Wieso bekommt Fiesco hier so viel Nachsicht, d...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 00:16

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ein besseres T als "Telemaco" in Monteverdis Ulisse kenne ich kaum. Und wer singt diese Rolle in Harnoncourts Aufführung mit Dietrich Henschel und Vesselina Kasarova? Und wer singt sie lyrisch, intonationsrein und einfach toll? Jonas Kaufmann! Mit dieser Art zu singen hätte er besser die Welt erobert...

Montag, 8. Oktober 2018, 18:52

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Belcanto – Die Tenöre der Schelllackzeit

Ich finde, dass dieser Schritt von Rheingold richtig ist, weil es eben doch eine größere Anzahl von Liebhabern dieser Aufnahmen gibt, die sich natürlich in meinem thread nicht wohl gefühlt haben. Daher war mein thread für mich ja sowieso ans Ende gekommen. Meine Meinung habe ich nicht geändert. Schreiben werde ich nicht, aber stören werde ich natürlich auch nicht.