Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 305.

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 22:18

Forenbeitrag von: »orsini«

Queen of Pianissimo - Caballé

Live habe ich Montserrat Caballe leider nie gehört. Trotzdem gehörte sie für mich zu den prägendsten Sängerinnen in meinen klassischen Anfangsjahren. Ich war geradezu betört von der Schönheit und Fülle dieser Stimme, den magisch verhauchenden Piani, den großen Legato-Bögen, der völligen Unangestrengtheit ihres Singens. Dazu kam eine Breite des Reperoires, die mich staunen machte: Salome, die Elisabetta aus Roberto Devereux, Armida neben Tosca oder die schon mehrfach erwähnte Traviata, Il pirata ...

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 21:31

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

Giovanni Bononcini "Astianatte" - Simone Kermes singt die Arie der Andromaca "Svenalo, traditor"

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:53

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

Orsola, die Küchelbäckerin aus "Il campiello" von Ermanno Wolf-Ferrari hier die Gesamtaufnahme von der RAI Milano, 1963

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:11

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

mit dem "E" geht es weiter zur Erscheinung eines Jünglings aus "Die Frau ohne Schatten" von Richard Strauss Werner Güra ist in dieser Szene als Erscheinung zu hören

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 20:35

Forenbeitrag von: »orsini«

RARITÄTEN: Selten gespielte Opern wiederaufgeführt!

Gioachino Rossini "Sigismondo" Am kommenden Sonntag, dem 14.10.2018, führt der Bayerische Rundfunk im Rahmen der Sonntagskonzerte aus Anlaß seines 150. Todestages Rossinis selten gespielte Oper "Sigismondo" als Münchner Erstaufführung konzertant im Prinzregententheater auf. Mitwirkende Hyesang Park - ALDIMIRA Tochter von Ulderico und Gattin von Sigismondo (Sopran) Marianna Pizzolato - SIGISMONDO König von Polen (Mezzosopran) Rachel Kelly - ANAGILDA Schwester von Ladislao (Mezzosopran) Kenneth Ta...

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:15

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

dann sollte es jetzt mir einem R weitergehen, und ich nehme Herr von Robert aus "Die beiden Pädagogen" von Felix Mendelssohn-Bartholdy In der verlinkten Gesamtaufnahme dieser Kurzoper singt Günter Wewel den Herrn von Robert. Nachtrag: Neugierig geworden ob der unterschiedlichen Angaben, habe ich noch etwas zur Oper "Neues vom Tage" gegoogelt. Hier kann man die Partitur online ansehen. Die Nr. 4 ist ein Quartett der Rollen, Elli, Olli, Ali und Uli, die glücklich ihre Scheidung besingen. Die Szene...

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:09

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

hoppla, sorry .-) dann wechsle ich auf Aurelius Galba aus der gleichen Oper "Die toten Augen" und dann passt auch wieder dr. pingels Anschluß

Sonntag, 7. Oktober 2018, 17:13

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

dann setzte ich fort mit der Rolle des Arcesius aus der Oper "Die toten Augen" von Eugen d'Albert, die zur Zeit des Neuen Testaments in Jerusalem spielt. Hier ein Duett Arcesius / Myrtocle. Franz Fehringer als Arcesius, die Myrtocle könnte Marianne Schech sein, sicher bin ich mir nicht...

Samstag, 6. Oktober 2018, 19:42

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

dann geht es weiter mit dem Veit aus Lortzings "Undine" Peter Anders als Veit - diese Inerpretation war für mich eine Endeckung auf Empfehlung von Tamino - danke dafür!

Freitag, 5. Oktober 2018, 22:12

Forenbeitrag von: »orsini«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

jetzt schon dreimal nacheinander gehört... einfach wunderschön, dem mühelosen Gesang zu lauschen Olga Peretyatko singt Arien & Lieder von Glinka, Rimsky-Korssakoff, Rachmaninoff, Strawinsky, Schostakowisch

Freitag, 5. Oktober 2018, 21:57

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

Johann Adolf Hasse "Cleofide". Agnes Mellon als Erissena mit der Arie "Chi vive amante sai che delira" ... und damit leider wieder ein Vokal

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 12:22

Forenbeitrag von: »orsini«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Daniel Francois Esprit Auber Ouvertüren und Ballettmusik Gothenburg Opera Orchesra Dirigent: B. Tommy Andersson In "Original Version" erklingen Ouvertüren und Balletmusiken zu Jenny Bell, L'Enfant prodigue, La Sirène, Vendôme en Espagne, Le dieu et la bayadère, Le premier jour de bonheur, zum Teil als Weltersteinspielung. Ich hätte mir die Interpretationen etwas leichter, spritziger vorgestellt/gewünscht... aber allemal eine hörenswerte Begenung mit großteils unbekannter Musik von Auber.

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 11:23

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

nun Gaetano Donizetti "Lucrezia Borgia". Lucrezias Ehemann hört auf den schönen Namen Don Alfonso I d’Este, Herzog von Ferrara. Franco Vassallo singt "Vieni, la mia vendetta..."

Dienstag, 2. Oktober 2018, 15:07

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

dann also weiter mit "O" Miroslav Srnka's Oper "South Pole" wurde 2016 in München uraufgeführt - Oscar Wisting ist einer der Polarreisenden. Hier der Trailer der Bayerischen Staatsoper. In der Premiere sang John Carpenter den Wisting.

Donnerstag, 16. August 2018, 22:40

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

dann jetzt der Einsiedel aus Karl Amadeus Hartmanns "Des Simplicius Simplicissimus Jugend" Szene Einsiedel - Simplicius mit Chor "Mein lieber und wahrer, einziger Sohn" - Eberhard Büchner als Einsiedel, Helen Donath als Simplicius

Donnerstag, 16. August 2018, 21:55

Forenbeitrag von: »orsini«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Diese CD mit Aufnahmen der jungen Renata Tebaldi aus den Jahren 1949 und 1955 (alles in mono) enthält neben dem üblichen Repertoire (Aida, Faust, Butterfly, Manon Lescaut, Tosca, La Wally, Adriana Lecouvreur) auch einige ungewöhnliche Sücke u.a. zwei Ausschnitte aus Licinio Refices erster Oper Cecilia, 1934 mit sensationellem Erfolg in Rom uraufgeführt: Per amor di Gesù progete il core (Die Verkündigung) Grazie, sorelle (Der Tod der Cecilia) Sehr hörenswert!

Donnerstag, 16. August 2018, 21:31

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

... auch noch nicht genannt in unserem Spiel ist Mozarts Oper "La finta giardiniera"/"Die Gärtnerin aus Liebe". Die weibliche Hauptrolle hört auf den schönen Namen Marchesa Violante Onesti und tritt verkleidet unter dem Namen Sandrina auf. Helen Donath singt die Kavatine der Sandrina "Ach, vor Tränen, Schluchzen, Seufzen"

Dienstag, 31. Juli 2018, 23:15

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

dann nochmal ein "a" und damit der Prinz Aphron aus "Der goldene Hahn" von Rimski-Korsakow hier eine Gesamtaufnahme aus Tokio von einem Gastspiel des Bolschoi-Theaters aus dem Jahre 1989

Dienstag, 31. Juli 2018, 21:08

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

... dann hänge ich jetzt Afanassi Iwanowitsch an, den Sohn des Popen aus Mussorgskis "Der Jahrmarkt von Sorotschinzy" in Ermangelung einer Einzelarie des Afanssi hier eine Gesamtaufnahme aus dem Jahre 1969

Donnerstag, 19. Juli 2018, 22:17

Forenbeitrag von: »orsini«

Das Spiel mit den Opernrollen

"n" und "y" - was für eine Auswahl... dann versuche ich es mal mit der Nancy Waters, der Bäckerstochter aus Benjamin Brittens "Albert Herring" Judith van den Dool als Nancy in einer Produktion der Dutch National Opera Academy (DNOA)