Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 13:01

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Kammermusik von Benjamin Britten

Genau diese Aufnahme habe ich auch - und quasi als "Pflichtübung" habe ich nun begonnen Werke daraus zu hören. Es ist interessant im Thread zu lesen, wie vile Ex-Taminie - etliche davon der Moderne nicht abgeneigt - Brittens Kammermusik als "sperrig" oder "kühl" bezeichnen. Damit befinde ich mich also in guter Gesellschaft, will mich aber nicht festlegen, da ich bislang - quasi als Einstieg - lediglich das dreisätzige Streichquartet in D- dur aus dem Jahre 1931, ein Jugendwerk also, gehört habe...

Heute, 11:46

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

MSchenk schrieb: Zitat Ja, aber doch genau ein Beispiel für Manipulation!? - Das Publikum hat sich provozieren lassen und ganz erwartungsgemäß verhalten, indem es einen kleinen Skandal produzierte ... Nein - KEIN Beispiel für Manipulation Dieses "erwartungsgemäß" war eine subjektive Einschätzung des Zeitzeugen von dem der Text stammt Strawinsky hatte alle erwartet - nur das nicht. Er war auf dem Boden zerstört. Gelegentlich wurde die Meinung geäussert, es wäre ab nun unmöglich weitere Werke von ...

Heute, 11:37

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Caruso41 schrieb: Zitat Es gab mal einen Minister in Deutschland, der machte sich die „Entschandelung“ der Kultur zur Aufgabe. Der hieß Joseph Göbbels. Wie wir wissen ist es ihm nicht geglückt - und wir sind schon wieder in der Politik -und beim Lieblingsthema einiger Taminos - dem Dritten Reich. Das hat aber hier wirklich nichts zu suchen, notabe, da man gegen Schund auch eintreten kann, wenn man nicht politisch engagiert ist. Güebbels war in vielerlei hinsicht eine tragische Figut. Er muß läng...

Heute, 10:34

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Zitat Die Inszenierung ist vielen egal. Ein großes Wort - gelassen ausgesprochen INDIFFERENZ ist ein Übel unserer Zeit, vielleicht aber auch aller Zeiten (SOOO alt bin ich auch wieder nicht) Ich erinnere mich, vor mehr als 20 Jahren wo ich in einer Schulung war und durch meine kritischen Bemerkungen unangenehm auffiel Die Vortragende ermahnte mich: "Sie BEWERTEN - Das ist schädlich - Unterlassen sie bitte Bewertungen " Darauf meine Antwort. "Ich MUSS bewerten - Wertungen sind Orientierungshilfe...

Heute, 10:11

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Derzeitige Themenschwerpunkte bei Tamino - wo liegen sie ?

Es war natürlich keine Zeit auf dieses Theme zu antworten, weil ja alle im RT-Thread herumätzen. Dann werde ich den Anfang machen - oder diesen und andere mir wichtig erscheinende Threads im Alleingang bestreiten, solange ich noch beliebe das zu tun: Im Augenblick ist derTeil "Konzertante Musik" unterrepräsentiert, was auf den Mangel an interessanten Neuerscheinungen zurückzuführen sein könnte, aber vermutlich auch am Mangel an Mitgliedern, die dieser Bereich interessiert. Das gilt in ebensolche...

Heute, 09:53

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

User Amfortas08 !! Unterlassen Sie bitten den spöttischen Unterton der das Klima des Forums vergiftet. Dieses Forum ist durch meine Person konsevativ konventionel virgeprägt und ich möchte, daß das auch bekannt ist. Ich lass prinzipiell auch die Meinungen der RT-Befürworter zu - wenngleich mir oft überl wird, was da verzapft wird. Was ich aber NICHT zulassen werde, ist die Verhöhnung der RT-Gegener. Und ich werde in aller Kürze erklären WARUM nicht Es liegt in der Natur der Sache, daß die "Refor...

Heute, 09:05

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Temporärer Gastzugang Oktober 2018

Dieser Eintrag bringt den Thread nach oben.

Gestern, 22:33

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Regie - Ihre Aufgaben - und was ein Übergriff ist.

Zitat muss es sich bei den genannten Häusern Bayreuths und Leipzigs wohl um "Theater dritten Ranges" handeln Sie arbeiten permanent daran - und sind auf dem besten Weg dazu

Gestern, 22:05

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Regie - Ihre Aufgaben - und was ein Übergriff ist.

Gerade im Herbst, als hier wenig über Regietheater geschrieben wurdem war es doch - euphemistisch gesagt - ein wenig still im Forum. Anspruchsvollere Themen aus dem Gebiet der Orchestral- und Kammermusik waren nicht in der Lage die Mitglieder zum Schreiben zu animieren. Durch das Politikverbot als Thema - von mir einst eingeführt - jahrelang von den Mitgliedern aller Fraktionen konsequent mißachtet - und nun wieder verlangt - mit einem obligaten Seitenhieb auf meine Person, weil ich die Dinge ha...

Gestern, 17:55

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Peter Tschaikowsky - Die Sinfonischen Dichtungen

Es ist immer eine persönliche Demütigung für mich, wenn ein Thread gestartet wird und ich nicht über die entsprechenden Aufnahmen verfüge mich daran beteiligen zu können. Was in diesem Fall (beinahe) der Fall war. Ich war in meiner Jugend, wo der Kern meiner Sammlung entstand, kein großer Tschaikowsy Freund (vom "Capriccio iItalien" mal abgesehen und so ist meine Tschaikowsky Sammlung einigermaßen überschaubar. Deshalb habe ich auch nur eine einzige sinfonische Dichtung in meiner Sammlung (ich ...

Gestern, 12:06

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die großen Operettenstars der Vergangenheit

Das mit dem "Nicht können" ist nicht nur auf Regisseure beschränkt - das zieht sich durch alle Bereiche Ich habe das schon lange erkannt und habe in meinem in Arbeit befindlichen Film "Die gelbe Rose" (Fertigstellung Ende 2019) sogar eine Textstelle, die darauf Bezug nimmt. Die Szene spielt am Arbeitsamt: Ein winziger Auszug daraus: Die Beraterin, Mag Bibiane Obermeier bietet dem Opfer, Sandor Krautwurm ,einem arbeitlosen Stardesigner eine Stelle an: Obermeier: „Die WERBE und PROMOTION FIRMA Aus...

Gestern, 11:46

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Konzertführer und ähnliche Publikationen als "Mörder" von Komponisten ?

Zitat Aber alle aufgeführten, in meinem Besitz befindlichen Werke streifen Kammermusik Dafür gabs den Harenberg Kammermusikführer (inzwischen gestrichen, bzw antiquarisch erhältlich) Er verzeichnet auf über 1000 Seiten ca 180 Komponisten (20 weniger als der Konzertführer) - besser als nichts - weist also noch größere Lücken wie sein "Bruder" der Konzertführer auf. mfg aus Wien Alfred

Gestern, 09:35

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Konzertführer und ähnliche Publikationen als "Mörder" von Komponisten ?

Immer wieder - und immer öfter - stoße ich auf - IMO - unverzeihliche Lücken, wenn ich Informationen in handelsüblichen Konzert - Klaviermusik- Kammermusik- und anderen -Führern suche. Gäbe es nicht die - von mir einst belächelte - und auf Grund ihrer eindeutig links orientierten tendenziellen Gestaltung ihrer Aufsätze noch immer kritisch gesehene - WIKIPEDIA, so wären mache Komponisten für den deutschsprachigen Rauim gar nicht existent, getötet durch "totschweigen" oder (in älteren Publikatione...

Gestern, 02:01

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Kritiker im Journalismus der Vergangenheit und Gegenwart

Für mich persönlich ist der Wiener Musikkritiker Dr. Wilhelm Sinkovicz DER würdige Nachfolger von Karl Löbl - Ich hoffe, er ist mit dieser Einschätzung einverstanden. Es ist natürlich eine andere Zeit, die Werte haben sich verschoben, etc, aber er wirkt auf mich sehr ausgewogen, was nicht heisst, daß ich immer einer Meinung mit ihm sein muß. Photo verlinkt von der PRESSE Hier Auszüge aus dem WIKIPEDIA Beitrag über seine Person; Zitat Wilhelm Sinkovicz (* 1960 in Wien) ist ein österreichischer Mu...

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 22:05

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Derzeitige Themenschwerpunkte bei Tamino - wo liegen sie ?

Aktueller denn ke ist dieser Thread. Kaum jemand der "alten Garde" (von 2004) ist hier noch anwesend, wenngleich manche Spuren hinterlassen haben, die noch heute vorhanden sind. Mich würde interessieren,wie ihr die DERZEITIGEN Themenschwerpunkte - aber auch jene über Foraenlaufzeit seht, denn auch ich habe mir in den letzten Tage eine Meinung gebildet und halte eine vorsichtige Kurskorrektur für notwendig - und wenn nicht für notwendig - dann doch für nützlich. Beste Grüße aus Wien Alfred

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20:22

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

KRENEK Ernst - Die Klaviermusik

Auf der in Beitrag Nr 1 gezeigten CD befindet sich auch ein Stück mit Namen:"George Wahington Variations" (1950) Es war die Auftragsarbeit eines reichen Bostoner Geschäftsmannes als Geburtstagsgeschenk an seine Tochter. Das Original war mir namentlich nicht bekannt, die Melodie indes schien mir vertraut. Es ist eine alte Melodie, die schriftlich erstmals 1796 belegt ist und im Rahmen der Amtseinführung von George Wahington Verwendung fand. Es gab einige Namen dafür, darunter "New Presidents Marc...

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 14:38

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Kritiker im Journalismus der Vergangenheit und Gegenwart

Lieber moderato Als ich letzte Nacht Deinen Beitrag über Friedrich Luft las, da hatte ich sofort vor einen Beitrag über Karl Löbl zu schreiben und ich hatte auch den Beitrag für die Verlinkung schon ausgewählt, nämlich das "Hoppala" mit Eberhard Waechter. (Für die, dies nicht wissen: "Hoppala" war eine ORF-Sendung wo geschnittene, mißglückte Szenen mit hohem Humorfaktor, gesammelt, und dann doch in dieser Sendung verwertet wurden- Da gab es zahlreiche Sternstunden drunter) Nun hast Du, lieber Mo...

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 22:34

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

GOETZ Hermann - Sämtliche Werke für Klavier Solo

Heute möchte ich einen weiteren fast vergessenen deutschen Komponisten vorstellen: Hermann Goetz (1840-1876) war Deutscher, lebte aber die meist Zeit in der Schweiz. Hier nun einige Gründe für sein rasches Vergessenwerden. Erst mit 17 begann er Klavierstunden zu nehmen, ab 1860 dann am Sternschen Konservatorium bei Hans von Bülow, wo er sein Examen 1862 machte und sein Klavierkonzert in Es dur spielte (für letzteres wird es Raum in einem künftigen, geplanten Thread geben) Bülow war von den Fähi...

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 21:39

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Cover zum Schießen: Die witzigsten Cover!

Zu Beitrag 3500: Lieber Seicento So schnell würde ich die Schlange nicht in die Grube, ähhh- will sagen die Flinte nicht ins Korn werfen Daß die Schlange nun als Fälschung enttarnt ist stört keine Sau - wer liest schon Tamino ? Und die paar Hanseln, doch mitlesen können sich die Tasche sowieso nicht leisten Eine ausgeklügelte Werbekampagne - und das Wird ein Bombengeschäft Den Marketingmanager für sowas kenne ich gut - fast könnte man von einem Naheverhältnis sprechen Tasche "Cremona" für die Fr...

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 14:54

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

KRENEK Ernst - Die Klaviermusik

Ernst Krenek hat relativ viel Klaviermusik hinterlassen, darunter 7 Klaviersonaten, entstanden zwischen 1919 und 1988, aber auch einige Klavierstücke, Variationen, Bagatellen. Die Klavierkonzert sind im entsprechenden Spezialthread vorzustellen. Anlass für diesen Thread war eine beginnende Diskussion über die Beliebtheit einst verpönter Musik- Ich habe mir aus der gezeigten CD die Klaviersonate Nr 4 aus dem Jahre 1948 angehört. Meine subjektiven Eindrücke - als Militanter Vertreter der "Wiener ...