Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 16. Oktober 2018, 21:11

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Über vergessene und boykottierte Komponisten - und Ihre "Wiederentdeckung"

Zitat von »Alfred_Schmidt« Bei den Werken, die "im Nationalsozialismus als verfemt" galten bin ich eher skeptisch, daß sie sich mittelfristig "wiederbeleben" lassen, spezell nicht in unserer Zeit. Einfach weil es IMO vorrangig keine politischen Gründe waren, die diese Musik ins Abseits drängte. Beweisen kann ich das natürlich nicht, aber immerhin gibt es Indizien. Zum einen, weil die Musik von Schreker, Korngold, Krenek, Goldschmidt, Ullmann (es fehlen einige Namen) auch nach dem Krieg nicht wi...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 18:31

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Mich persönlich würde ja interessieren, warum Classica TV eine andere La Bohème-Aufzeichnung bzw. Inszenierung gesendet hat, als angeküdigt? Machen die soetwas häufiger? Oder sitzen da gar Mitglieder der RT-Mafia an den Schalthebeln?

Montag, 15. Oktober 2018, 21:37

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Skandal! - Allerdings kann ich auf (den leider wenigen verfügbaren) Photos und auch in folgenden Ausschnitten (Tatsächlich könnten die Atelierdächer ein wenig wie ein Raumschiff anmuten ...) das von Dir genannte nicht erkennen. Wobei ich davon ausgehe, dass es sich um diese Produktion der Opéra Royal de Wallonie (ehemals Théâtre royal de Liège) in der Inszenierung von Jean-Louis Pichon handelt!? p.s. Es gäbe da natürlich noch die Guthsche Sichtweise aus Paris: siehe z.B. hier.

Samstag, 13. Oktober 2018, 12:02

Forenbeitrag von: »MSchenk«

11.10.2018 (Staatsoper Hamburg) Giuseppe Verdi "Luisa Miller" - Ein Abend, zwei Tenöre!

Luisa - Nino Machaidze Frederica - Nadezhda Karyazina Rodolfo - Josepch Calleja Miller - Roberto Frontali Walter - Vitalij Kowaljow Wurm - Ramaz Chikviladze Philharmonisches Staatsorchester Hamburg unter der musikalischen Leitung von Alexander Joel; Inszenierung Andreas Homoki, Bühnenbild Paul Zoller, Kostüme Gideon Davey. (18.Vorstellung seit der Premiere am 16.November 2014) Tja, lieber Ralph, lieber Caruso, mit dem in Rechnung stellen der Karten (inkl. Getränke und Laugenbrezel) wegen Nichtge...

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:26

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Sammelplatz für absurde und lächerliche Inszenierungsideen...

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Da stelle ich gleich einmal die neue, völlig absurde Inszenierung von "Tristan und Isolde aus Hannover hier ein. Außer einem völlig unerklärlichen Bühnenbild und den lächerlichen bunten Kostümen hat der Regisseur die Oper noch durch zwei nackte, weiß geschminkte, nicht zum Stück gehörige Figuren "angereichert", die ständig die Handlung stören, einmal sogar von der Decke hängen. Eine Reihe dieser vielen blöden Mätzchen zeigen die folgenden Ausschnitte. Einfach nu...

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 22:39

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Alcina (Händel), Neue Bühne des Bolschoi Theaters, Moskau, 24.10.2017

Zitat von »Rheingold1876« Besondere Hinwendung verdient meiner Auffassung nach die Cappella Coloniensis, die in der von Dir auch gezeigten Aufnahme unter Ferdinand Leitner spielt und die man vielleicht nicht auf Anhieb mit HIP in Verbindung bringt. Leitner hat mit diesem Orchester aber sehr frühzeitig in diese Richtung gearbeitet. Und er wohl nicht nur die Alcina aufgenommen, sondern auch und Mir ist Leitner vor allem in Erinerung als erster Dirigent, den ich hier in Hamburg mit einer Wagner-Op...

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 22:11

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Alcina (Händel), Neue Bühne des Bolschoi Theaters, Moskau, 24.10.2017

Zitat von »Rheingold1876« Etwas aber finde ich interessant: Vergleicht man HIP-Produktionen beider Komponisten miteinander erscheint mir die Ähnlichkeit größer als in herkömmlichen Interpretationen. Hierzu meinte ein Bekannter, der am kommenden Samstag ebenfalls dabei sein wird und sich verschiedene Aufnahmen der Alcina angehört hat, es sei jedesmal eine andere Oper. Dabei ist der Unterschied zwischen z.B. oder und natürlich klar. Aber auch die letztgenannte Aufnahme und die in diesem Thread in...

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 21:32

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Alcina (Händel), Neue Bühne des Bolschoi Theaters, Moskau, 24.10.2017

Eine weitere musikalische Anmerkung bzw. Frage an Experten: Ich könnte schwören, die Arie der Morgana im 3ten Akt "Credete al mio dolore" ist aus einer der Bach-Passionen abgeschrieben!?

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19:44

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Alcina (Händel), Neue Bühne des Bolschoi Theaters, Moskau, 24.10.2017

Zitat von »Hosenrolle1« Ich bin ehrlich gesagt froh, dass auf den Opernbühnen nicht mehr alles züchtig und bieder zugehen muss, damit sich bloß keiner aufregt oder gar in einen kataplektischen Anfall taumelt. Hierzu vielleicht recht amüsant ein Brief an die Intendanz: Sehr geehrter Herr Everding, leider bin ich gezwungen, Sie darauf aufmerksam zu machen, daß meine Ehefrau nach dem Besuch o. gen. Oper einen Nervenzusammenbruch (unter dem 1.Akt) erlitten hat. Dieser Zumutung einer disharmonischen...

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 18:39

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Alcina (Händel), Neue Bühne des Bolschoi Theaters, Moskau, 24.10.2017

Zur Vorbereitung auf den Besuch der Alcina-Aufführung am kommenden Samstag an der Staatsoper Hamburg (Insz. Christopher Loy; Premiere 02/2002) habe ich mir nun auch die Produktion aus Aix in der Inszenierung vom Katie Mitchell angeschaut und kann mich dabei im Wesentlichen der Berurteilung Bertaridos nur anschließen. Tatsächlich gelingt es der Regisseurin durch ihre Deutung dem Stoff eine psychologische Glaubwürdigkeit und Relevanz zu geben, die ich bei einer "konventionellen" Inszenierung nicht...

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 10:25

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Vorfreude auf kommende musikalische Ereignisse

Und ich eine Woche später! Korngold, Die tote Stadt, Hamburger Staatsoper, Insz. Karoline Gruber Es singen u.a. KFV und Allison Oakes.

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 10:15

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Luisa Miller (Verdi) Hamburgische Staatsoper, 28.09.2018

Zitat von »Caruso41« So preisgünstig wie in Hamburg kann man nirgends sonst in die Oper gehen! Doch! In Lübeck Aber ernsthaft: Ich kann Caruso hier nur zustimmen. Wir sitzen für gewöhnlich einen Rang höher, zumeist 5te Loge links und zahlen für zwei Karten zusammen in normalen Repertoire-Vorstellungen gewöhnlich um die 30,- bis 35,- Euro. Von der Sichteinschränkung merkt man wenig; lediglich weit hinten und hoch oben auf der Bühne wird es schwierig. Vorteil im 4ten Rang zudem die Nähe zur Bar i...

Samstag, 29. September 2018, 11:03

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Literarische Empfehlungen - was lese ich gerade

Zitat von »Andrew« [...] Mit knapp tausend Seiten ein wirklich dickes Buch: einer der drei Wälzer (mit Münkler und Schmidt), die zu diesem Thema erschienen oder neu herausgebracht wurden. [...] Die drei "Wälzer" habe ich mir ebenfalls noch vorgenommen zu lesen. Als Einstieg, quasi Vorabend der Tetralogie, fand ich folgendes Buch recht gut, welches die Geschehnisse aus einer eher persönlichen Perspektive erzählt. Es werden die Erlebnisse des Söldners Peter Hagendorf und des Mönches Maurus Friese...

Samstag, 29. September 2018, 10:51

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Luisa Miller (Verdi) Hamburgische Staatsoper, 28.09.2018

Nachdem ich Eure Berichte gelesen habe, werde ich mir Herrn Calleja wohl doch noch anschauen müssen - eventuell am kommenden Donnerstag zusammen mit meiner Tochter. Darf ich die Karten dann Euch in Rechnung stellen?

Freitag, 28. September 2018, 22:41

Forenbeitrag von: »MSchenk«

... des Jahres 2018 - Die aktuellen Ergebnisse der Opernwelt-Kritikerumfrage

Zitat von »Hans Heukenkamp« Allerdings fand ich die Berliner Heliane sehr viel spannender als die Bayreuther Meistersinger. Das Wunder der Heliane an der DOB wurde als Wiederentdeckung des Jahres gewählt.

Freitag, 28. September 2018, 22:29

Forenbeitrag von: »MSchenk«

... des Jahres 2018 - Die aktuellen Ergebnisse der Opernwelt-Kritikerumfrage

Zitat von »Stimmenliebhaber« Konwitschny einfach nur so oder auch für eine konkrete Produktion??? Cherubinis Medea, Stuttgart, Schoecks Penthesilea, Bonn und Zimmermanns Soldaten, Nürnberg. Weitere Einzelheiten nachzulesen in der oben verlinkten Zusammenfassung!!!

Freitag, 28. September 2018, 19:17

Forenbeitrag von: »MSchenk«

... des Jahres 2018 - Die aktuellen Ergebnisse der Opernwelt-Kritikerumfrage

Kritikerumfrage der Zeitschrift Opernwelt 2018 (zuletzt aufgerufen am 28.09.2018) u.a. Opernhaus des Jahres Oper Frankfurt Aufführung des Jahres Wagner, Die Meistersinger von Nürnberg (Bayreuther Festspiele, Kosky/Jordan) Sängerin des Jahres Sara Jakubiak (in Korngolds Das Wunder der Heliane, DOB) Sänger des Jahres Johannes Martin Kränzle (Die Meistersinger von Nürnberg, Bayreuth & Aus einem Totenhaus, Frankfurt) Regisseur des Jahres Peter Konwitschny Bühnenbildner des Jahres Johannes Leiacker D...

Samstag, 22. September 2018, 11:54

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Tristan und Isolde - Niedersächsisches Staatstheater Hannover - Premiere 16.09

Zitat von »Amfortas08« Das in Vergleich zu Hamburg recht kleine und bescheidene Niedersächsische Staatstheater ist auch eine Reise wert! Glaub mir ! Ich glaube es Dir sofort, nicht nur Lübeck, auch Kiel, Hannover und selbst Bremen warten immer wieder mit interessanten Produktionen auf. Allein die Zeit, das Geld! - Vielleicht, wenn schon nicht als Rentier, so doch irgendwann einmal als Rentner

Donnerstag, 20. September 2018, 20:43

Forenbeitrag von: »MSchenk«

16.09.2018 (Staatsoper Hamburg) Wolfgang Amadeus Mozart "Così fan tutte"

Fiordiligi - Maria Bengtsson Dorabella - Stephanie Lauricella Guglielmo - Kartal Karagedik Ferrando - Oleksiy Palchykov (für Dovlet Nurgeldiyev) Despina - Sylvia Schwartz Don Alfonso - Pietro Spagnoli Philharmonisches Staatsorchester Hamburg unter der musikalischen Leitung von Sébastian Rouland; Inszenierung und Bühnenbild Herbert Fritsch, Kostüme Victoria Behr, Licht Carsten Sander. (3.Vorstellung seit der Premiere am 8.September 2018) Nach einer gelungenen Neuproduktion von Le nozze di Figaro ...

Donnerstag, 20. September 2018, 18:44

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

Zitat von »Norbert« Ob er Mahler "kann", ist am kommenden Sonntag, 23.09., zu hören: Zitat Teodor Currentzis dirigiert: Gustav Mahler, Sinfonie Nr. 3 HDTV, Konzert aus dem Beethovensaal der Liederhalle Stuttgart vom Donnerstag, 20. September 2018 SWR 09:00 Uhr, 105 Min., Konzert Ich werde das Konzert aufnehmen... Dazu habe ich grad das zugehörige Gesprächskonzert entdeckt: https://swrmediathek.de/player.htm?show=…3a-005056a10824