Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:56

Forenbeitrag von: »Manfred«

Zum Abgewöhnen

Zitat von »chrissy« Nicht ganz sicher, aber der Komponist soll wohl Bellini gewesen sein Lieber Chrissy, Du hast es gesagt: "...der Komponist soll wohl Bellini sein..." Sicher ist das aber nicht. Ich fand es einfach nur lustig, dass "dr. pingel" dann ausgerechnet "Bellini" als Beispiel bringt. Das ist alles. Vor diesem Hintergrund müsste auch er jetzt erkennen, dass mein Einwand nicht ganz so ernst gemeint war.

Samstag, 6. Oktober 2018, 21:42

Forenbeitrag von: »Manfred«

Zum Abgewöhnen

Zitat von »dr.pingel« Also: bevor ich begeistert höre, wie Caruso Bellini singt dr. pingel ist zumindest für eine Überraschung gut: Caruso singt Bellini! Nur dumm, dass der Tenor keine einzige Bellini-Aufnahme hinterlassen hat ...

Freitag, 7. September 2018, 12:56

Forenbeitrag von: »Manfred«

Waldemar Kmentt - ein großer Wiener Tenor

Zitat von »9079wolfgang« Gestern Abend habe ich mir nach dem Fußball noch die erste CD der Gesamtaufnahme der Oper "Faust" von Gounod mit Waldemar Kmentt in der Tenorrolle angehört. Eine sehr interessante Aufnahme @9079wolfgang Hallo Wolfgang, ... und wie herrlich er "Salut! Demeure chaste et pure singt!! Gruß Manfred

Samstag, 18. August 2018, 20:14

Forenbeitrag von: »Manfred«

Die großen Aufnahmen meines Opernlieblings

Hallo, greghauser, auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum. Das passt jetzt: erst gestern habe ich Waldemar Kmentt als "Stolzing" in Wagners "Die Meistersinger von Nürnberg" (unter Karl Böhm) gehört. Er hat mir sehr gut gefallen. Gruß Manfred

Freitag, 18. Mai 2018, 20:11

Forenbeitrag von: »Manfred«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Zitat von »Gregor« Es gibt einen DVD-Mitschnitt der Norma aus dem Royal Opera House, Vielen Dank für den Hinweis, lieber Gregor. Gruß Manfred

Montag, 14. Mai 2018, 22:08

Forenbeitrag von: »Manfred«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Zitat von »Caruso41« Das ist eine Belcanto-Partie und sollte so gesungen werden. Wenn heute allerdings ein Tenor sich traut, sie ohne Machismo-Attitüde zu singen, dann sind wir enttäuscht. Ja, lieber Caruso, stimmt genau. Als Pollione hat man vornehmlich die Sänger im Ohr, die die Partie für die Schallplatte eingesungen haben (Fillippeschi, Del Monaco, Corelli, aber auch Bonisolli u. a. - allesamt keine leisen Vertreter ihrer Zunft!) Vor kurzem las ich noch in der Gigli-Biografie, dass dieser d...

Dienstag, 8. Mai 2018, 18:51

Forenbeitrag von: »Manfred«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Zitat von »Caruso41« Umso mehr bedauere ich, dass Du Dich nicht öfter in die Diskussionen um heutige Sänger einschaltest. Immerhin hatte ich auch mit Vergnügen gelesen, was Du über Lauri-Volpi geschrieben hast. @Caruso41 Lieber Caruso, Gerne würde ich öfter schreiben und mich in Sängerdiskussionen einschalten. Leider fehlt mir aus beruflichen Gründen (aktuell) einfach die Zeit. Aber ich werde mich bemühen, doch ein wenig mehr zu schreiben. Zitat von »Caruso41« Eigentlich wollte ich auch über di...

Montag, 7. Mai 2018, 21:14

Forenbeitrag von: »Manfred«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Lieber Caruso, da warst Du schneller als ich. Auch ich hatte vor, eine kleine Rezension über "Joseph Calleja - Verdi" zu schreiben. Aber nun hast Du mir Arbeit erspart, und ich darf sagen: wir sind uns wieder einmal in fast allen Punkten einig! Vielleicht noch einige Anmerkungen: begeistert war ich von der Radames-Romanze "Celeste Aida". Nur ganz wenige Tenöre singen das Schluss-B "morendo", so wie es Verdi eigentlich wünschte. Calleja bewältigt das glänzend und beim Ausklingen des Tons hat dies...

Sonntag, 29. April 2018, 13:30

Forenbeitrag von: »Manfred«

Giacomo Lauri-Volpi - ein heldischer Belcanto

Zitat von »9079wolfgang« Allerdings bringt er die Arien des Vasco da Gama und Othello sehr ausdrucksstark zu Geltung. Halllo Wolfgang, das sehe ich auch so. Sein "O paradiso" aus Meyerbeers "Afrikanerin" zählt für mich zu den Modellinterpretationen des Stückes. Lauri-Volpi schlägt weiche Mezzavoce-Töne an, die man von den Tenören in dieser Arie selten zu hören bekommt. Seine Aufnahme von 1934 reicht an die Melchiors oder Carusos durchaus heran. Hinzu kommt, dass Lauri-Volpi für den "Othello" st...

Montag, 19. Februar 2018, 14:24

Forenbeitrag von: »Manfred«

Maria Chiara - von der Schallplattenindustrie weitgehend ignoriert

Zitat von »Caruso41« Das ist alles zu gleichförmig, ohne Profil und gestalterische Kraft. Lieber Caruso, genauso sieht es übrigens Jürgen Kesting: "Dass die Decca zu Beginn der 1970er Jahre große Hoffnungen in sie setzte, verraten zwei Recitals unter Leitung von Nello Santi und Kurt Herbert Adler, die eine vortreffliche Stimme bewahren, indes nicht das Profil einer interessanten Sängerin zeigen." Ich besitze sehr viele (fast alle?) Aufnahmen mit ihr, höre sie auch immer wieder mal sehr gerne. A...

Sonntag, 14. Januar 2018, 11:26

Forenbeitrag von: »Manfred«

Ernst Haefliger (* 6. Juli 1919 in Davos; † 17. März 2007 ebenda)

Lieber Caruso, vielen Dank für Deine Antwort. Genauso sehe ich das auch. Sein Singen ist für Donizetti zu unsinnlich, nicht "attraktiv" genug. Daher bewundere ich ihn als Lieder-Sänger umso mehr: seine Interpretation der "Müllerin" (mit Jacqueline Bonneau) halte ich für eine der besten, die es gibt. Sein Singen ist äußerst differenziert, klar in der Artikulation, Balance und Genauigkeit, die selbst Größen wie Wunderlich, Pears, Schiotz oder Fischer-Dieskau höchstens erreicht, nicht aber übertrof...

Samstag, 13. Januar 2018, 14:13

Forenbeitrag von: »Manfred«

Rudolf Schock, ein großer deutscher Tenor

Und nun höre ich mir - zumindest auszugsweise - Wagners "Meistersinger" an (Bayreuth, 1959), mit der wunderbaren Elisabeth Grümmer und Rudolf Schock als Walther von Stolzing.

Samstag, 13. Januar 2018, 14:02

Forenbeitrag von: »Manfred«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Am 02.02.2018 erscheint das neue Album von Joseph Calleja mit Verdi-Arien. Man darf gespannt sein:

Samstag, 13. Januar 2018, 13:49

Forenbeitrag von: »Manfred«

Rudolf Schock, ein großer deutscher Tenor

Lieber Caruso, nur eine kurze Anmerkung, weil das hier ja der Rudolf Schock-Thread ist: Zitat von »Caruso41« Edgardo, Wilhelm Meister und Des Grieux (Massenet) hat er zwar aufgenommen aber meines Wissens nie auf der Bühne gesungen Es gibt einen Mitschnitt von Donizettis "Lucia di Lammermoor" - deutsch gesungen - mit Ernst Haefliger als Edgardo (s. u.). Wenn Du den kennen solltest, würde mich Dein Urteil interessieren. Herzliche Grüße Manfred

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:39

Forenbeitrag von: »Manfred«

Lorenz Fehenberger

Habe mir vor einigen Tagen nochmals die herrliche Aufnahme von Rossinis "Stabat Mater" angehört. Lorenz Fehenberger singt ein phänomenales "Cujus animam gementem" samt dem hohen Des. Seine Partner waren Irmgard Seefried, Rosette Anday und Ferdinand Frantz, Dirigent: Joseph Messner (Salzburg, 1949).

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:32

Forenbeitrag von: »Manfred«

Lorenz Fehenberger

Zitat von »nemorino« Nicht nur gibt es keinerlei störende Nebengeräusche, sondern die Klangqualität ist insgesamt um Längen besser als in der CANTUS-Ausgabe. Hallo Nemorino, mir ist das auch passiert. Die CALiG-Ausgabe ist vom Klangbild her deutlich besser! Gruß Manfred

Sonntag, 24. Dezember 2017, 13:24

Forenbeitrag von: »Manfred«

Big P - der große Pavarotti

Hallo zusammen, ich habe mir das Konzert auch angeschaut. Es war für mich ein emotionales Ereignis, dachte ich doch an den September 1992 zurück. Da durfte ich in Modena "Pavarotti und friends" live erleben. Ich werde nie vergessen, wie mich Pavarottis Aufführungen von "Miserere" (mit dem großartigen Zucchero) und "Caruso" (mit dem unvergessenen Lucio Dalla) elektrisiert haben! Herzlichst Manfred

Dienstag, 21. November 2017, 13:03

Forenbeitrag von: »Manfred«

Erstaunlich gut klingende Aufnahmen, die teilweise mehr als hundert Jahre alt sind

Zitat von »Rheingold1876« Diese Edition, vorausgesetzt, man interessiert sich für Wagner und legt nicht unbedingten Wert aus Stereo, ist nach meinem Eindruck wirklich eine Großtat gewesen, die zu diesem schönen Thema passt. Ich freue mich über unsere Übereinstimmung. Ich habe die u. a. Box vor ein paar Jahren sehr günstig erworben und denke, sie ist mit Deiner Edition identisch.

Dienstag, 21. November 2017, 11:39

Forenbeitrag von: »Manfred«

Erstaunlich gut klingende Aufnahmen, die teilweise mehr als hundert Jahre alt sind

Zitat von »Rheingold1876« selbst schwöre ich ja auf die Arbeit des Berliner Klangrestaurators Christian Zwarg, der auch einen eigenen Onlineshop unterhält: Ja, lieber Rheingold, ich auch. In meinem Besitz sind jede Menge Zwarg-CDs (De Lucia, Martinelli, Bellincioni, Patti, Maurel, Dan Beddoe, Tudor Davies u. v. a.). Die Klangergebnisse sind faszinierend!! Gruß Manfred

Mittwoch, 8. November 2017, 20:22

Forenbeitrag von: »Manfred«

Was ich gerne gehört hätte

Ich habe einen Rundfunkmitschnitt von 1933 oder 1934 des "A te o cara" aus Bellinis "i Puritani" mit Beniamino Gigli - allerdings singt er hier nur den 1. Vers Wie gerne würde ich auch Vers 2 von ihm hören ...