Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 17:42

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Zitat von »La Roche« Es soll auch Politiker geben, die überzeugend meinen "Amerika first". Er muß damit genausowenig überzeugen wie der Herr Glut in seinem Interview Claus Guth hat es nicht nötig in seinen Interviews durch Populismus zu überzeugen, möglicherweise resultiert aus dieser Tatsache so manche abstrakte Ablehnung seiner Ausführungen zur Boheme, die sich nicht auf sein Regiekonzept beziehen.... Zitat von »La Roche« Für mich war sein Interview leeres Gewäsch. .. und dieser Teil seiner A...

Gestern, 15:32

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Zitat von »Stimmenliebhaber« Das merke ich schon. ein bissl anmaßend, nicht wahr? Kann insofern anmaßend rüberkommen, weils halt (- beabsichtigt oder unbeabsichtigt -) "potentiell" Beistimmung einfordert. Nämliches gilt doch auch für für ästhetiche Urteile über Sängerwiedergaben. Andererseits wird doch keiner in Tamino gezwungen, sich das auch zu eigen zu machen. Zitat von »Stimmenliebhaber« Ich glaube ja, wenn die Extremisten auf beiden Seiten schäumen, bin aber kein Extremist. sondern gehöre ...

Gestern, 15:05

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Zitat von »Stimmenliebhaber« dir war sie hingegen zu konservativ, dir erschien sie als "sentimentales Rührstück"... das hat nichts mit konservativ zu tun. Ich schätze durchaus auch sog. "konservative" szenische Umsetzungen. Zitat von »Stimmenliebhaber« Und unterlasse doch bitte solch Verallgemeinerungen wie "kam einem", du siehst ja schon am Beispiel von "Chrissy", dass diese deine subjektive Meinung ganz offenbar keine Allgemeingültigkeit für sie beanspruchen kann, auch wenn du ihr in dieser F...

Gestern, 14:42

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Zitat von »Stimmenliebhaber« oder irre ich mich da? du irrst. Zitat von »Stimmenliebhaber« Wäre sie nämlich ein "sentimentales Rührstück", dann hätte "Chrissy" sich nicht dermaßen darüber echauffiert... Völlig unabhängig von Chrissy kam einen die Dresdner Wiedergabe musikalisch und szenisch als Rührstück rüber. Interessante "Logik". Wenn sich Chrissy darüber sehr echauffiert, dann ist es kein Rührstück.

Gestern, 14:08

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Zitat von »chrissy« Es soll halt Opernliebhaber geben, die beim "Reinziehn und Reinschlürfen einer Puccini - Mucke" eine andere Vorstellung und Erwartung und kein Geschmacksleiden haben. So isses. Und Claus Guth ist -zu mindestens seinem Statement nach - ein derartiger Opernliebhaber; einer der sich auf Puccinis Boheme einlässt und diese nicht zur bloßen Projektionsfläche vom eigenem Rührkitsch ummodelt.

Gestern, 12:48

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Danke an Gregor, MSchenk und Willi für den Claus-Guth-Trailer- und Talk-etc-Links ! Durchaus schlüssig Guths Statement zur Boheme, das möglicherweise manchen überfordern mag. Puccinis Boheme zerrüttet tendenziell seine eigene Ästhetik z.B. durch Schärfen in der Instrumentation und überhaupt schnellwechselnden Charaktere in der Komposition, welche dem Hörer oft kaum andächtiges Verweilen gönnen. Darin ist Claus Guth zuzustimmen. Es wär spannend, sich die komplette Wiedergabe aus Paris reinzuziehn...

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 08:06

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Im Theater Pforzheim: Rheingold hautnah

Zitat von »Joseph II.« Pforzheim widmet sich jetzt also auch "der weltbekannten Tetralogie 'Der Ring der (sic) Nibelungen'", soso. Wieso nicht lieber mal "Die Feen" oder "Das Liebesverbot"? Wenn Minden (mit geringerer Einwohnerzahl) es schaffte ein Orchester und Solisten für einen höchstlich eindrucksvollen Ring zu organisieren und andere Kaffs wie z.B. Dessau einen Tristan sowie Hildesheim die Meistersinger zur Aufführung brachten, warum soll nämliches in Pforzheim denn nicht möglich sein ? So...

Samstag, 22. September 2018, 10:38

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Tristan und Isolde - Niedersächsisches Staatstheater Hannover - Premiere 16.09

Zitat von »Christian Biskup« Wenn kommendes Jahr Schrekers "Die Gezeichneten" gespielt wird, werde ich gewiss auch noch mehrfach dort Gast sein. Schrekerei werden wir uns natürlich uns gönnen. Ob Premiere und/oder Folgevorstellung, wissen wir bisher nicht. Ebenso keine Info, ob Gezeichnete mit oder ohne Cut gespielt werden bzw. ob das überhaupt bereits entschieden. München (Metzmacher) war komplett. Salzburg (Nagano) mit Cuts Zitat von »MSchenk« Zwar ist Hamburg ja nicht soooo weit weg von Hann...

Donnerstag, 20. September 2018, 10:56

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Tristan und Isolde - Niedersächsisches Staatstheater Hannover - Premiere 16.09

Zitat von »rodolfo39« Wie könnt ihr nur zur RT Mafia nach Hannover fahren Ja, zunehmend selbst höchstlich zerknirscht, weil eigener Brägen total von RT-Mafia konditioniert. Mein Therapeut ist inzwischen vollkommen hilflos. ​ ​ ​ ​ Zitat von »rodolfo39« Die Zeitungskritiken waren durchweg positiv Hm. Kann dann eigentlich doch nur „Fake-News“ oder „Lügenpresse“ sein. Zitat von »rodolfo39« Meine nächste Wagner Oper wird die Götterdämmerung Premiere im Oktober in Düsseldorf sein Aha! Du also auch…....

Mittwoch, 19. September 2018, 22:24

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Tristan und Isolde - Niedersächsisches Staatstheater Hannover - Premiere 16.09

Herzlichen Dank für dein engagiertes Feedback, dem ich mich gerne anschließe (bis auf schmerzliche Kürzungen im 2. und 3. Akt), weil wir uns gleichfalls die Premiere gegönnt haben. Wie gesagt uns beeindruckte die Aufführung nicht minder. Noch ein kleiner Hinweis: Sie erfolgte im Niedersächsischen Staatstheater Hannover. Der Hinweis dient die Werbetrommel für Hannover möglichst kräftig zu rühren. Die Oper dort ist eine Reise wert. Wir werden voraussichtlich im Dezember eine Folgeaufführung besuch...

Freitag, 14. September 2018, 14:56

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Zitat von »Alfred_Schmidt« Und ich wüsste mir auch angenehmere Themen als die Armut oder Nichtarmut von Zigeunern etc. Das hat in diesem Forum (schon per Deklaration) nichst zu tun. Man stelle sich in etwa ein Spezialitätenrestaurant vor wo man Plakate vom "Hunger in der Welt" oder Bilder aus Schlachthäusern zeigt, oder einen Spendenaufruf für irgendwelche Flüchtlinge etc., der Speisekarte beigelegt ist - Ich wage die kühne Behauptung, da (mindestens ) ein Drittel der Stammklientel über kurz od...

Freitag, 14. September 2018, 11:30

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Ring-Inszenierung in Minden

Zitat von »Caruso41« Die Intensität der Aufführung war im zweiten und dritten Akt noch größer als in der Premiere! Es verschlug einem einfach den Atem! Neid, Neid, nochmals Neid ! Zitat von »Caruso41« Nun gibt es noch drei Aufführungen. Wer sich kurz entschlossen auf den Weg nach Minden machen will Wer von östlicher Richtung per PKW anreist, sollte Grane sehr früh satteln, Baustelle oder potentieller Staus auf der A 2 wegen. Dafür: Großzügiger Parkplatz, ausreichend nah am Stadttheater: Kanzler...

Montag, 10. September 2018, 19:18

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Ring-Inszenierung in Minden

Noch kleine Infos zur Mindner Götterhämmerung und dem Dirigenten: Der fürs Bühnenbild und Kostüme verantwortliche Frank Philipp Schlößmann war auch am Bühnenbild des Bayreuther Tristans unter Thielemann/K. Wagner beteiligt: www.youtube.com/watch?v=_wpR_SwEbBo Unter der ML Frank Beermanns gibt es die erste komplette Einspielung der Pfitznerschen Rose. (Die Premiere in Chemnitz leitete damals Domonkos Héja, als Ersatz für den erkranken Frank Beermann) und HAZ-Feedback zur Götterhämmerung: http://...

Montag, 10. September 2018, 16:26

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Ring-Inszenierung in Minden

Zitat von »Caruso41« Zum Glück habe ich es nur 30 Minuten nach Minden. Allerdings mit dem Auto. Die Hinfahrt von östlicher Richtung nach Minden und Rückfahrt per PKW erwies sich als nervig, ob der Baustellen. Glücklicherweise vorher eingeplant. Aber ein angenehm großer, gebührenfreier Parkplatz ganz in Nähe vom Theater. Zitat von »Caruso41« Ich werde jetzt am Donnerstag ein zweites Mal rein gehen und bin neugierig, ob sich die intensive Spannung der Aufführung erneut herstellt Einerseits stellt...

Sonntag, 9. September 2018, 19:32

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Ring-Inszenierung in Minden

Zitat von »Bertarido« Danke, lieber Caruso Wir waren am Donnerstag gleichfalls in der Minden-Götterhämmerung. Es freut mich sehr, dass sich, was das musikalische und szenische betrifft, deine Eindrücke im Wesentlichen mit den unsrigen decken. Dehalb auch herzlichen Dank von mir für dein Feedback !

Samstag, 1. September 2018, 11:35

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Modernisierung misslungen: Die Oper Carmen gegen den Strich gebürstet oder Don José als mordlüsterner Revolverheld

Zitat von »Rheingold1876« Wir erfahren nicht einmal, welche Fassung gespielt wurde. Wenn es denn tatsächlich die Opéra-comique gewesen sein soll, dann würde dies voraussetzen, dass die gesamten gesprochenen Dialoge geboten worden sind, aus denen sich übrigens Zusammenhänge ergaben, die für die Handlung sehr wichtig sind. Zumal - wenn ichs noch richtig auf Schirm habe, die Rezitative nicht von Bizet, sondern von Ernest Guiraud stammen. Interessant wäre auch zu erfahren, ob bestimmte Nummern unte...

Samstag, 1. September 2018, 07:50

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Modernisierung misslungen: Die Oper Carmen gegen den Strich gebürstet oder Don José als mordlüsterner Revolverheld

Zitat von »rodolfo39« Es gibt über diese Carmen aber auch positive Kritiken Indenen steht, daß die Aufführung ein voller Erfolg war, weil sich das Publikum auf die Inszenierung eingelassen hat. Zitat von »Gerhard Wischniewski« Es zeigt sich doch immer wieder, dass die wahrhaft verkrampften Versuche, etwas in eine vom Zeitgeist erzwungene Richtung zu verdrehen, ins Leere laufen. Warum lässt man die Werke nicht so, wie sie sind? Auch bei Inszenierung nach Libretto (ohne zwangsweise Veränderung, M...

Donnerstag, 30. August 2018, 14:03

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

2018 - Quo vadis Tamino - Klassikforum? (III)

Zitat von »MDM« Teilt Ihr übrigens die in den Medien in der letzten Zeit verbreitete Ansicht, dass eine zunehmende Verrohung der Gesellschaft zu verzeichnen ist- im "real life" wie im Internet ? Oder ist diese Feststellung falsch und es war doch eigentlich schon immer so? Es müsste vielleicht geklärt werden, wie verstärkte Verrohung sich äußern würde.... Jedoch ist diese verkürzte Auffassung von Medien bloß Käse. Denn bereits seit Jahrhunderten gibt es Roheit, wenn nicht seit Jahrtausenden. Mög...

Sonntag, 26. August 2018, 11:24

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Teodor Currentzis, Exzentriker aus Griechenland

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Gerade die Klassik fordert den Sinn für die Form, also Distanznahme von den Affekten als Vehikel emotionaler Bedürfnisbefriedigung. Die Überbetonung des Affektiven zeugt von einem Individualismus, wie er prägend ist für den heutigen Populismus: Aufhebung ästhetischer Distanz ist das Ziel in der Erreichung größtmöglicher Nähe. Und die ereignet sich in einem durch und durch affektiven Vortragsstil. Wenn man nun so weit geht, das Bemühen um Klassizität und um einen h...

Freitag, 24. August 2018, 09:17

Forenbeitrag von: »Amfortas08«

Musik ist ein ganz besondrer Saft - Dr. Pingel´s musikalische satyrische Brosamen

Zitat von »dr.pingel« Jetzt die Frage: welche Kompositionen der Moderne (im Sinne des angesprochenen Themas "Moderne Musik") könnt ihr mitsingen? Keine ! Ich ziehe ich bei zeitgenössischen Kompositionen überwiegend solche vor, die Mitsingen quasi kategorisch ausschließen. Zitat von »dr.pingel« Ich erinnere auch an meine Anekdote, dass sich Schönbergs Frau scheiden lassen wollte, wenn ihr Mann den Kindern abends zur Nacht eigene Werke vorsang. Sie argumentierte, dass die Tantiemen seiner Werke n...