Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 168.

Mittwoch, 2. August 2006, 15:22

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Kammermusik von Mendelssohn Bartholdy

Ich habe mir heute das Streichquartett Nr. 12 mit dem Henschel-Quartett angehört. Es ist ja hier bereits ausführlich beschrieben. Gefallen hat mir vor allem die lebhaftere Canzonetta (2. Satz). Auch die melodischen Teile des 1. Satzes sowie der langsame getragene 3. Satz haben mich angesprochen. Nicht zugesagt hat mir der Schlußsatz, den ich als unruhig empfunden habe. Dabei aber nicht so richtig lebhaft, fröhlich. Es war insgesamt gute Unterhaltung, aber nichts, was mich wirklich bewegt hat. Es...

Dienstag, 1. August 2006, 13:36

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Mozart: Exsultate jubilate

Ich habe das "Exsultate"auf einer Cd mit populären Stücken von Mozart. Es ist eine Aufnahme mit Gabriele Fuchs und dem Radio-Symphonie-Orchester unter Creed. Mir sagt sie zu. Mir gefällt vor allem der Jubel in diesem Werk. Erstaunt war, das das Ganze doch sehr an Opernarien erinnert. Vor allem durch die anspruchsvollen Koloraturen - mir sind die einfacheren Teile lieber. Ansprechend auch die Begleitung durch das Orchester und das kleine Vorspiel am Anfang, bevor der Gesang einsetzt.

Dienstag, 1. August 2006, 13:23

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Zu unrecht (fast?) vergessene Dirigenten

Ich habe eine Aufnahme von Mozarts "Jubilate, exultate" mit dem Berliner Radio-Symphonie-Orchester unter der Leitung von Creed. Ich habe von diesem Dirigenten ansonsten noch nie etwas gehört, weiß auch überhaupt nichts von ihm. Ist er irgend jemandem hier bekannt? Wie ist er von seiner Art und Qualität her einzuschätzen?

Dienstag, 1. August 2006, 13:14

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Schmerzvolle Musik

Für mich ist richtig schmerzvoll die Arie(?) des Rudolfo nach dem Tod seiner geliebten Mimi. Vor allem auch der Moment, wo er noch einmal ihren Namen nennt - als sie schon tot ist, er das aber noch nicht realisiert hat. Nur merkt, dass irgend etwas Schreckliches sich ereignet hat.

Dienstag, 1. August 2006, 13:09

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Die "Heiligkeit" (Glaube) in der Musik

Mir fällt im Moment nur Mozarts "Exsultate, jubilate"als jubelndes Gotteslob ein. Da gibt es ja einen neuen eigenen Thread dazu.

Dienstag, 1. August 2006, 13:07

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Eure 'persönlichste' Musik

Am persönlichsten ist für mich der 2. langsame Satz aus Dvoraks Cellokonzert op. 104. Ich habe das in einem Volkshochschulkurs mit meditativer heilender Musik kennen gelernt. Es berührt mich im Innersten. Löst Traurigkeit aus, aber auch Glück und Freude. Es gibt mir auch ein Gefühl des Nicht-Alleinseins. Und eine Ahnung von etwas "Göttlichem". Natürlich ist das Ganze eigentlich in Worten nicht auszudrücken. Es ist einfach unsagbar...

Montag, 31. Juli 2006, 12:37

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Lieblingsarien nach Stimmfach: Tenor

Oper ist nicht mein Hauptgebiet, ich nenne einfach 3-Tenorarien ohne nähere Zuordnung. Aus der Zauberflöte Arie Taminos "Dies Bildnis ist bezaubend schön". Aus Puccinis Turandot Arie des Prinzen "Keiner schlafe". Aus Puccinis La Boheme Arie Rudolfos "Wie eiskalt ist dies Händchen".

Donnerstag, 27. Juli 2006, 12:46

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Kammermusik von Mendelssohn Bartholdy

Ich habe jetzt von Mendelssohn wieder die 1. Cellosonate mit Isserlis am Cello und Tan am Klavier gehört. Sie kam mir heute sehr wehmütiig, melancholisch vor, ohne Schwung und Pep. Mit Ausnahme von wenigen Stellen im 1. Satz. Vielleicht liegt das auch an der Interpetation. Ich hätte heute etwas Aufmunterndes gut gebrauchen können. Diese Musik war heute nicht das Richtige für mich. Die 2. Sonate, die ich bald hören will, soll ja lebhafter und fröhlicher sein. Auch das Lied ohne Worte für Cello un...

Donnerstag, 27. Juli 2006, 12:36

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Welches ist Euer Lieblingsinstrument?

Immer mehr mag ich neben dem Cello auch die Violine und die Bratsche, vor allem wenn sie in kammermusikalischen Werken zusammen spielen. Auch das Klavier gefällt mir allmählich besser, aber nach wie vor nicht als dominantes Instrument.

Mittwoch, 26. Juli 2006, 15:50

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Jacqueline du Pré

Ich habe mit du Pre das Cellokonzert op.104 von Dvorak (ganz wunderschön). Auf dieser CD ist auch ein Cellokonzert von Haydn, das mehr gute Unterhaltung ist für mich. Aber nicht tiefer geht. Uund irgendwelche Werke mit Cello von Beethoven. Die habe ich ewig nicht mehr gehört, weil ich keinen Zugang dazu gefunden hatte. Sie haben mich überhaupt nicht angesprochen, eher gelangweilt. Und im Moment sind meine musikalischen Schwerpunkte woanders. Irgendwann werde ich da nochmals reinhören. Und dann h...

Mittwoch, 26. Juli 2006, 15:37

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Klassikfreaks stellen ihre HIFI-Anlagen vor

Ich habe eine kleine Anlage von Hitachi AX10E mit Kassettenrekorder (nicht mehr genutzt), CD-Player, radio und den dazugehörigen Lautsprechern. Ich bin mit der Qualität nicht ganz zufrieden. Pianissimo-Stellen sind zu leise; bei deutlichem Wechsel der Lautstärke während einer Aufnahme ist Nachregulation erforderlich. Sonst wird es irgendwann zu laut oder zu leise.

Mittwoch, 26. Juli 2006, 15:32

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Freudentaumel oder Frustration ? Abverkäufe von Klassik-CDs

Ich freue mich, wenn hochwertige CDs billig angeboten werden. Wenn das Beiheft dann nicht so gut ist, kann ich das akzeptieren. Ich ziehe sowieso meistens einen Konzertführer beim Hören hinzu. Alte, aus dem Katalog gestrichene Aufnahmen sind ja meist noch eine Weile über Ebay, Amazon-Archiv etc. zu haben. Und es gibt immer wieder Neues. Deshalb glaube ich kaum, dass sich langfristig das Angebot an Klassik signifikant verkleinern wird.

Dienstag, 25. Juli 2006, 13:00

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Musikalische Intuition - Der Griff ins CD-Regal...

Bei mir ist es vor allem noch ein Problem, die vielen Neuerwerbungen zu hören. Da kann es nicht nach Intuition gehen, da ich das Werk ja noch nicht kenne. Und ansonsten wähle ich bewußt aus nach meiner Stimmung, der Konzentrationsfähigkeit und der Zeit, die ich habe. Ich weiß, was ich brauche, wenn ich traurig bin; eher aufgedreht; einfach nur träge. Auch wenn ich mich an die Musik im einzelnen nicht erinnern kann.

Montag, 24. Juli 2006, 17:07

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

RE: Musikalische Vorsätze für 2006

Ich will all das hören, was ich heute in einem anderem Thread genannt habe. Ich will endlich die Musikgeschichte von Schaub lesen; nicht immer nur auszugsweise einzelne Kapitel. Ich will mehr Kenntnise hinsichtlich Musik erwerben. Mich mit den einzelnen Instrumenten befassen. Erkennen lernen, wie ein Werk aufgebaut ist, welche Themen es gibt, wie die verarbeitet sind. Mir musiktheoretische Grundbegriffe aneignen, auch mit Hilfe von Hör-Beispielen. Wie Tonarten Moll, Dur; Grundtonart, Wechsel von...

Montag, 24. Juli 2006, 17:00

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Das große Werk es soll gelingen - Eure Hörvorhaben für die nächste Zeit

Ich will noch Einiges von Dvorak erstmals oder erneut hören. Vor allem die 9. Sinfonie. Dann sind da die 4 Sinfonien von Brahms, ein Geburtstagsgeschenk vom Juni. Und Brahms überhaupt. Auch Mendelssohn macht mich neugierig. Da steht zunächst die Musik zum Sommernachtstraum an. Und eine CD mit Mendelssohn für Kinder mit Justus Frantz, mit einigen Musikbeispielen. Von Smetana möchte ich die "Moldau" wieder hören (Aufnahme mit Barenboim). Und vor allem auch die neu erworbene CD der Orchesterprobe d...

Donnerstag, 20. Juli 2006, 15:48

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Dvorák - Die 4 Klaviertrios

Ich habe mir heute Dvoraks Klaviertrio op. 21 erstmals angehört, mit dem Suk-Trio. Ich bin beeindruckt, wenn auch nicht begeistert. Es ist mir insgesamt etwas viel an Themen und Stimmungen; teilweise auch zu hektisch und zu forciert rhythmisch. Gut gefallen hat mir trotz der eher traurigen Grundstimmung der 2. langsame Satz. Und auch im Scherzo gibt es (muntere) Teile, die mich sehr ansprechen. Ich will das Ganze am Wochenende nochmals genau mit der Beschreibung im Konzertführer hören. Damit wir...

Donnerstag, 20. Juli 2006, 15:22

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

L'estate · L'été · Der Sommer

Das war ein Schreibfehler, ich meinte die von 1812. Ich habe das open-air-Konzert nicht besucht. Es war mir zu teuer. Laut Kritik war es auch nur streckenweise lohnend. Sicher kommt etwas Ähnliches wieder.

Dienstag, 18. Juli 2006, 13:47

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Preise bei klassischen CDs

"Inzwischen sind so viele sehr gute (auch gut klingende) Aufnahmen sehr preiswert erhältlich, dass der Mehrwert des Hochpreises nicht mehr klar ist und durch Angebote wie "amazon marketplace" kann ich trotz der 3 EUR Aufschlag Dinge billiger aus den USA bestellen als hier kaufen (Zemlinsky: 10,31+3 statt 17,99 oder gar 19,99) Daher halte ich eine Preisgestaltung ähnlich wie die in den USA auch hier für sinnvoll." Ich finde auch, dass es viele preiswerte CD-Angebote gibt. Und durchaus hochwertig,...

Montag, 17. Juli 2006, 11:29

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Kammermusik von Mendelssohn Bartholdy

Ich habe heute Mendelssohns Klaviertrio in D_Dur mit dem Beaux Arts Trio gehört. Das ist auf einer Cd, die ich mir wegen Dvorak Dumky-Trio ausgeliehen hatte. Dieses Werk von Dvorak gefällt mir aber insgesamt überhaupt nicht; auch wenn mich einzelne Passagen ansprechen. Es ist mir zu sentimental, wirklich heitere mitreißende Teile fehlen mir. Und es ist mir zu "zerrissen", ich höre nicht recht, wie sich die einzelnen Teile zu einem Gesamtwerk zusammen fügen. Mendelssohn Klaviertrio, das hier ja b...

Freitag, 14. Juli 2006, 15:54

Forenbeitrag von: »Anna-Beate«

Daniel BARENBOIM - Vom Pianisten zum Universalmusiker

Ich kenne Barenboim als Dirigenten beim Cellokonzert op. 104 von Dvorak (mit du Pre als Cellistin). Und auf der gleichen CD ist auch das 1. Cellokonzert von Haydn. Ich habe aber bei diesen Aufnahmen bisher nicht auf Spezifisches beim Orchesterspiel geachtet. Daher ist mir auch nichts besonderes zum Stil von Barenboim aufgefallen. Was mir aber an ihm als Menschen imponiert, ist, wie er sich für die Verständigung zwischen Israel und Palästina einsetzt. Wie es ihm darum geht, Vorurteile zu überwind...