Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 10:27

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Teodor Currentzis, Exzentriker aus Griechenland

Auch in der "Süddeutschen" vom 22.9. steht eine Kritik, bei der ich mich frage, wohin die Musikkritik steuert. Damit will ich keineswegs an Currentzis herummäkeln, dazu nehme ich die Meinungen der Kollegen hier zu ernst. Aber die Kritikerin schwingt sich zu einer Eloge auf, die man besser noch reimen und dann in Musik setzen sollte - vielleicht von Currentzis selbst.

Heute, 10:13

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Auf Claude kann natürlich nur Egisto aus Cavallis "Egisto" folgen. Ich bitte alle, die von dieser Oper einen Eindruck haben wollen, auf die Vorstellung bei YouTube (Glasgow 1982, Raymond Leppard) zu verzichten, weil das eine ziemlich andere Oper ist, als Cavalli sie geschrieben statt. Wer allerdings fette Streicher und schlechte Sänger liebt, wird nicht enttäuscht.

Donnerstag, 20. September 2018, 18:52

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Nach Albert aus Werther folgt Tassilone aus "Tassilone" von Agostino Steffani.

Samstag, 15. September 2018, 10:57

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Eindrucksvolle Chorstücke aus Klassik und Romantik

Im Laufe meiner "Chorkarriere" habe ich in verschiedenen Ensembles fast die gesamte Brahmssche Chormusik gesungen (ausgenommen die Frauenchöre ). Bruckner habe ich auch gesungen und mag ihn. Aber an Brahms kommt keiner heran. Im Moment singen wir die 3 Chöre op.110. Das beste Chorstück des 19. Jahrhunderts ist für mich "Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen?"

Dienstag, 11. September 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Saisonplanungen 2018/19

Akzeptiert. Schreib mal darüber, wenn du drin warst!!

Montag, 10. September 2018, 17:59

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Saisonplanungen 2018/19

Hör dir mal die Tenöre mit "Glück, das mir verblieb" aus der Toten Stadt an, also Vogt, Kerl, Kollo, James King. Nur so viel: bei Vogt wünschte man sich (einige Wortmeldungen) mehr Mann mit E....rn in der Hose. Aber vielleicht ist er ja gereift! Trotzdem ist es eine schöne Oper, vor allem wenn auch die Sängerin der Marietta überragend ist, und ich kenne da nichts anderes.

Montag, 10. September 2018, 12:32

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

Zitat von »Rheingold1876« Lieber lutrga, hast Du dieses Album schon gehört oder wolltest Du uns zunächst nur die Information über die Neuerscheinung zukommen lassen? Ich las, dass des sich um Originalfassungen handeln soll? Beträfe dies alle Stücke? Mich interessiert vor allem die Messe, von der in der Tat eine frühe Version existieren soll. Die Informationen dazu entnahm ich diese Seite: Janacek-Lexikon Nach dem ersten Hören der von Dir eingestellten Aufnahme auf Spotify kann ich aber vor alle...

Sonntag, 9. September 2018, 19:28

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Pingel 3

Pingel 3 RT Wer das Regieteater nicht grundätzlich ablehnt, sondern eher ästhetische Bedenken gegen einzelne Inszenierung hat, und wer weiterhin gerne schlüssige RT-Inszenierungen sieht, wird von den bei RT-Parteien jeweils zum anderen Lager gezählt.

Donnerstag, 6. September 2018, 13:30

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Zeitlich begrenzter Gastzugang vom 1-6. September 2018

Lieber Zeus Alfred, ich bin seit 2009 hier und kann mich immer noch an das erste Telefonat erinnern, wobei der Wiener Dialekt mir besonders gefiel, weil er mich an mein Studiensemester in Wien erinnerte (Hörsäle: Staatsoper, Burgtheater, Josefstädter, Kunstmuseum und und und). Inzwischen warte ich immer auf deine Texte, damit ich meine Habilitation noch fertig kriegen kann ("Schnelles fehlerreiches Tippen als Beitrag zur kreativen Entwicklung der deutschen Sprache, speziell in der Musikliteratur...

Sonntag, 2. September 2018, 21:05

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Dr. Pingel´s Rasiermesser und drei Mal Don Giovanni

Pingel´s Rasiermesser hat sein Vorbild in Occams Rasiermesser, was bedeutet, dass die einfachste Theorie immer am besten ist. Ich verwende es so: von bestimmten Werken und deren Aufnahme muss man sich nur ein bestimmtes Stück anhören, dann weiß man, ob die ganze Aufnahme was taugt. Beispiel 1: Mahlers 4. Wenn der Sopran das versemmelt, weg damit. Rosenkavalier: die Überreichung der Rose. Die Sache Makropulos: der Schluss, usw. Bei Don Giovanni ist es ganz einfach: in den ersten beiden Szenen wer...

Sonntag, 2. September 2018, 17:43

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Start der Essener Philharmonie

Das erste Sinfoniekonzert startet in Essen an zwei Abenden, am 6. und am 7. Beginn ist 20.00, um 1930. gibt es eine Einführung. Programm: Beethoven, Egmont-Ouvertüre und 2. Sinfonie danach die Glagolitische Messe. Ich werde wohl am 6. hingehen, da brauche "France" gegen "die Mannschaft" nicht zu sehen!

Samstag, 1. September 2018, 21:31

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

objektive Kriterien zur Beurteilung von Musik

Es gibt einen Irrglauben, der die Musikgeschichte so erklärt, dass im Laufe der Jahrhunderte die Musik immer komplexer und damit immer reicher wurde. Das ist so nicht richtig. Etwa viele Sinfonien und Messen der Klassik, die können den mehrstimmigen Messen und Motetten etwa von Josquin, Orlando di Lasso, Victoria, Palestrina und noch vielen anderen nicht das Wasser reichen. Und auch zu Bach finde ich kein Gegenstück in der modernen Musik. Vielleicht vergleiche ich da Unvergleichbares, aber ich h...

Samstag, 1. September 2018, 00:05

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Alfred Schmidt - Meine Opernsammlung auf CD

Du hast Recht, es ist eine andere DVD. Daran erinnere ich mich, weil Dietlinde Turban dort einen Weltrekord im Augenaufreißen hingelegt hat, obwohl sie nicht singt.

Freitag, 31. August 2018, 21:06

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Alfred Schmidt - Meine Opernsammlung auf CD

Lieber William, schreib doch mal, welche Harnoncourt-Aufnahme das ist. Und wenn als Euridike "Dietlinde Turban" auftaucht (die Witwe von Lorin Mazel), so sage ich dir, dass die gar nicht singt, sondern Rachel Yakar, die schweinischerweise im booklet überhaupt nicht erwähnt wird.

Freitag, 31. August 2018, 20:56

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Musik ist ein ganz besondrer Saft - Dr. Pingel´s musikalische satyrische Brosamen

Lieber William, das Paternoster habe ich oft gesungen, ein wunderbares Stück. Parallel dazu gibt es ein "Ave Maria". Und es gibt natürlich die "Psalmensinfonie." Ob das Moderne Musik ist? Schönberg und vor allem Adorno haben das verneint (ein Grund, Adorno richtig zu hassen!). Ich finde übrigens, dass der Stil dieser beiden Stücke von Arvo Pärt aufgenommen wurde. Zur Aufnahme: diese Aufnahme leidet darunter, dass die Frauen zu schrill und zu laut sind. Der meditative Charakter des Stücks wird da...

Freitag, 31. August 2018, 17:45

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Pingel 2

Pingel 2 Die Zahl der Zugriffe hängt (in dieser Reihenfolge) von drei Faktoren ab: 1. reißerische Überschrift 2. Ahnung persönlicher Angriffe oder Insinuationen 3. Sachinhalt

Freitag, 31. August 2018, 17:42

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Poe´s Law, Godwin´s Law oder Rule 34? Dr. Pingel´s Laws

Aufgebracht hat diesen Hinweis MSchenk, dem ich sehr dafür danke. Bei Wikipedia sind alle drei Gesetze gut erklärt. Ich habe mich natürlich sofort hingesetzt für die neuen Pingel´s Laws. Pingel 1 Wer sich ständig darüber beklagt, dass seine Beiträge nicht kommentiert würden, kommentiert in der Regel andere Beiträge auch nicht.

Freitag, 31. August 2018, 17:29

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Alfred Schmidt - Meine Opernsammlung auf CD

Die Rubrik ist das "Opernforum", der thread "Welche Arie von welchem Tenor?" Es handelt sich um die Beiträge 263, 264 und 265. Von dir, lieber Fiesco, sind auch einige Beiträge darin!

Freitag, 31. August 2018, 11:50

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

2018 - Quo vadis Tamino - Klassikforum? (III)

Lieber Michael, ich danke dir sehr für die Erwähnung der beiden Regeln (Godwin und Poe). Regel 34 ist auch schön, die zitiere ich aber hier nicht. Vielleicht erfinde ich eine Pingel-Regel, die sich hier auf das Forum bezieht. Da ist sie schon! Pingel-Regel 1: Wer sich darüber beklagt, dass seine Beiträge im Forum nicht kommentiert werden, kommentiert in der Regel selber nicht.

Freitag, 31. August 2018, 11:27

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Alfred Schmidt - Meine Opernsammlung auf CD

Die allerbeste Aufnahme ist auf DVD erhältlich und in voller Länge auf YouTube zu sehen: Jordi Savall (Barcelona, Liceu). Jordi Savall erscheint als Monteverdi, auch die Musiker haben Kostüme der Zeit. Die Regie ist zurückhaltend, die Sänger toll. Ich habe einmal einen Vergleich der CDs und DVDs hier gemacht mit dem Titel "Possente spirto"; da sind verschiedene Aufnahmen besprochen (Schlusssatz: Man braucht nur 2, Garrido als CD, Savall als DVD).