Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 374.

Dienstag, 28. Juli 2009, 12:19

Forenbeitrag von: »Marc«

Wann ist Musik eigentlich "zeitgemäß" - wann "modern"?

Zitat Original von Luis.Keuco Der arme Mann verzweifelt ja schon an sich selber. Ach, ich meinte das gar nicht so verzweifelt - aber wenn man nicht in der Lage ist, eine halbwegs wissenschaftliche Analyse vorzunehmen und auf ein entsprechendes Vokabular zurückgreifen kann, dann muss man eben versuchen, sich mit anderen Mitteln zu helfen - was, vermute ich, ein Gutteil der hiesigen Foristen ebenso tun. Zitat Kritik an einer Kunstrichtung aus der Basis des Nicht-Gefallens heraus zu äußern, ist un...

Dienstag, 28. Juli 2009, 12:05

Forenbeitrag von: »Marc«

Wann ist Musik eigentlich "zeitgemäß" - wann "modern"?

Zitat Original von Kurzstueckmeister Es gab Zeiten, wo ich späten Boulez ziemlich kitschig fand. Hm. Zum Beispiel?

Dienstag, 28. Juli 2009, 11:42

Forenbeitrag von: »Marc«

Wann ist Musik eigentlich "zeitgemäß" - wann "modern"?

Zitat Original von Johannes Roehl Dennoch verstehe ich den Unterschied, auf den oben abgezielt wird, nicht recht. Zumal als Kriterium nur äußerst subjektive Reaktionen (abreagieren, reinwaschen usw.) verwendet werden. Damit kommt man m.E. nicht weit. Du verstehst ihn deshalb nicht, weil ich (als Verfasser des Eingangsposts) ihn nicht verstehe, bzw. nicht in der Lage bin, eine sagen wir halbwegs "musikwissenschaftliche" Definition vorzunehmen, um diese wiederum halbwegs wissenschaftlich abzugren...

Dienstag, 28. Juli 2009, 10:28

Forenbeitrag von: »Marc«

RE: Die Internationale

Zitat von »John Doe« 1943 dirigierte Arturo Toscanini in einem Konzert in den USA eine selbsterstellte Fassung von Verdis Inno delle nazioni, derem Ende er die vom Chor gesungene damalige Hymne der Sowjetunion, eben Die Internationale, sowie The Star-Spangled Banner - beides in eigener Instrumentation - anfügte. Neben der zugehörigen Tonaufnahme gibt es dazu auch einen kleinen Film, der Anfang dieses Jahres auf Arte gezeigt wurde. ...übrigens hat das Orchester des Papstes - ich glaube irgendwan...

Dienstag, 28. Juli 2009, 09:45

Forenbeitrag von: »Marc«

Wann ist Musik eigentlich "zeitgemäß" - wann "modern"?

Zitat Original von Luis.Keuco Was machen wir denn jetzt mit der Fragestellung, wenn man "modern" und "zeitgemäß" als Synonyme sehen muss? Lieber Marc, hast du eine Idee, wie du deine Frage umformulieren könntest? Mit der Verwendung des zweiten Adjektivs wollte ich gar nicht andeuten, dass eine Differenz zwischen "zeitgemäß" und "modern" bestehen muss - nur habe ich mich zunächst gegen den Begriff des "Zeitgenössischen" gesträubt, weil er nahelegen würde, schlicht zu sagen, dass zeitgenössisch d...

Montag, 27. Juli 2009, 23:56

Forenbeitrag von: »Marc«

Wann ist Musik eigentlich "zeitgemäß" - wann "modern"?

Zitat Original von Melisma Ich denke dabei an Henze und...der Name fällt mir nicht mehr ein! Habe ihn verdrängt! Jedenfalls ist es der Komponist mit den 4 Helikoptern. Tut mir echt leid, dass ich den Erfolg deiner Verdrängung nun zunichte machen muss, aber du meinst natürlich Karlheinz Stockhausen. ...übrigens habe ich mit einigen Werken von Henze auch sehr große Probleme: vorallem mit seinem Stück (über) "Das Ende einer Welt." Hier liegt das Problem für mich darin, dass Henze eine humorvolle u...

Montag, 27. Juli 2009, 23:06

Forenbeitrag von: »Marc«

Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2009)

...irgendein Nachbar macht hier Party mit Placebo. Ich halte dagegen. :beatnik:

Montag, 27. Juli 2009, 22:41

Forenbeitrag von: »Marc«

Jede Seite ist die Falsche.

Hm, das deckt sich ja stellenweise sehr mit dem, was ich vorhin in dem Strang über "zeitgemäße Musik" geschrieben habe. Ich selbst fühle mich jedenfalls keiner der streitenden Seiten zugehörig und will kurz versuchen, das zu begründen: 1.) Banal und offensichtlich sollte sein, dass die entscheidende Frage nicht lauten muss, ob eine "Regietheater-Inszenierung" vorliegt (schon ein fragwürdiger Begriff, übrigens), sondern ob eine gelungene oder eine misslungene Inszenierung erreicht worden ist. 2.)...

Montag, 27. Juli 2009, 18:43

Forenbeitrag von: »Marc«

Wann ist Musik eigentlich "zeitgemäß" - wann "modern"?

Als nur sehr unregelmäßiger Benutzer des Forums, der mit der Suchfunktion auch öfter seine Schwierigkeiten hat, weiß ich jetzt mal wieder nicht, ob meine Frage schon in einem anderen Strang behandelt wurde. Sollte das der Fall sein, würde ich die Moderation bitten, meinen Post entweder in den entsprechenden Strang zu verlegen, oder gleich in diesen hier -Was hat Euch zeitgenössische Musik zu bieten?- in dem ich ursprünglich antworten wollte, und der mir nun auch als Aufhänger dienen muss. (Ich v...

Montag, 8. Juni 2009, 22:59

Forenbeitrag von: »Marc«

Musik hören - Alkohol trinken?

Salute, Ich habe über die Suchfunktion kein vergleichbares Thema gefunden, und möchte daher selbst eines eröffnen. Jedenfalls habe ich im aktuellen Fono Forum einen schönen Artikel über den Wein und die Musik gelesen. Nicht den Wein in der Musik, sondern die Kombination aus Wein (Alkohol) und Musik. Plaudern könnte man also über die Frage, ob ihr gerne Wein oder sonstige Alkoholika trinkt, während ihr Musik hört. (Oder: welche Kombination etc.) Ich selber habe keine ganz feste Meinung zu dem The...

Montag, 8. Juni 2009, 22:18

Forenbeitrag von: »Marc«

RE: Trevor Pinnock - Meine liebsten Aufnahmen

Zitat Original von Andrew Ich bin gespannt auf die Nominierungen! Meine drei Nominierungen wären erstens: Die Gesamtaufnahme der Mozart-Symphonien! Sehr hörenswert auch diese Box mit Bach-Aufnahmen: Pinnock mal in moderneren Gefilden:

Montag, 8. Juni 2009, 21:55

Forenbeitrag von: »Marc«

RE: Rezensionen - mit oder ohne Vergleichseinspielung

Zitat Original von Alfred_Schmidt Die andere Methode - im Alter tendiere ich immer mehr zu ihr, wäre eine Aufnahme ohne Vergleich - rein subjektiv zu bewerten, man lässt sich also auf den Künstler ein und wird von ihm bezaubert - oder eben nicht nicht...... Diese Methode hat sicher etwas für sich, aber vielleicht setzt sie ein gewisses Alter, genauer gesagt: eine gewisse Hörerfahrung voraus. Wenn man ein Stück zum ersten Mal hört, dann kann es ja sein, dass einen durch die lausigste Interpretat...

Montag, 1. Juni 2009, 17:03

Forenbeitrag von: »Marc«

Das Chicago Symphony Orchestra in Referenzaufnahmen

Wenn das CSO erwähnt wird, muss unbedingt auch Pierre Boulez genannt werden! Wobei man natürlich einwenden könnte, dass Boulez ein Dirigent ist, dessen Stil zwar die Fähigkeiten selbst des letzten Bratschisten hörbar macht, aber die Möglichkeiten des musikalischen Kollektivs leider nur im technischen Bereich (der Feinabstimmung usw.) verdeutlicht. Den CSO/Boulez-Bartok habe ich zwar lange nicht mehr gehört, aber ich hatte damals den Eindruck, dass genau dieser Einwand hier ganz zutreffend ist - ...

Montag, 1. Juni 2009, 13:01

Forenbeitrag von: »Marc«

YES WE DO !! Bekenntnisse zur Klassischen Musik

Zitat Original von Ulli Da gibt es doch diese T-Shirts mit der Aufschrift geschieden und pleite ...aber TAMINO :lips: Also: "Geschieden und Pleite - Deshalb Tamino. (Klassik Tröstet)" würde mir ja besser gefallen. Aber ... für einige Diskussionen haben ja diese atheistischen Buskampagnen gesorgt, wo Linienbüsse mit der Botschaft versehen wurden: "There is probably no God. No stop worrying and enjoy your life." Der Konter der Christen: "Keine Sorge: Es gibt Gott. Also: schönen Tag!" Dazu passend...

Sonntag, 24. Mai 2009, 04:55

Forenbeitrag von: »Marc«

Ungeliebte Gattungen

Zitat Original von Alfred_Schmidt Immer weieder wird heutzutage gegen "Diktatoren", "Vorzugsschüler" "Stars" und "Führungspersonen gewettert - und es wird gewissermaßen verlangt, daß diese "Ausnahmeerscheinungen" schön brav in der Allgemeinheit untergehen und ihre Überlegenheit verbergen. Ich halte diesen Denkansatz - er ist in unserer Zeit sehr verbreitet - für falsch - weil nicht "menschengerecht" Wie gesagt, es geht hier meiner Meinung nach nicht um die Abneigung einer Musikalischen Gruppe a...