Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 14. September 2018, 19:12

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Opern unter der Lupe -002- Ludwig van Beethoven: Fidelio

Ob Pizarros Motiv, Florestan nicht schon längst getötet zu haben, tatsächlich in der Hauptsache Hass ist, oder doch vielmehr politisches Kalkül, das Ausleben von Macht oder gar Sadismus - ich weiß es nicht. Hass halte ich für die unwahrscheinlichste Variante. Allerdings sollte man nicht übersehen, dass wir es hier auch mit einer ganz schlichten dramaturgischen Notwendigkeit zu tun haben: Wäre Florestan bereits tot, würde Beethovens Fidelio ganz offensichtlich keinerlei Sinn ergeben, es gäbe dies...

Freitag, 14. September 2018, 18:44

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Zitat von »Alfred_Schmidt« Ich habe diesen Thread ja "übersiedelt" übertrage nun in mühevoller kleinarbeit Beitrag um Beitrag dorthin - wie komme ich aber eigentlich dazu mir diese Mühe anzutun ? Noch dazu unbezahlt !!! Der Neue Thread ist übrigens gesperrt, es kann momentan nur ich dort schreiben (klar, weil ja die Struktur aufrechterhalten soll und nuncht durch "Zwischenrufe" gestört werden soll. Ich bin nicht besonders motiviert, es wird alsoo Monate dauern, bis meine Arbeit dort erledigt is...

Donnerstag, 13. September 2018, 18:33

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Krzysztof Urbanski - Verbreiter von polnischer Musik

Vor knapp zwei Wochen eröffnete Krzysztof Urbański mit der Opening Night in der Elbphilharmonie die neue Thomas "nicht mehr da" Hengelbrock - Alan "noch nicht da" Gilbert - Saison des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Leider habe ich diesesmal keine Karten mehr bekommen können, aber das Konzert läßt sich hier noch einige Zeit nachschauen. Besonders beeindruckend die Interpretation des Ravelschen Boléro ab 1h56min! - Unbedingt ansehen

Mittwoch, 12. September 2018, 10:51

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Saisonplanungen 2018/19

Zitat von »Caruso41« Die LUISA MILLER mit Joseph Calleja lässt Du sausen! Führe mich nicht in Versuchung! - Ist natürlich verlockend und die Inszenierung gefällt mir auch, allein ihr kennt ja bis jetzt nur mein Opern-Programm, da kommen noch die Konzerte dazu ... Time & Budget

Dienstag, 11. September 2018, 21:00

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Saisonplanungen 2018/19

Zitat von »dr.pingel« Akzeptiert. Schreib mal darüber, wenn du drin warst!! Ich nehme es mir - wie immer - fest vor, allein die Zeit ...

Dienstag, 11. September 2018, 19:26

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Saisonplanungen 2018/19

Zitat von »dr.pingel« Hör dir mal die Tenöre mit "Glück, das mir verblieb" aus der Toten Stadt an, also Vogt, Kerl, Kollo, James King. Na, die "einschlägigen" Aufnahmen sind mir durchaus bekannt und KFV habe ich mehrere Male live gesehen (Lohengrin, Parsifal, Meistersinger, Die tote Stadt, Das Buch mit sieben Siegeln (!) und Beethoven op.123 & op.125). - Mir ist schon klar, worauf Du hinaus willst, und ja, in Aufnahmen wirkt die Stimme eher befremdlich, aber trotzdem: Obwohl ich jedesmal, wenn ...

Sonntag, 9. September 2018, 20:08

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Saisonplanungen 2018/19

Meine Saisonplanungen 2018/19 - I. Die Opern Glaubt man den ersten Presseberichten, war die gestrige erste Premiere der neuen Spielzeit an der Staatsoper Hamburger mit Mozarts Così fan tutte sowohl musikalisch, als auch szenisch ein voller Erfolg. Quietschbunt und mit Vollgas, so ist zu lesen, setzte der Schauspielregisseur Herbert Fritsch das Verwirrspiel um Liebe und Treue in Szene und wohl nicht nur die Premierengäste, sondern auch die vielen Zuschauer der zeitversetzten Übertragung auf eine ...

Sonntag, 2. September 2018, 20:01

Forenbeitrag von: »MSchenk«

"Die Perlenfischer" - Domingos 150. Rolle und darüber hinaus ... Salzburger Festspiele, 23.8.2018

Wie ich gerade sehe, wird das Werk heute auf NDRkultur gesendet: https://www.ndr.de/ndrkultur/epg/Bizets-…dung794872.html. - Vermutlich wird anschließend es im Rahmen des ARD-Radiofestivals auch einen "Runterlade" geben.

Freitag, 31. August 2018, 22:28

Forenbeitrag von: »MSchenk«

objektive Kriterien zur Beurteilung von Musik

Zitat von »Timo« Ob jemandem ein Werk gefällt, ist, finde ich, subjektiv. Dennoch denke ich, dass es auch objektive Kriterien gibt, nach denen man Musik beurteilen kann. In diesem Thread möchte ich solche sammeln. (Ich will erst einmal abwarten, was die anderen schreiben, bevor ich meine Ideen einbringe.) Ich habe zwar keine Antwort, aber einen Hinweis: Gibt es objektive Kriterien zur Beurteilung von Musik?

Freitag, 31. August 2018, 21:31

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Alfred Schmidt - Meine Opernsammlung auf CD

Zitat von »dr.pingel« Lieber William, schreib doch mal, welche Harnoncourt-Aufnahme das ist. Und wenn als Euridike "Dietlinde Turban" auftaucht (die Witwe von Lorin Mazel), so sage ich dir, dass die gar nicht singt, sondern Rachel Yakar, die schweinischerweise im booklet überhaupt nicht erwähnt wird. Da bringst Du grad CD und DVD durcheinander. Auf der CD singt m.W. weder die eine, noch die andere:

Freitag, 31. August 2018, 20:44

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Modernisierung misslungen: Die Oper Carmen gegen den Strich gebürstet oder Don José als mordlüsterner Revolverheld

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Zitat Zitat von Nemorino: Denn da war ja wohl in der Mehrzahl kein Fachpublikum zugegen, sondern Leute, die gerne mal einen unterhaltsamen Abend mit Klassik verbringen. Und diejenigen, die sich vorher in einem Opernführer informiert hatten, konnten wahrscheinlich auch nicht viel mit dieser Inszenierung anfangen, weil ihnen etwas ganz Anderes vorgeführt wurde. Vielleicht ware es so, vielleicht aber auch nicht, denn Zitat von »rodolfo39« Es gibt über diese Carmen ...

Freitag, 31. August 2018, 09:00

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Modernisierung misslungen: Die Oper Carmen gegen den Strich gebürstet oder Don José als mordlüsterner Revolverheld

Zitat von »Rheingold1876« Zitat von »MSchenk« Wiedergegeben wird hier höchstens die Atmosphäre einer Freilichtveranstaltung. ... nachdem der Pöbel (dieses Wort hört man ja neuerdings wieder sehr oft) alles kurz und klein geschlagen hat, wie das Foto unten vermuten lässt. Also wie immer auf solchen "Stadtfesten": Schlechte Stimmung und zuviel Alkohol

Freitag, 31. August 2018, 08:48

Forenbeitrag von: »MSchenk«

2018 - Quo vadis Tamino - Klassikforum? (III)

Zitat von »Rheingold1876« Lieber Michael, Dein Beitrag gefällt mir gut. Wenn ich mich aus politischen Debatten hier im Forum stets herauszuhalten versuche, grenzt das schon an Selbstkasteiung. Es ist zumindest sehr, sehr anstrengend. Ich höre und lese schon in der Frühe politische Nachrichten, Berichte, Kommentare und ringe immer wieder aufs Neue mit meinen eigenen Standpunkten und Sichten. Und wenn ich mich dann in dieses Forum einlogge, dann muss ich diesen wichtigen Teil von mir ablegen. Die...

Freitag, 31. August 2018, 08:22

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Modernisierung misslungen: Die Oper Carmen gegen den Strich gebürstet oder Don José als mordlüsterner Revolverheld

Zitat von »chrissy« Zitat von »hart« Zitat von »MSchenk« Falls es trotzdem jemanden interessiert [...] Hab´ besten Dank für diesen Service; ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte ... was aber die sehr gute Schilderung von classicmüller nicht schmälern soll. Übrigens: Falls es ein Ratespiel gewesen wäre - die Oper »Carmen« hätte ich nicht erraten ... Ich auch nicht!!! Mal ehrlich: Anhand der beide Bilder würde niemand irgendeine Oper, ob nun konventionell inszeniert oder nicht, erkennen. Wiede...

Freitag, 31. August 2018, 07:42

Forenbeitrag von: »MSchenk«

2018 - Quo vadis Tamino - Klassikforum? (III)

Zitat von »Alfred_Schmidt« Ich werde jedenfalls das Form in Zukunft frei von Weltanschauungen halten und alles in diese Richtung gehende löschen. unabhängig davon ob das jemandem passt oder nicht. Ich kann die Gründe für eine solche Entscheidung nachvollziehen und vielleicht ist die angestrebte Lösung in Form einer faktischen Zensur die einzig mögliche. Trotzdem sei mir erlaubt, nicht in den allgemeinen Jubel einzustimmen; hierfür im wesentlichen zwei Gründe: Es gibt m.E. kaum eine sinnvolle Ab...

Donnerstag, 30. August 2018, 11:37

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Modernisierung misslungen: Die Oper Carmen gegen den Strich gebürstet oder Don José als mordlüsterner Revolverheld

Zitat von »nemorino« Zumal Dein Bericht über die "Carmen" in Braunschweig hochinteressant und anschaulich ist. Ganz ohne Bilder kann man sich plastisch eine Vorstellung von der Aufführung machen, [...] Falls es trotzdem jemanden interessiert, finden sich hier zumindest zwei Bilder (zuletzt aufgerufen am 30.08.2018).

Donnerstag, 30. August 2018, 09:17

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Currentzis aus Schauspieler?

Über den Dirigenten Teodor Currentzis wurde in den letzten Tagen in einem anderen Thread ja recht kontrovers diskutiert. Jetzt scheint er sogar unter die Schauspieler gegangen zu sein: DAU, Landau, Currentzis: Bei diesem abgefahrenen Berliner Kunstprojekt haben sich lauter Wahnsinnige gefunden (zuletzt aufgerufen am 30.08.2018) - Klingt wirklich ein wenig verrückt, andererseits aber hat auch die Callas nicht nur die Médée gesungen, sondern auch die Medea gespielt.

Mittwoch, 29. August 2018, 18:54

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Teodor Currentzis, Exzentriker aus Griechenland

Zitat von »Justin« Zitat von »MSchenk« im zugehörigen Thread gibt es erste Eindrücke ab Beitrag 170, zudem macht Selberhören klug, sowohl Konzert, als auch Fernsehmitschnitt finden sich in der ARD-Mediathek Am Wochenende hatte ich leider keine Zeit zum intensiven Hören, werde es aber nachholen. Lesen macht auch klug und brächte in diesem Falle rascher ein Ergebnis. Na, dann schau z.B. mal hier: https://www.br-klassik.de/themen/salzbur…kritik-100.html (zuletzt aufgerufen am 29.08.2018). Besonder...

Montag, 27. August 2018, 11:49

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Teodor Currentzis, Exzentriker aus Griechenland

Zitat von »Justin« mich würde interessieren wie die einschlägige Kritik das Konzert mit Beethovens Sym 7 der B-PHil mit Petrenko am 26.8. in Salzburg beurteilt. Hat jmd schon Informationen? Im zugehörigen Thread gibt es erste Eindrücke ab Beitrag 170, zudem macht Selberhören klug, sowohl Konzert, als auch Fernsehmitschnitt finden sich in der ARD-Mediathek.

Sonntag, 26. August 2018, 22:06

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Teodor Currentzis, Exzentriker aus Griechenland

Zitat von »Karl« wo wird der immanente Interpretatonsspielraum einer Komposition überschritten? Für mich dort, wo der Eindruck vorherrscht, daß es in Selbstdarstellung oder gewollter Verfremdung endet. Das ist schon richtig: Man kann Beethoven natürlich weder beliebig schnell, noch beliebig langsam spielen und die Übergänge an den Grenzen sind fließend. Auch dem späten Sergio "Schaut her, wie ich den Laden trotz des Tempos noch zusammenhalten kann!" Celibidache könnte man insofern ebenfalls ein...