Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 667.

Montag, 23. Mai 2011, 18:17

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Deutsche Oper am Rhein

Ich finde den Spielplan zwar nicht berrauschend, aber nicht so schlecht wie manch anderer hier. Den Don Giovanni werde ich mir auf jeden Fall anschauen,

Sonntag, 15. Mai 2011, 11:57

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Widerstand gegen das Regietheater wächst unaufhörlich - ist das Ende nah?

Zitat von »9079wolfgang« Am Schluß regnet es Flugblätter auf die Premierenbesucher. Darauf stehen Sätze wie "Friede den Hütten, Krieg den Palästen" oder "Das Leben der Bauern ist ein langer Werktag". Nanu! Sind wir hier in einem Agitprop-Stück gelandet? Nein, es ist die Oper "Der Wildschütz" von Albert Lortzing. Man könnte zwar die Story vom Grafen, der einen Schulmeister feuert, nur weil der angeblich ein Wilderer ist, durchaus als klassenkämpferische Parabel interpretieren. Aber ganz sicher n...

Samstag, 14. Mai 2011, 11:50

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Deutsche Oper am Rhein

Danke für deinen Bericht! Sehr schön, dass der Abend gelungen ist! Soweit ich weiß steht der hohe Schlusston nicht in den Noten, habe aber keine Noten gerade vorliegen. Zitat von »rodolfo39« Wozu braucht die Opernwelt eine Anna Nebtroko und Rollando Villazon ? Die Rhenoper hat Anna Virovlansky und Sergj Khomov. Die Operrnwelt braucht Anna Netrebko und Rolando Villazon, weil Anna Virovlansky und Sergi Khomov nicht überall gleichzeitig singen können.

Donnerstag, 12. Mai 2011, 20:41

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Josef Gabriel Rheinberger

Ich habe kürzlich zum ersten Mal das Requiem von Rheinberger in Münster gehört und war sehr überrscht. Auch hier begeisterte mich die süßliche Romantil ungemein. Bisher kannt ich nur den Stern von Bethlehem, den ich mit für eines der schönsten Chor-Werke halte.

Samstag, 7. Mai 2011, 11:40

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Sa, 7. 05.2011

Radio 4 Ntherlands überträgt heute Abend ab 19:00 Uhr (?): Zitat Mozart. Don Giovanni. Rolverdeling: Don Giovanni: Allejandro Marco-Buhrmester. Il Commendatore: Mario Luperi. Donna Anna: Myrtò Papatanasiu. Don Ottavio: Christoph Strehl. Donna Elvira: Judith van Wanroij. Leporello: José Fardilha. Masetto: Roberto Accurso. Zerlina: Cora Burggraaf. Nederlands Kamerorkest o.l.v. Constantinos Carydis. Koor van De Nederlandse Opera.

Freitag, 6. Mai 2011, 22:30

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Wer wird Nachfolger Levines in New York?

Was wäre mit Yannik Nezet Seguin? Er wird schon mit einigen wichtigen Produktionen an der Met betraut, aber vielleicht ist er auch noch zu jung dafür. Pappano würde ich mir auch wünschen, ich mag ihn und seinen Stil sehr. Luisi halte ich für durchaus denkbar, verstehe bloss nicht warum das musikalische Zweitklassikgeit bedeuten sollte?

Dienstag, 3. Mai 2011, 13:48

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Widerstand gegen das Regietheater wächst unaufhörlich - ist das Ende nah?

Manchmal muss man sich auch von geliebten Produktionen befreien, um Platz für was neues (oder was altes zu machen). Das habe ich schon Jugendlicher gelernt, als die berühmte Zauberflöte in Essen (ich weiß den Regisseur leider nicht mehr) nach vielen Jahren abgesetzt wurde. Ich hatte sie wohl 3mal gesehen. Die neue Zauberflöte ist sicherlich nicht schlecht, kommt aber nicht an die Vorgänger-Version heran. Und trotzdem war es richtig, mal eine neue sichtweise wieder zu zeigen.

Montag, 2. Mai 2011, 21:01

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Widerstand gegen das Regietheater wächst unaufhörlich - ist das Ende nah?

Ich schalte mich auch mal wieder in die Diskussion ein, sofern sie auf nettem Niveau bleibt. Das Wort "Regietheater" fand ich immer sehr irreführend, denn was ist falsch daran, wenn es im Theater Regie gibt? Mir ist schon klar, wie dieser Begirff gemeint ist: Nämlich, wenn sich die Regie zum Selbstzweck in den Mittelpunkt des Theaters drängt auf Kosten des Werkes. In der Tat meint man bei den letzt genannten Beispielen durchaus diese Tendenzen zu erkennen, aber da will ich mir noch kein Urteil e...

Sonntag, 1. Mai 2011, 08:56

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Die MET im Kino

Ich war ein bisschen mehr zufrieden als Sagitt, was vielleicht daran liegt, dass ich den Trovatore für eine sehr schwer zu besetzende Oper halte. Was ich von Radvanovsky halten soll, weiß ich noch nicht. Schon in diversen Mitschnitten hat mich ihr hartes, schnelles Vibrato (das mich ein bisschen an die Callas erinnert) sehr gestört, in den oberen Lagen erreicht es dann die Grenze zum Tremolo, in der Bruststimme und im Piano ist es ein bisschen mehr in die stimme eingebettet. Da stellt sich mir d...

Samstag, 30. April 2011, 12:47

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Das Rheingold, Gelsenkirchen 23.04.2011

Am Abend bevor ich in meinen Osterurlaub aufbrach, fuhr ich noch schnell nach Gelsenkirchen, um mir dort die Premiere des konzertanten "Rheingoldes" anzuschauen. Was soll ich sagen: Eine so höchst musikalische Aufführung, wundervoll differenziert, dierser Oper habe ich schon lange nicht mehr erlebt und auch fast eine Woche nach der Aufführung hat sich meine Begeisterung nicht gelegt: Schon die erste halbe Stunde demonstrierte eine musikalische Klasse, die das „Rheingold“ wirklich veredelte. Kaum...

Freitag, 22. April 2011, 18:12

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Deutsche Oper am Rhein

Zitat von »Knusperhexe« Wann kommt denn der Spielplan für die nächste Saison raus? Hoffentlich wird es was abwechslungsreicher und hoffentlich belebt der Intendant ein paar alte Inszenierungen wieder, z.B. Freischütz, Rosenkavalier Soweit ich weiß, Mitte bis Ende Mai. Also müssen wir uns noch ein bissl gedulden.

Freitag, 22. April 2011, 11:31

Forenbeitrag von: »WotanCB«

La fille du regiment, 21.04.

Die Duisburger „Regimentstochter“ aus dem Jahr 2000 wurde auch bei ihrer Wiederaufnahme geprägt von den übergroßen Formen und Farben Fernando Boteros. Beherrschend im toll anzuschauenden Bühnenbild war die große Figur einer dicken Dame, die auch für unfreiwilliges Vergnügen sorgte, als sie leicht mitschunkelte, während Marie auf ihrem Sockel ihre Hymne an das Regiment anstimmte. Auch die Figuren inklusive des Chores waren alle in etwas fülligere Kostüme gepackt worden, als wolle man dem Schlankh...

Mittwoch, 20. April 2011, 07:13

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Ostern 2011 – Wie verbringt ihr es musikalisch?

Wenn auch nicht direkt an Ostern - da geht es in den Urlaub - aber vorher, steht bei mir nochmal die Oper im Mittelpunkt. Am Gründonnerstag erst die Regimentstochter in Duisburg, und am Karsamstag das Rheingold in Gelsenkirchen. Ich freue mich schon sehr darauf.

Dienstag, 19. April 2011, 17:32

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Deutsche Oper am Rhein

Das ist echt sehr scahde, auch wenn ich nicht kommen wollte. aber solche Versprechungen darf man nicht machen, wenn man sie am Ende doch nicht halten kann und wird.

Dienstag, 19. April 2011, 17:29

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Faust - Wiener Staatsoper, April 2011

Vielen Dank für den Bericht. Ich kann mir den schrott auf der einen Seite sehr gut als Mephisto vorstellen (szenisch!), auf der anderen Seite auch wieder nicht, da er mir im Umgang mit dem Notentext doch sehr frei ist und vieles quasi deklamiert (siehe sein Figaro). Wie ist er denn in der Hinsicht als Mephisto?

Samstag, 16. April 2011, 18:08

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Vincenzo La Scola verstorben

Eine traurige Nachricht! Mein Beilied für seine Familie und seine Fans!

Freitag, 15. April 2011, 06:34

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Teatro alla Scala, Turandot, 13. April 2011

Danke für diesen Bericht aus Mailand. Ich war leider auch noch nie da, möchte das gerne aber mal ändern. Die Guleghina kenne ich vor allem als Abigaile oder als Lady Macbeth und ihr Rolleneinsatz ist tatsächlich hervorragend, ihre Stimmbänder zum Glück kräftig genug ihren oftmal sehr kraftvollen Einsatz durchzustehen.

Sonntag, 10. April 2011, 20:07

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Beurteilung von Sängern – Eine Frage das Geschmacks oder objektiver Kriterien?

Zitat von »Caruso41« Zitat von »WotanCB« Aber wenn einem hier diktiert wird, wer die Kompetenz ist und wer nicht, dann diskutiere ich lieber gar nicht. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Zitat von »Caruso41« Das ist schade, lieber WotanCB, sehr schade. Ich erinnere mich doch an viele Deiner Beiträge in unterschiedlichen Threads, die mir klar zeigten, dass es interessant ist, etwas von Deiner Erfahrungen als Sänger und als Hörer mitgeteilt zu bekommen. Wenn Du nun darüber klagst, dass Du den Ei...

Sonntag, 10. April 2011, 19:12

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Die MET im Kino

So, nachdem ich ein paar Stunden die musikalische Euphorie habe sacken lassen, kann ich mit ruhigem Gewissen sagen, dass der Abend wohl ein voller muskalischer Triumph war. Angeführt wurde die Besetzung von Florez, den ich auch szenisch noch nie so gelöst gesehen habe wie hier. Doch zur optischen Seite später. Bei seinem ersten Auftritt merkte man, dass er noch nicht warm gesungen war und sich noch merklich zurückhielt. DA gab es noch große Zurückhaltungen in Punkte Verziehrungen im Vergleich zu...

Sonntag, 10. April 2011, 16:38

Forenbeitrag von: »WotanCB«

Beurteilung von Sängern – Eine Frage das Geschmacks oder objektiver Kriterien?

Zitat von »Caruso41« Es freut mich sehr, dass auch hier im Forum einige echte Connaisseurs sind. Dass sie aber oft gar nicht dazu kommen, sich mit Argumenten auszutauschen, sondern sich immer wieder verteidigen müssen, finde ich unerfreulich! Ich werde mal in die Threads schauen, in denen es um Interpretationen von Klavier- oder Violinliteratur geht. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es da auch so viel Aversion gegen ein informiertes und rationales Diskutieren über die technischen Vor...