Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 12. August 2018, 15:23

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Zitat von »m.joho« Ich lehne mich jetzt weit aus dem Fenster, aber ich behaupte kühn, dass niemand diese "Inszenierung" verstanden hat. (Ich zumindest gestehe offen, dass ich dafür zu dumm bin!) Wie ich gelesen habe, hat Castellucci im Programmheft viele Erläuterungen (bis auf Heidegger zurückgehend) gegeben, aber eine Inszenierung, die nicht aus sich selbst erklärbar ist, ist doch verfehlt. Wenn es sich denn wirklich um eine Inszenierung im üblichen Sinne handelt; insofern sind die von Dir ver...

Sonntag, 12. August 2018, 15:09

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Hallo lutgra, Zitat von »lutgra« Zitat von »MSchenk« Sicher neben den eindruckvollen, symbolbehafteten und assoziativen Bildern dieser Inszenierung davon habe ich wenig gesehen. Wie deutest Du denn das assoziative Bild Jochanaan - Pferd. Mir fällt dazu nicht anderes ein, als dass viele pubertierende Mädchen ihre noch unfokussierten Sehnsüchte gerne auf dem Rücken von Pferden abarbeiten ??? Ansonsten habe ich vieles aus der RT-Toolbox gesehen, das mir ziemlich beliebig erschien. Immer wieder dies...

Sonntag, 12. August 2018, 14:29

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Zitat von »La Roche« Zitat von »MSchenk« Das ist jetzt nicht wirklich konsequent, oder? Ich wollte einfach nur mitreden können. Und nur anhand der Kritiken zu urteilen, das habt ihr mir ja beigebracht, das ist nix. Nun hab ich ca. 60 min Salome geguckt und es war auch wieder nicht richtig? Natürlich kannst Du im Prinzip tun und lassen, was Du willst. Trotzdem, Du warst hier vor zwei einer der Ersten, die durchaus vehement und ernstzunehmend kundgetan haben, sich diese Salome anschauen, noch dar...

Sonntag, 12. August 2018, 14:01

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Wenn wir hier doch recht einhellig und vollkommen zu Recht nicht nur die sängerische, sondern auch die darstellerische Leistung Frau Grigorians als Salome und auch der anderen Beteiligten hervorheben, wäre es vielleicht bedenkenswert, dass es einer guten Regie bedarf, hierfür überhaupt erst die Räume und Möglichkeiten zu bieten und eine entsprechende Personenregie zu liefern. - Sicher neben den eindruckvollen, symbolbehafteten und assoziativen Bildern dieser Inszenierung ein (Mit-)Verdienst Rome...

Sonntag, 12. August 2018, 11:49

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Zitat von »La Roche« Nun reichts. Ich will kein Pferd anstelle von Jochanaan. Da rettet bei mir auch die grandiose Musik und auch keine gesanglich noch so gute Salome den Abend. Ich werde das weder ansehen noch aufnehmen. So etwas will ich einfach nicht sehen!! Und ich werde darüber auch nicht diskutieren. Zitat von »La Roche« Musikalisch eine der besten Salomes, die ich je gesehen habe. Die Salome war phänomenal. Leider ist es aus der Mode gekommen, faule Tomaten und Eier für das Theater aufzu...

Samstag, 4. August 2018, 09:30

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Das Wunder Erl!

Zitat von »Stimmenliebhaber« Hier nochmal das Video, zu dem sich in der anderen Rubrik noch niemand geäußert hat: Was will man dem auch hinzufügen? - Frau Somm beschreibt die Mechanismen ja sehr gut: Immer ist es Machtmißbrauch und diese schlimme Mischung zwischen "Zuckerbrot und Peitsche", wobei es dabei nicht einmal notwendig ins Sexuelle gehen muss. Bei den Opfern führt dies, wie Frau Somm ganz richtig feststellt, zu einem Gefühl des "Man ist nie frei!". Und die hier "diskutierte" Prügelstra...

Dienstag, 31. Juli 2018, 18:15

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Bayreuth 2018

Zitat von »operus« auch ein blindes Huhn kann ein Korn finden: Ich fand eines unter www.sendungverpasst.de/Content/ rauchzeichen über Bayreuth. 28. 0718/ 3 sat. In dem Film von Hannah Friedrich "Rauchzeichen über Bayreuth" plaudern ungemein spannend und erhellend der Regisseur Yuval Sharon, der Maler Neo Rauch, Piotr Beczala, Anja Harteros und andere über die "Lohengrin"- Neuinszenierung. Für alle, die hier mit diskutieren wollen fast ein Muss. Sicherlich ist ein gewandter Tamino Kollege bereit...

Dienstag, 31. Juli 2018, 17:44

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Nutzt ihr "spotify"...?

Was bietet Qobuz für Klassikhörer? (zuletzt aufgerufen am 31.07.2018)

Montag, 30. Juli 2018, 21:10

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Salome - Salzburger Festspiele 2018

Zitat von »Melot1967« Jetzt hoffe ich mal, dass sich demnächst - spätestens ab 11.08. abends - Leute zu Wort melden, die die ganze Aufführung gehört und gesehen haben, Also ich freue mich auf die Übertragung! - Vor zwei Jahren habe ich hier in Hamburg Castelluccis Interpretation der Bachschen Matthäuspassion gesehen und war von der Stringenz und Klarheit seiner Arbeit sehr überzeugt.

Montag, 30. Juli 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »m.joho« Könnte es vielleicht daran liegen, dass auch die Musik grossen Teils als aesthetisch "schön" empfunden wird? Klingt ersteinmal naheliegend. - Aber nach nur kurzem Überlegen komme ich dazu, dass man der "Katastrophe" im 2ten Satz von Schuberts Großer C-Dur Symphonie, Schostakowitschs Lady Macbeth von Mzensk oder dem Œuvre der Wiener Schule mit dem Begriff von Schönheit kaum wirklich beikommt. Und vielleicht wäre dies sogar ein Punkt, welchen ich der Rauch/Loy/Sharon-Produktion...

Montag, 30. Juli 2018, 20:41

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Nutzt ihr "spotify"...?

Ein kurzer Beitrag zum Thema auf NDRkultur: Was bietet Spotify für Klassikhörer? (zuletzt aufgerufen am 30.07.2018)

Montag, 30. Juli 2018, 20:20

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »m.joho« In meinem Beitrag im Thread " Bayreuth 2018" habe ich, so glaube ich, heraus gearbeitet, worin der Unterschied zwischen Konwitschny und Sharon besteht. Ich denke, lieber m.joho, Du meinst folgenden Beitrag: Zitat von »m.joho« Ich habe mir lange überlegt, warum diese RT-Auffassung des Lohengrin bei mir und anderen nicht den üblichen Ablehnungseffekt hervorruft. Selbstverständlich ist dieser Lohengrin RT in Reinkultur, da häufig gegen das Libretto inszeniert wird. [...] Was zwe...

Sonntag, 29. Juli 2018, 19:42

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »La Roche« Zitat von »MSchenk« Bleiben wir zudem beim Beispiel, also Konwitschny Lohengrin-Inszenierung hier in Hamburg (und auch, soweit ich erinnere, in Barcelona), so entpuppt sich die obige Ankündigung fast schon als das, was heutzutage mit dem Begriff "Fake News" beschrieben wird. Denn weder wird in der fraglichen Inszenierung eine andere, als Wagners Musik zum Lohengrin gespielt, noch textlich etwas hinzugefügt. Alles geschieht in der vorgesehenen Reihenfolge, keine Umstellungen...

Sonntag, 29. Juli 2018, 00:22

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »Alfred_Schmidt« Aber es wurden auch einige Dinge angesprochen, auf die ich kurz eingehen will. Natürlch war es spöttisch und subversiv gemeint, als auf die Auffassungsunterschiede der Regietheater-Gegner hingewiesen wurde. Das ist - in aller Freundlichkeit gesagt - winw Banalität. Bitte? "winw"? Zitat von »Alfred_Schmidt« Aus meiner Sicht gibt es keine Inszenierungen "dazwischen" - sie sind IMO eine Erfindung der Regietheater-Nutzniesser, etwa in der Art: Schaut her - ist ja gar nich...

Sonntag, 29. Juli 2018, 00:13

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »MDM« Persönlich gehöre ich auch zu dem Kreis, der sich lieber traditionelle Aufführungen ansieht und -hört, zähle mich aber nicht zur absoluten Hardcore-Fraktion der Regietheater-Gegner und sehe das Ganze etwas gelassener, nehme auch vieles mit Humor. Ich bin da pragmatisch,gehe eben nicht hin, wenn es mir nicht zusagt und schiebe dann lieber eine DVD in den Player. Auf meine Kosten des Live-Erlebnisses komme ich trotzdem hin und wieder noch. Das nur zur Erklärung und Einordnung mein...

Samstag, 28. Juli 2018, 23:24

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Bayreuth 2018

Zitat von »La Roche« Als Gegner des sog. RT habe ich eine vorgefaßte Meinung, die auch im Vorbericht auf 3Sat ab 19.20 Uhr nicht wesentlich beeinflußt wurde. [...] Entschuldige bitte, La Roche, es wird Dich kaum interessieren, aber Deine hier vorgetragene Meinung empfinde ich als Diskussionsverweigerung auf einem Niveau, welches ich eher von anderen Mitgliedern dieses Forums gewohnt bin.

Samstag, 28. Juli 2018, 23:15

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Bayreuth 2018

Zitat von »William B.A.« Und einer der Gäste in dem sogannten Studio tat gegenüber dem Moderator (beider Namen habe ich allerdings vergessen, durchaus eine interessante Äußerung: er verglich die Regie-Idee mit dem "elektrischen Umspannwerk" und unserem Lohengrin als Überbringer der elektrischen Energie mit dem Prometheus-Gedanken. Ich fand das einleuchtend (im wahrsten Sinne des Wortes), weil diejenigen, die den Fortschritt an sich optimistisch sehen, Prometheus auch mit der Emanzipation des Me...

Samstag, 28. Juli 2018, 22:42

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Bayreuth 2018

Zitat von »Joseph II.« Thielemann schlägt mitunter ziemlich flotte, um nicht zu sagen verhetzte Tempi an, die mir nur teilweise zusagten. Das schöne Vorspiel zum 1. Akt war mir hier etwas arg gehudelt; Nachdem ich mir nach der Premieren-Übertrag via livestream heute - etwas nebenbei - auch die offizielle Fernsehaufzeichnung auf 3sat anschaue, muss ich Dir, lieber Joseph II, gerade in diesem Punkt recht geben: Wobei man das Lohengrin-Vorspiel sicher auch etwas schneller spielen lassen kann, jedo...

Samstag, 28. Juli 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »Gerhard Wischniewski« [...] - ich habe es schon an anderer Stelle ausgedrückt -, dass ich mich früher nie für den Regisseur (und weitere an der Inszenierung Beteiligte) interessiert habe und auch nicht zu interessieren brauchte, weil die Inszenierung stimmte. Also Schenk, Herz, Friedrich, Zeffirelli, Wieland oder Wolfgang Wagner ... alles auch ein bisschen egal. - Da zeigt sich doch der wahre Opernfreund und -kenner, der nicht aufhört zu betonen, wie wichtig doch neben Musik und Text...

Samstag, 28. Juli 2018, 18:28

Forenbeitrag von: »MSchenk«

Quereinsteiger in Sachen Opernbesuch - Welche Namen kennt er ?

Zitat von »MDM« Was hat das nun mit Deiner Frage zu tun? Zitat von »MSchenk«« 1. Lohengrin - Ein Stück vom Peter Konwitschny unter Verwendung der Musik und des Textes von Richard Wagner im Vergleich zu 2. Lohegrin, Text und Musik Richard Wagner, Inszenierung Peter Konwitschny Bleibt die Frage, worin der Sinn und vor allem der Mehrwert der oberen Lösung im Vergleich zu der üblichen unten angeführten besteht. [...] Damit bleibe ich wieder bei der Frage, worin der Sinn entsprechender Ankündigungen...