Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 61.

Montag, 4. Januar 2010, 22:50

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Mozart für den Höhepunkt

zum Thema Klassik in der Werbung: vor einigen Tagen glaubte ich meinen Augen und Ohren nicht zu trauen: im österreichischen ATV sah ich einen Werbespot für ein Stimulationsgel für schönere weibliche Höhepunkte. Und dazu trällerte die Königin der Nacht! Ob das noch zu übertreffen ist?

Sonntag, 10. September 2006, 10:27

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Tristan und Isolde - Gibt es eine Idealaufnahme ?

die Bernstein-Aufnahme ist nur leider ihr Geld nicht wert. Wenn man als Tristan-Neuling die Behrens hört, ist man später ganz verwundert, (etwa wenn man M. Price unter Kleiber kennenlernt) dass man diese Rolle ja auch SINGEN kann. Und Peter Hofmann ist halt einfach bestenfalls mittelklassig. Auch das Dirigat Bernsteins ist mehr als seltsam. Er stellt Langsamkeitsrekorde auf. Hyperion

Montag, 2. Januar 2006, 16:31

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Eine Musikkassettensammlung für den Müllcontainer?

hallo, mir steht eine schwerwiegende Entscheidung bevor: Bald werde ich umziehen und trage mich mit dem Gedanken, mich von meiner Musikkassettensammlung, die ich über ca. 15 Jahre aufgebaut habe, zu trennen, d.h., sie einfach wegzuwerfen. Ein Grund: sie nimmt viel Platz weg; der zweite Grund: ich brauche sie schlicht und einfach nicht mehr. Ich habe sicher schon seit mehr als 2 Jahren keine Kassette mehr in meinem Player laufen lassen. Das meiste habe ich mittlerweile auf CD's und DVD's. Ausgeno...

Sonntag, 18. Dezember 2005, 17:50

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Von welcher Oper nie genug?

hallo, ich kann von Salome und Elektra nicht genug bekommen. Jede einzelne Note dieser Opern sauge ich in regelmäßigen Abständen mit Heisshunger auf, wobei die Salome noch häufiger drankommt, was daran liegt, dass es von der Elektra einfach nicht so viele gute Aufnahmen gibt (eigentlich keine einzige wirklich gute). Neben den zahlreichen Tonaufnahmen die ich von diesen Werken habe, kommen auch noch zahlreiche Filmaufnahmen dazu. lg Hyperion

Montag, 12. Dezember 2005, 10:30

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Verachtet mir die Meister nicht - Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg

hallo, ich halte die Meistersinger neben dem Tristan für Wagners bedeutendstes Werk, vor allem, weil er hier menschliche Figuren mit menschlichen Empfindungen auf die Bühne gestellt hat. Mein einziges Problem mit den Meistern sind die Längen! Man könnte getrost eine Stunde aus der Oper streichen und nichts wäre verloren! Wofür muss zB Stolzing schon in Sachsens Stube sein Preislied singen, würde das nicht am Schluß allein reichen? Also: ich streiche einen Teil der David-Szene aus dem ersten Akt....

Samstag, 10. Dezember 2005, 00:44

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Rheingold (Laserdisc von Karajan)

Ob die Verfilmung einen künstlerischen Wert hat? Wohl kaum, aber welche Opernverfilmung hat den schon (außer der Elektra von Götz Friedrich fällt mir eigentlich nichts ein)? Könnte es aber vielleicht sein, dass der Flop auch mit der LD-Technologie zu tun hatte, die ja nie richtig angelaufen ist und heutzutage im DVD-Zeitalter sowieso völlig ausgestorben ist? Musikalisch ist die Aufnahme jedenfalls ausgezeichnet und für den Liebhaber ist die Sache wohl mehr als ein Kuriosum. Erschienen ist der Fi...

Freitag, 9. Dezember 2005, 20:55

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Rheingold (Laserdisc von Karajan)

hallo, ich habe mir gerade die Rheingold-Laserdisc-Aufnahme von Karajan angesehen. Ehrlich gesagt, wusste ich bis vor kurzem gar nicht, dass diese überhaupt existiert. Es ist ohnehin verwunderlich, dass sich Karajan nach dem Studio-Ring aus den Siebzigern später noch die Arbeit für eine Verfilmung angetan hat. Darstellerisch lässt die Besetzung gelegentlich etwas zu wünschen übrig (Thomas Stewart als Wotan vor allem wirkt sehr starr) aber insbesondere die Verwandlungen zu und von Nibelheim ist s...

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 23:11

Forenbeitrag von: »hyperion70«

STRAUSS/HOFMANNSTHAL: ELEKTRA

hallo, die Salome-Verfilmung von GÖtz Friedrich finde ich auch nicht so gelungen wie jene der Elektra. Zwar singen und spielen Stratas (Salome und Varnay (Herodias) absolut großartig, aber Weikl als Jochanaan ist nicht besonders gut in Szene gesetzt. Man wähnt sich gelegentlich in einem Monty Python Film, so kitschig ist sein Köstum und sein Auftritt! Auch die Figur des Herodes würde durchaus etwas mehr an Schrulligkeit vertragen als Beirer ihr zu geben imstande ist. Der Tanz ist den Choreograph...

Montag, 4. Juli 2005, 21:03

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Der RING in der Inszenierung von Patrice Chereau

Zitat Die Veröffentlichung von Philips empfand ich als skandalös: Keine deutschen Untertitel (was bei Wagner dringend notwendig ist - denn auswendig kennen wir das Textbuch ja wohl alle nicht ich würde es genau umgekehrt als überflüssig befinden. Eine deutsche Oper mit deutschen Untertiteln? Was sollte das denn? Zum einen kenne ich den Text auswendig, zum anderen kann man zuhause ja im Textbuch mitlesen wenn man will. Die Bildregie empfand ich damals aber keineswegs als optimal. Ich habe mich m...

Freitag, 10. Juni 2005, 13:02

Forenbeitrag von: »hyperion70«

7 Wunder

hier meine 7 Musik-Weltwunder: Wagner: Tristan und Isolde Beethoven: Symphonine Nr. 3 Bach: Goldberg Variationen Mozart: Don Giovanni Händel: Der Messias Schubert: Streichquartett Nr. 15 Schubert: Winterreise lg Hyperion

Donnerstag, 9. Juni 2005, 10:46

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Bach Komposition entdeckt

Zitat Das ist schon beeindruckend, in welchem Umfang J.S. Bach komponiert hat, wenn man davon ausgeht, daß zu seinem umfangreichen Gesamtwerk noch unentdeckte Stücke existieren. hallo Vivaldi, gemessen an der Menge, die andere Barockkomponisten geschrieben haben (Telemann, dein Namenspatron...), ist das Ouevre von Bach gar nicht so umfangreich! Er war eigentlich alles andere als ein Vielschreiber, dafür sind seine Werke natürlich gehaltvoller. lg Hyperion

Dienstag, 7. Juni 2005, 11:41

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Strauss-Opern: Der Einstieg

zu den beiden Borkh-Aufnahmen: "Recorded live at Salzburg in the summer of 1957, it is possibly the ONLY recording that captures Inge Borkh's huge, diffuse, difficult-to-record soprano effectively. (Borkh's commercial release of the opera, conducted splendidly by Karl Bohm, was so bad that she had misgivings about approving it for release--her voice sounds thin and shrill in it.)" Ob Unterschiede im Originalmaster und der Remastering-Edition bestehen, weiß ich nicht. Nichtsdestotrotz ist es eine...

Montag, 6. Juni 2005, 14:25

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Borkh als Elektra

Zitat auf gar keinen Fall solltest Du DIr die Aufnahme von Böhm mit Inge Borkh entgehen lassen, die singt die Elektra nicht, die ist Elektra hallo, will nur kurz erwähnen, dass Inge Borkh mit dieser Aufnahme gänzlich unglücklich war, weil ihre Stimme hier ziemlich dünn klingt. Viel besser kommt sie auf dem Mitropoulos-Mitschnitt von 1957 zur Geltung (leider mono)! Partner: Della Casa, Madeira, Boehme, Lorenz lg Hyperion

Montag, 16. Mai 2005, 15:07

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Qualität

hallo Theophilus, Arbeitest du eigentlich bereits mit so einem RAID-System oder ist das nur ein geplantes Ziel von dir? Was die Qualität betrifft, da mach ich sicher auch keine Kompromisse. Wer gegen mp3's wettert, weil sie geringere Qualität hätten, der wiederholt aber meiner Ansicht nach einfach Vorurteile von "Experten". Ein mp3 unter einer Bitrate von 160 kommt mir auch nicht auf die Platte, aber ich verwette meinen Kopf, dass kein Hörer einen Unterschied einer herkömmlichen Audio-CD und ein...

Montag, 16. Mai 2005, 09:31

Forenbeitrag von: »hyperion70«

sicherung

hallo Theophilus, ok, wenn du alles auf festplatte hast, und dir eine kaputt geht, hast du natürlich ein problem; seh ich ein. obwohl, in ein, zwei jahren bekommst du 500 GB festplatten billig zu kaufen, dann könntest du dir regelmäßig eine einfache duplikatsicherung machen. ich spreche aber eigentlich nicht von solchen mammutspeichern sondern tendiere mehr dazu, eine dvd-sammlung anzulegen mit schubert-gesamt, beethoven gesamt, wagner gesamt etc. und über den dvd-player abzuspielen und nicht üb...

Sonntag, 15. Mai 2005, 21:19

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Was haltet ihr von Downloads?

hallo Theophilus Zitat Wie bitte willst du ein paar hundert GB im Internet sichern??? so hab ich das natürlich nicht gemeint, sondern: angenommen, du liebst deine beethoven symphonien von harnoncourt und hast sie dir irgendwo gekauft (im geschäft oder im internet). sollte nun aus irgendeinem grund ein malheur passieren und ein oder mehrere files auf deiner festplatte hinüber sein (oder auf der original-cd) dann gibt es zwei möglichkeiten: a) du warst sorgsam und hast vorbildhaft gesichert; dann ...

Donnerstag, 12. Mai 2005, 22:23

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Was haltet ihr von Downloads?

hallo, das sind ja bei weitem mehr antworten, als ich mir erwartet hätte (wenn auch die diskussionsrichtung eine eher unerwartete ist. ich hätte mir hier nicht so viele technikexperten vermutet. hier meine anmerkungen: mein ziel wäre es nicht unbedingt, alles auf einer zentralen speicherstation zu haben. mir würde es völlig ausreichen, wenn ich mir zb den gesamten wagner (inkl. mehrerer interpretationen) auf eine dvd brenne und über den dvd-player (der ja mp3 lesen kann) abspiele. dazu brauche i...

Donnerstag, 12. Mai 2005, 12:46

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Was haltet ihr von Downloads?

hallo Freunde, Ich möchte mal ein Thema aufwerfen, dass in den letzten Jahren stark aufgekommen ist, und - nachdem es ursprünglich nur die Popmusik betraf - nun auch immer mehr auf dem Sektor der Klassischen Musik zu beobachten ist. Nämlich das Downloaden von Musik aus dem Internet (unabhängig davon jetzt ob legal gegen Bezahlung oder grenzlegal gratis über Filesharingtools). Mittlerweile gibt es fast alles! Wer etwa Beethoveninterpretationen vergleichen will, hat überhaupt kein Problem binnen k...

Mittwoch, 4. Mai 2005, 08:48

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Bernard Haitink - Pionier in Sachen Gustav Mahler

Zitat scheint sein Aufstieg in den letzten Jahrzehnten in direkter Verbindung mit einer Abwertung des Schaffens von Richard Strauss zu stehen (zumindest seines orchestralen Werks). Und gerade das Strauss'sche Oeuvre war in Wien das größte Hindernis für Gustav Mahler. hallo Theophilus, zum ersten Teil der Aussage: ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen! Strauss wird zwar vor allem als genialer Opernkomponist für alle Zeiten seinen Stammplatz im Olymp haben, aber eine Abwertung seines orches...

Montag, 2. Mai 2005, 10:21

Forenbeitrag von: »hyperion70«

Tenöre

Zitat Ganz allgemein denke ich, für Tenöre ist dieser Zyklus schwer darstellbar. Es werden oft dunkle Farben und für Tenore tiefe Töne gefordert, an denen sie leicht scheitern Lieber Sagitt, wenn ich mich recht erinnere, hast du dieses schon einmal verkündet. Denkst du nicht, dass Schubert berufen genug war, zu entscheiden, für welche Stimmlage er seine Lieder schreiben soll? Was heißt eigentlich: "es werden dunkle Farben gefordert"? Auf welche Stellen im Notentext berufst du dich da (bitte um ...