Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 14. Juni 2018, 15:14

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »William B.A.« Das Letztere hat mich auch gewundert, ich habe es aber bewusst an der Stelle noch nicht kommentiert und wollte erst abwarten, ob ein Kommentar dazu (von dir) kommt, und wenn ja, welcher. Ich nehme an, lieber Willi, dass Brendel das nicht "aus den Bauch heraus" schreibt. Gibt es da in Bezug auf Schubert Literatur, die er kennt und die wir nicht kennen? Mir ist aber bislang nicht bekannt, dass eine Satzbezeichnung nicht für den ganzen Satz gelten soll. Was ich kenne, ist,...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 15:08

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Franz Konwitschny - Noch ein (fast) Vergessener

Ich habe die 5. Bruckner von ihm! Schöne Grüße Holger

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:23

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Konzertbesuche und Bewertung

Zitat von »Damiro« ...im Ordenssaal des Ludwigsburger Schlosses. Karten von 19 bis 41 € waren gerade eben noch zu haben. Er spielt von Liszt die Etudes d`execution transcendante und von Rachmaninow die Etudes- tableaux op. 39, jeweils komplett, was selten ist. Das ist Wahnsinn, lieber Damiro! Lazar Berman hatte damals in Mailand die Liszt-Etüden komplett gespielt, allein das ist schon titanisch! Und dann noch die Etudes tableau dahinter! Unfassbar! Viel Vergnügen - Ludwigsburg ist von mir aus l...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:17

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »William B.A.« (Brendel-Zitat) Dass Schubert hier das Wort Allegretto vermeidet, mag seinen Grund darin haben, dass Allegretto, wie Largo oder Grave, nicht nur ein Zeitmaß meint, sondern auch einen bestimmten Charakter. Lieber Willi, das wundert mich allerdings, was Brendel da schreibt. Denn der Kopfsatz einer klassisch-romantischen Klaviersonate ist doch immer ein Allegro und niemals ein Allegretto! Das widerspräche seinem dramatischen Charakter! Und woher hat er seine Information mi...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:48

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Zitat von »nemorino« Erfreulich ist auch, dass die technische Seite des Mitschnitts bestens gelungen ist; obwohl nur Monotechnik angewandt wurde (die Rundfunkanstalten waren Ende der 50er noch nicht auf dem neuesten Stand), ist der Klang durchweg erfreulich und transparent. Vor allem ist Goulds Klavierspiel sehr natürlich abgebildet worden. Ich stimme Dir uneingeschränkt zu, dass diese Version in jede gute Klassiksammlung gehört. Danke nochmals, lieber Nemorino! Die Aufnahmetechnik ist wirklich...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 17:21

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Karajan und Gould

Das ist wirklich sensationell!!!! Da muss ich mich bei Nemorino für den Tip bedanken! Man denkt sich ja: Da treffen zwei Egozentriker aufeinander und jeder spielt sein Ding! Von wegen! Offenbar waren beide voneinander tief beeindruckt und trafen sich in ihrer Liebe zu Beethoven. Glenn Gould habe ich noch nie so klangsinnig und wenig Bach-puristisch spielen gehört. Streckenweise meint man fast, er sei Arrau-Schüler. Karajan spielt einen Beethoven in der romantischen Tradition des "Erhabenen", gr...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 14:46

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Die Mrawinsky-Probe ist derzeit erhältlich in dieser Box: Die Tannhäuser-Ouvertüre in dieser Aufnahme klingt deutlich anders als in dem älteren russischen Mitschnitt, den ich habe. Den Interpretationsvergleich werde ich nachreichen - und natürlich den zu Tschaikowsky. Schöne Grüße Holger

Mittwoch, 13. Juni 2018, 12:13

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Zitat von »Rheingold1876« Vielleicht sollte man auch den Hintergrund dieser Arbeit mehr in Betracht ziehen. Karajan war ein gebrechlicher Mann, der geführt werden musste. Es war für ihn gewiss auch deprimierend, so vor diese Musiker zu treten, die er aus besseren Zeiten gut kannte. Er hatte die Rechnung im Streit mit seinen Philharmonikern offen. Ich fand ihn gar nicht humorvoll "nur zu seinem Vergnügen". Ich nahm ihn ehr als sarkastisch und verbittert nach Karajanscher Art war. Im Grunde ist e...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 07:51

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Zitat von »Rheingold1876« Nun überraschte Christian B. mit dem Probevideo, das ich nicht kannte (492). Das habe ich mir mehrfach vorgeführt und den "fast schon arrogant-ironische Schulmeister Karajan" nicht so wahrgenommen wie Holger. Mein Eindruck ist, dass da einer um die beste Deutung ringt, die ihm möglich ist. Und als die Posaunen ihren Soloeinsatz zu seiner Zufriedenheit beendeten, sagte er den für mich wichtigsten Satz des Videos: "So hab' ich's mir immer in meinen Träumen vorgestellt." ...

Dienstag, 12. Juni 2018, 20:24

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »William B.A.« Heute ist übrigens die 100. Aufnahme der B-dur-Sonate bei mir eingetroffen. Sie sieht so aus und enthält außerdem noch die Sinate A-dur D.664 und 12 Grätzer Walzer D.924: Wow! Da hast Du, lieber Willi, fast meine Sammlung der Trauermarschsonate von Chopin erreicht. Ich müsste so um die 130 Aufnahmen inzwischen haben! Heute während der Arbeit habe ich die Schubert-CD von Hamelin laufen lassen. Den Sonatensatz fand ich sehr schön, die folgenden drei Sätze fallen dann aber...

Dienstag, 12. Juni 2018, 17:50

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »William B.A.« schau mal bitte in deine Gmx-Mailadresse, ich habe dir gerade zwei Mails geschickt. Lieber Willi, ist meine Rückmail bei Dir angekommen? Liebe Grüße Holger

Dienstag, 12. Juni 2018, 11:06

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Isoldes Liebestod: Karajan/Normen und Kleiber/Price.

Zitat von »Christian B.« Es gibt zu dieser faszinierenden Aufnahme auch ein Video von der Probe: Ja, lieber Christian. Der fast schon arrogant-ironische Schulmeister Karajan erinnert mich an das, was Gustav Mahler einst zu den Wiener Philharmonikern sagte: "Was ihr Tradition nennt, nenne ich Schlamperei!" Sachlich Recht hat er natürlich! Vergleiche haben manchmal das Missliche, dass sie relativieren. Wie höre ich Karajan im Vergleich mit Kleiber? Bei Kleiber beeindruckt schon die Eröffnung, das...

Dienstag, 12. Juni 2018, 10:15

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Franz Schubert, Klaviersonate Nr. 21 B-dur D.960, CD (DVD)-Rezensionen und Vergleiche (2017)

Zitat von »William B.A.« Wir rmussten alle komplett bis 20.00 Uhr im Foyer des Konzertsaales ausharren, bis wir eingelassen wurden, und dann füllte sich der Saal problemlos in gut 10 Minuten. Alle hatten geduldg so lange gewartet. Dann erschien der Intendant Professor Ohnesorg auf dem Podium und erklärte dem staunenden Auditorium, warum wir so lange warten mussten: Arcadi Volodos habe schon einen Tag vorher von Rom aus anreisen wollen, aber wegen der Unwetter in der dortigen Region habe er kein...

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:03

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Damiro« (hier möchte ich noch anbringen, dass ich nicht so recht weiss, wie man am besten spanische Klaviermusik spielt, auch nicht wie es Frau Alicia vermag, mit "kleinen Händen" ein so weitgriffiges und schweres und vielgespieltes = wohlbekanntes Klavierkonzert wie Rach 3 hinzufetzen, dass einem der Mund einfach offen stehen bleibt....). Lieber Damiro, ich habe mir ja nur zur Demonstration Barenboim mit dem ersten Heft von Iberia gekauft. Dann kann man so richtig ermessen, wie ungl...

Montag, 11. Juni 2018, 19:03

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Tannhäuser im Tristan-Rausch

Wenn man hinter das "Karajanitische" (ich nehme den Ausdruck von Glockenton auf ) kommen will, lohnt es sich, den wirklich klugen Klappentext zur oben abgebildeten Aufnahme zu lesen, den Werner Breig geschrieben hat. Dort weist er - Bezug nehmend auf Wagners Ausführungen zur Ouvertüre - darauf hin, dass es nämlich zwei Prinzipien der Ouvertüre bei Wagner gibt. Das erste verkörpert die Tannhäuser-Ouvertüre, die sich am Sonatensatzdrama mit seinen Themenkontrasten und seiner Gegensatzdramatik ori...

Montag, 11. Juni 2018, 11:16

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Zitat von »nemorino« die hätte ich mir auch zugelegt, aber leider ist ausgerechnet die Fünfte (meine Lieblingsversion) getrennt auf 2 CDs verteilt! Deshalb habe ich lieber die Resonance-Ausgabe gekauft. Aber für 5 € kannst Du sicher nichts falsch machen! Das Storno hat nicht funktioniert, lieber Nemorino, also bekomme ich nun beide. Ich weiß noch nicht, ob ich die CD dann tatsächlich zurückschicke oder beide behalte. Zurückschicken lohnt sich eigentlich bei dem Preis nicht und auf einer CD die ...

Montag, 11. Juni 2018, 11:10

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Beethoven, Klaviersonate Nr. 3 C-dur op. 2 Nr. 3 CD-Rezensionen und Vergleiche (2016)

Zitat von »William B.A.« Markus Schirmer ist jedenfalls in dieser Aufnahme zu ähnlichen Ergebnissen gekommen wie ABM mit einem großen Unterschied im Tempo des Adagios, das aber deutlich macht, dass die se Musik diese beiden unterschiedlichen Ansätze verträgt, und deswegen ordne ich die Leistung Schirmers auch ähnlich ein wie die ABM's. Wenn ich die Hörschnipsel des finalen Allegro höre, lieber Willi, finde ich den Vergleich mit ABM doch einigermaßen gefährlich. Ich konstatiere eine doch erhebli...

Sonntag, 10. Juni 2018, 20:02

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Hab noch ein besseres Angebot gefunden - für 5 Euro gebraucht (1964iger Aufnahme) - so kann ich alle Symphonien (4-6) vergleichen : Und Celi zum Vergleich ist auch bestellt!

Sonntag, 10. Juni 2018, 15:34

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Was ist dran an Karajan? - Versuch einer Analyse

Zitat von »nemorino« Und ziemlich teuer sind beide Boxen auch noch! Deshalb lohnt sich die Anschaffung eigentlich nicht. Genau die Box habe ich, lieber Nemorino. Damals unglaublich günstig bei 2001 in Düsseldorf gekauft! In der Neuauflage ist Ravel "Das Kind und die Zauberwelt" mit drin, das ist wirklich eine tolle Aufnahme, die damals den "Grand Prix du Disque" erhielt. Es gibt sie aber auch einzeln. Zitat von »nemorino« Es gibt sie sogar noch auf CD, man muss nur etwas suchen. Sie erschien An...

Samstag, 9. Juni 2018, 21:36

Forenbeitrag von: »Dr. Holger Kaletha«

Alicia de Larrocha - der schönste Klavierklang der Welt?

Zitat von »moderato« Alicia de Larrocha hat es verdient im Forum mehr beachtet zu werden. Ich für meinen Teil habe einige ihrer noch erhältlichen Aufnahmen geordert. Lieber Moderato, meine erste Begegnung mit Alicia de Larrocha fand im Klavierunterricht statt, als mein Lehrer, selber Konzertpianist und Liebhaber des spanischen Repertoires, ein Tonband mit den "Goyescas" von Enrique Granados mitbrachte. Ohne sie wäre diese wunderbare spanische Klaviermusik, die sie unvergleichlich spielt, gar ni...