Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 237.

Dienstag, 22. Mai 2018, 20:42

Forenbeitrag von: »Damiro«

Schumann: Carnaval op. 9

Die Zweite von oben in Post #56.

Dienstag, 22. Mai 2018, 02:26

Forenbeitrag von: »Damiro«

Schumann: Carnaval op. 9

Lieber Dr. Holger, ich habe nun mal die Gieseking- CD zum Umtausch zu JPC gegeben und habe das als Produktmangel beschrieben. Mal sehen, ob sie mich verstehen wollen. Anda / Salzburg 1972 habe ich behalten, man weiss ja nie . Danke für deine Mühe und Geduld mit den diversen Schräglagen, die du mit uns oder im Alleingang bewältigst. Oder ganz einfach für den Schatz an kleinen Infos. MlG., Damiro

Dienstag, 22. Mai 2018, 01:29

Forenbeitrag von: »Damiro«

...feiern Carnaval (3a)

Es ist kaum zu glauben und -im Nachhinein- schleunigst zu korrigieren, dass ich mich bisher mit Artur Rubinstein nur am Rande beschäftigt habe. Durch seine bekannte RCA Chopin- Walzer- LP, die mir vor langer Zeit meine Mutter zum Geburtstag geschenkt hatte - kurz nachdem ich bei Flachsmann in Heilbronn meinen Dual 1019 V Plattenspieler erstanden hatte, nach dem Praktikum bei Wolffkran, 500 m weiter nördlich (eindeutig "was Rechts und Ordentliches", wie der Schwabe zu sagen pflegt, in seiner ganz...

Montag, 21. Mai 2018, 01:41

Forenbeitrag von: »Damiro«

...feiern Carnaval (3)

Im folgenden Post (und letzten vor dem Urlaub) möchte ich von meiner Planung (s.o.) etwas abweichen. Sofronitzky muss ich zunächst ältere Aufnahmen z. Vgl. hören (vgl. Post im Sofronitzky- Thread). Die Gieseking- Aufnahmen, aufgen. 1943 Berlin, haben einen verfremdeten Klavierklang, dig. remastered steht drauf. Das klingt zu hart und zu obertonarm, insbes. auf meinem neuen T + A- Receiver. Das gleiche bei Geza Anda ORFEO Salzburg live 1972. Beide kürzlich gekauft bei JPC.. (ist bei höheren Lauts...

Montag, 21. Mai 2018, 00:12

Forenbeitrag von: »Damiro«

Schumann: Carnaval op. 9

Hallo, Christian B., danke für dein Post bzgl. A.de L. Ich denke, dass die CD mit op. 9 und den zwei Schubertwerken für mich das Richtige ist (nach meinem Urlaub). An dieser Stelle gestehe ich jetzt, dass ich kein Sammler bin, sondern nur "viele CDs" besitze und noch welche kaufe. Es ist aber ein Kläckschen ggü. den CD- Mengen, die viele von uns haben. Noch nicht mal alles von V. Horowitz habe ich. Diese Diskussion vielleicht an anderer Stelle weiter.... MlG D.

Sonntag, 20. Mai 2018, 23:48

Forenbeitrag von: »Damiro«

Konzertbesuche und Bewertung

Hallo zweiterbass, ziemlich interessant die beiden Werke als Sprungbrett für das Verständnis des Kontrabasses. Die Kontrabassistin intoniert fast immer tadellos, mehrfach hat sie den Wechsel bzw. Sprung ins Flageolett total rein hingekriegt, nur in den einfacheren Lagen (mitten aufm Griffbrett) hat sie geleg. etwas unrein intoniert. Hätte diese Stücke jemand aufm Cello gespielt, hätte vielleicht kein Hahn danach gekräht. Schön ! Im Jazz ist die Spielpraxis - hohe Lagen des Kontrabass - viel häuf...

Sonntag, 20. Mai 2018, 02:51

Forenbeitrag von: »Damiro«

Rudolf Firkušný - Janaceks Schüler

Guten Morgen, Lutz und Holger, zum Vergleich hätte ich L.O. Andsnes anzubieten, welchen ich damit allerdings schon einige Jahre nicht mehr gehört habe. MlG D.

Sonntag, 20. Mai 2018, 02:37

Forenbeitrag von: »Damiro«

Rheingold - Staatsoper Hamburg 18.05.18

Guten Morgen Christian Biskup, vielen Dank für deinen sehr ansprechenden Bericht, für mich als "Opernbeobachter" . Insbesondere deine Zusammenhänge zwischen Beobachtung / Beschreibung / Wertung waren für mich äusserst hilfreich. MlG D.

Sonntag, 20. Mai 2018, 02:10

Forenbeitrag von: »Damiro«

Späte Aufnahmen - Absturz ?

Ich hatte kürzlich über --> Amazon --> Ruslania, Helsinki die CD (gebraucht ?) "Vladimir Sofronitzky plays Schumann, Vista Vera VVCD-00024" gekauft, welche Arabeske op. 18, Carnaval op.9, Des Abends op. 12, Kreisleriana op. 16 enthält. Abgesehen von einem zu strengen Flügelklang, über den man noch streiten kann (Carnaval ADD, 1959 aufgenommen, -- 1952 die Kreisl. aufgenommen, welche ähnlich klingt), ist die Interpretation imho weit davon entfernt von dem, was man dem Pianisten sonst Gutes nachsa...

Samstag, 19. Mai 2018, 14:50

Forenbeitrag von: »Damiro«

Nemanja R.....

Guckst du hier ===> "Gestern im Konzertsaal "(vom 11.05.2018) Sein Outfit, insbesondere seine Frisur, haben noch einige kleine Upgrades bekommen ! Ohnehin kann er m.E. mit seinem Geigenspiel in der internationalen Creme mithalten... LG D.

Freitag, 18. Mai 2018, 20:18

Forenbeitrag von: »Damiro«

...feiern Carnaval (2)

Bin im letzten Post die passenden Links schuldig geblieben. Zunächst für E. Kissin: weiter vorne in #18 durch moderato genannt In einer Kissin- CD- Cassette ist es dann folgendes Teil Die Rachmaninow- Interpretation liegt als Einzel- CD vor; man sollte aber die 10 CD Box für € 20 kaufen. Hier: Und schliesslich Horowitz, den bereits Christian B. in #12 dieses Threads bespricht: Bis bald !MlG D.

Freitag, 18. Mai 2018, 11:24

Forenbeitrag von: »Damiro«

Currentzis - die Stuttgart Ära

Ist doch jut, dann fahrn wir bei ihm eben mit dem Rollator vor.

Freitag, 18. Mai 2018, 01:32

Forenbeitrag von: »Damiro«

...feiern Carnaval (1)

Beginnen möchte ich nicht mit der Carnaval- Version von Lang Lang, weil ich nicht weiss, ob es sie gibt, sondern mit denen von Evgeny Kissin (aufg. 2001, SWR- Studio Freiburg) Sergej Rachmaninow (aufg. 1929) Vladimir Horowitz (aufg. live 1983 in Symphony Hall, Boston und - drei Wochen später - live in Metropolitan Opera House, New York), aus: The Unreleased Live Recordings 1966- 1983 (RCA, 60 CDs, ca. € 65) Kissin liefert eine mE zeitgemässe Version des Carnevals: strahlend, männlich, gewichtig,...

Freitag, 18. Mai 2018, 00:01

Forenbeitrag von: »Damiro«

Currentzis - die Stuttgart Ära

Danke für deinen Link, MSchenk, ich habe gerade reingehört bzw. gesehen. Ja, es ist unsere wunderbare Liederhalle. Neugier wg. Currentzis, ob er einen Smoking anhatte (wie ein Forianer hier kürzlich schon fragte/ empfahl). Bruckner, mit dem ich nicht viel am Hut habe, der mein Inneres aber am Bändel hat... Damiro, welcher höhere Einflüsse jederzeit einräumt

Dienstag, 15. Mai 2018, 18:46

Forenbeitrag von: »Damiro«

Schumann: Carnaval op. 9

Ach bitte, lieber Mod, mehrfach schon habe ich diesen Thread gesucht. Falls nichts dagegen spricht, könnte man den Thread auch unter --> Themenverzeichnis --> Komponisten ---> Schumann einordnen. Danke.

Dienstag, 15. Mai 2018, 18:21

Forenbeitrag von: »Damiro«

Unsere Lieblinge feiern den Carnaval

Liebe Forianer, lieber Christian B., zuvor eine Erinnerung an vorher Geschriebenes: Zitat von »Christian B.« Wie von Damiro angeregt, möchte ich Schumanns CARNAVAL aus der Versenkung holen. Der letzte Eintrag ist tatsächlich auch von mir und er ist ziemlich ganau zehn (!) Jahre alt. Offenbar hat dieses Werk weniger Liebhaber als die anderen großen Klavierzyklen von Schumann (Kreiseleriana, Fantasie usw.). Dabei finde ich den vielgesichtigen Carnaval beinahe unauslotbar. Im Horowitz-Thread hatte ...

Montag, 14. Mai 2018, 01:34

Forenbeitrag von: »Damiro«

Khatchaturian, Klavierkonzert Des-Dur: Singende Säge im Orchester?

Lieber teleton, hätte ich gewusst, das dieses dein Lieblings- KK ist, hätte ich nicht so achtlos meine Worte hingeworfen, sondern etwas anders formuliert. Beim Durchlesen meines eigenen Posts vorhin habe ich festgestellt, dass ich die rhythmische Kraft des Werks - nicht die Härte des Klavierklangs - nicht adäquat erwähnt hatte. Und: ich wollte speziell keinen Russen als Pianisten bei diesem Werk, sondern das Gegenteil eines solchen , eben vielleicht A. d. Lar.! Ausserdem kleine Pianistenhände be...

Sonntag, 13. Mai 2018, 19:42

Forenbeitrag von: »Damiro«

Bartók, Béla: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

freu / like Inzwischen sind eine 10 CD Bartok Cassette (intense Cassette Order Nr. 2334779 mit Solokonzerten (Klavier und Geige, u.a.) sowie eine Klavier- CD mit Jenö Jandö eingegangen, mit denen ich mich ab 12. Juni gründlich befassen will. Noch vor meinem Urlaub habe ich mit den Carnaval op. 9 vorgenommen. MlG D.