Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 13:51

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Zitat von »Hans Heukenkamp« Lieber La Roche, das war ein interessanter Bericht! Schön, wenn ein Opernkenner u. -liebhaber, der an seinem Opernhaus hängt, schreibt! Es grüßt Hans. Danke, lieber Hans. Ja, ich kanns nicht leugnen, Gera ist mein Haustheater, leider in den letzten Jahren etwas abgerutscht in meinen Sympathiewerten. Das liegt leider oft an der Regie, aber auch an der Stückauswahl, wobei ich durchaus Neues mag, aber es muß zu meinem Geschmack passen. Der Oedipe war musikalisch eine Gr...

Gestern, 13:47

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Zitat von »Johannes Roehl« Enescu ist musikalisch vielleicht am ehesten mit Szymanowski oder einigem von Richard Strauss vergleichbar; ich kenne zwar Oedipe nicht, aber Enescus Instrumentalmusik ist ein bißchen "moderner" als Rachmaninov, aber tendenziell "romantischer" als z.B. Bartok. Lieber Johannes, manchmal klingt Oedipe tatsächlich wie Strauss, am ehesten wie Elektra oder Salome, nicht aber wie die mythologischen Spätopern nach Hofmannsthal. Sie ist von ungeheurer Wucht, und es ist eine R...

Montag, 23. April 2018, 19:29

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Lieber Johannes, sicher stimmt Deine Aussage. Aber wenn Du Dir bitte mal anschauen würdest: - Saul in Ein Dor (Kammeroper von Josef Tal) - Die Jugens Abrahams (Oper von Michael Gnesin) - Die weiße Rose (Udo Zimmermann) - Oedipe - Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny - Masepa (Tschaikowski) Das sind Opern, die 2017/18 in Gera oder Altenburg Premiere hatten und die keine Renner geworden sind oder werden!! Dazu kommen noch die verkaufte Braut, Don Pasquale und die Entführung aus dem Serail. Da sti...

Montag, 23. April 2018, 14:32

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Ja, lieber Musikwanderer, wenn man diese "schräge" Musik nicht nur als Lärm empfindet, dann ist "Oedipe" durchaus ein Werk, welches man ansehen kann. Allerdings gehören Musik und Bild bei mir eng zusammen, und da war die Geraer Inszenierung für mich ein Erlebnis der positiven Art. Ich kann mir vorstellen, daß es nicht leicht ist, diese Musik ohne Bild, d.h. nur als Tonkonserve zu ertragen. Und ich glaube auch, daß die Musik meilenweit (vielleicht sogar Lichtjahre) von der Dir so naheliegenden Ba...

Montag, 23. April 2018, 08:55

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Zitat von »chrissy« (PS.: Große Freude und Erleichterung über den heutigen gaaaaanz wichtigen Auswärtssieg!!!) Lieber Chrissy, danke für Deine anerkennenden Worte zum Oedipe. Ja, es ist nicht Deine Musik, und ich wäre ohne die eingestellten Bilder auch nicht in die Vorstellung gegangen!! Nun waren wir drin, und es hat uns gefallen. Aber nochmal reingehen würde auch ich nicht, höchstens den 4. Akt würde ich nochmals ansehen. Die Musik ist noch wilder und aufwühlender, teilweise sogar abschrecken...

Sonntag, 22. April 2018, 13:31

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Zitat von »Caruso41« es freut mich, dass Dein Mut, Dich auf ein unbekanntes Werk, mit einem unvertrauten Musikstil und dann noch dazu in einer eigenwilligen Inszenierung einzulassen, Lieber caruso 41, ja ,es war ein Erlebnis. Es war ein total unbekanntes Werk (Ich glaube nicht nur für mich, auch viele Taminos werden das Stück nicht kennen) und ein neuer Musikstil. Aber es war keine eigenwillige Inszenierung!! Wenn man einen Experten für Archäologie wie Prof. Sinn als Berater ins Regieteam für e...

Sonntag, 22. April 2018, 10:37

Forenbeitrag von: »La Roche«

Musik, die euch zum Weinen bringt

Zitat von »operus« Zum einen war es am 26. Januar 1985 beim letzten öffentlichen Auftritt von Gottlob Frick bei einem Konzert im Schießhaus in Heilbronn. 3 Arien waren angekündigt, 7 wurden es dann letztlich. Als dann als letzte Zugabe noch das Lied mit "Wohin ist das alles, wohin?" kam, sind bei zahlreichen Zuhörern die Tränen geflossen. Jeder war sich bewußt, dass sich eine ganz große Sängerkarriere unwiderruflich ihrem Ende zuneigte. Lieber Hans, ähnliche Auflösungserscheinungen haben wir (H...

Sonntag, 22. April 2018, 10:29

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Gestern war nun die Oedipe dran. Die äußeren Bedingungen habe ich im Beitrag 6 schon beschrieben. Laut Programmheft ist für dieses Werk ein gewaltiges Orchester vonnöten, welches das Platzangebot unseres Orchestergrabens deutlich sprengt. Ich glaube, die über 70 noch engagierten Orchestermitglieder waren vollzählig anwesend, dazu noch Gäste. Die beiden Harfen (in Gera ist nur 1 Harfenspielerin engagiert) saßen seitlich in der ehemaligen Fürstenloge, Schlagwerk und auch Bläser waren im Bühnenunte...

Sonntag, 22. April 2018, 09:27

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Zitat von »chrissy« Bin dann schon mal auf Deinen Bericht gespannt und was mich auch interessiert - was habt ihr für Plätze, zu welchem Preis und ob das Haus gut besucht war. Also dann, auf geht´s - beste Wünsche und Grüße an Dich und Hannelore Lieber Chrissy, meinen Bericht kannst Du bald weiter unten lesen, ich mache mich gleich daran. Aber die für Dich interessanten Dinge gleich einmal hier: 1. Es war kein Theaterwetter. Es war heiß im Theatersaal, dazu kam viel Bühnenrauch und mehrfach offe...

Samstag, 21. April 2018, 10:35

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

So, nun ist es bald so weit. Heute abend geht La Roche mit Frau in die Oedipe. Was hat mich veranlaßt, eine total unbekannte Oper zu besuchen?? Da ist einmal die Neugier, etwas Unbekanntes zu entdecken. Forscherdrang sozusagen, eine Eigenschaft, die vielen Chemikern eigen ist. Aber warum gerade Oedipe? Warum gerade Enescu? Ein normaler Musikliebhaber (wie ich auch, ohne Musikstudium) kennt Enescu maximal von seiner rumänischen Rhapsodie, einem sehr volkstümlichen und virtuosen Stück mit hoher Pu...

Mittwoch, 18. April 2018, 19:22

Forenbeitrag von: »La Roche«

Frag nach bei Sixtus!

Lieber Sixtus, so sehr ich Deine Entscheidung bedaure, so sehr kann ich sie auch verstehen. Leider bemühen sich einige User hier im Forum weniger um den guten Ton, und das um den Preis der Rechthaberei. Auch ich hatte schon einige Male mit dem Gedanken gespielt, meine Nerven nicht unnötig in den Angriffszustand zu versetzen. Letztlich habe ich aber dann doch durchgehalten, d.h. meine Nerven waren noch stark genug. Wie lange noch, das weiß nicht einmal der liebe Gott, den ich sowieso noch nie um ...

Samstag, 14. April 2018, 14:04

Forenbeitrag von: »La Roche«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Lieber Chrissy, Dein Hinweis auf den Tenor Florin Guzga und die Aufführung des Rigoletto, die wohl aus dem Opernhaus in Cluj (Klausenburg, ehem. Siebenbürgen) kam, ist aus zweierlei Sicht interessant. 1. Sie zeigt, daß es durchaus noch geht, Opern in "klassischer" Inszenierung zu bringen. Leider wohl nur noch im ehemaligen Ostblock. Ich bin mir sicher, daß man in Cluj nicht nur den Rigoletto derartig wohlansehnlich inszeniert, sondern auch andere Opern in ähnlicher Qualität zu bringen in der Lag...

Donnerstag, 12. April 2018, 14:17

Forenbeitrag von: »La Roche«

Oedipe von George Enescu in Gera

Am Freitag, dem 13.4.2018 (wenn das kein Omen ist!!) findet in Gera die Premiere der o.g. Oper statt. Ich werde diese Oper ansehen, da die Bühnenbilder von Duncan Haylor für meine Begriffe vielversprechend sind. Leider kann ich sie nicht einstellen, sie sind wohl noch geschützt. Ich habe besagten Duncan Hayler aber in allerbester Erinnerung durch seine Mitwirkung bei "Scharlatan" und "Jekyll and Hyde" in Gera, die für mich in der heutigen Zeit überirdisch schön und einfallsreich waren. Außerdem ...

Donnerstag, 12. April 2018, 09:34

Forenbeitrag von: »La Roche«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Wenn mir mal meine persönliche Meinung zu diesem Thread gestattet ist: Er heißt "Entdeckungen: Neue Stimmen." Meine Vorstellung ist, daß hier aus persönlicher Erfahrung eines Opernbesuchers Stimmen aller Gattungen vorgestellt werden, die beim Besuch einer Oper positiv aufgefallen sind. Im Idealfall sind sie jung, haben bisher noch keinen großen Ruf, berechtigen aber zu Hoffnungen auf eine weitere Karriere bis hin zu großen Häusern. Diese Einstellung erfolgt aufgrund persönlicher Hör- und Seherle...

Mittwoch, 11. April 2018, 14:23

Forenbeitrag von: »La Roche«

welchen Film schaut ihr gerade / in Kürze / mit momentaner Unterbrechung ?

Hallo, lieber Johannes, manche der Filme, die Du mit Vergnügen gesehen hast, sehe auch ich gerne. Einige kenne ich nicht (z.B. den Monsieur Ibrahim). Und sicher kenne ich Filme, die Du nicht kennst. Ich nehme mir das meistens auf die Festplatte und gucke dann, wenn der TV Filme bringt, die ich Käse finde und nicht sehen will. Manchmal ärgere ich mich über die verlorene Zeit, habe aber den Vorteil, durch den "red Button" alles wieder verschwinden zu lassen oder zumindest über den schnellen Vorlau...

Mittwoch, 11. April 2018, 09:39

Forenbeitrag von: »La Roche«

Der Ring des Nibelungen 2018/19 in Chemnitz

Zitat von »Stimmenliebhaber« Siegmund hat ZWEI Kinder? Vielleicht hatte er durch die nicht mögliche kraftraubende Entfernung des Schwertes genügend Energie gespart für 2 Kinder? Vielleicht hatte "Jung"-Siegfried eine Schwester und keiner wußte es bisher? Allerdings ist selbst das Erscheinen leiblicher Kinder vor dem Zeugungsakt ein zirkusreifes Kunststück. Demnach könnte Kinderstück recht haben: Zitat von »Kinderstück« vielleicht Sieglinde und Siegmund als Kinder? Rätsel über Rätsel. Wie können...

Dienstag, 10. April 2018, 13:44

Forenbeitrag von: »La Roche«

Nun ist die Walküre in Chemnitz dran!!

Am 24.03.18 war nun Premiere der Walküre in Chemnitz. Ich war nicht drin!! (noch nicht??), stelle aber fest, daß die Inszenierung optisch keine Zeitverlegung ins Heute gebracht hat (nur 2 Beispiele, mehr auf der website): https://www.theater-chemnitz.de/fileadmi…hof_DSC7803.jpg https://www.theater-chemnitz.de/fileadmi…hof_DSC9247.jpg Optisch gefällt mir alles besser als die Rheingoldbilder. Regie führte Monique Wagemakers, Kostüme machte Erika Landertinger, Bühne Claudia Weinhart. Die Premiere d...

Montag, 9. April 2018, 14:07

Forenbeitrag von: »La Roche«

welchen Film schaut ihr gerade / in Kürze / mit momentaner Unterbrechung ?

Kein Western für sanfte Gemüter. Für oberflächliche Betrachtungen allerdings ungeeignet. Der Film sagt viele Wahrheiten, die man manchmal erst beim 2. Sehen und Hören verarbeitet. Beeindruckend Charles Bronson, männlich, konsequent. Er zeigt die Verachtung der Besiedler des Westens für die Indianer, und das allerdings ziemlich brutal. Herzlichst La Roche

Samstag, 7. April 2018, 09:20

Forenbeitrag von: »La Roche«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »MSchenk« Aber ehrlicherweise muss ich gestehen, dass selbst mir das aktuelle "Gerhard-Bashing" inzwischen ungefähr genauso unamüsant und ermüdend geworden ist, wie das regelmäßige "Kaletha-Bashing" der Gegenseite Es sind immer die gleichen 2-3 User, die persönliche Angriffe auf Gerhard starten, nur weil er seine Meinung vertritt. Das war auch bei mir so. Jetzt habe ich sie ignoriert, nur so hat man etwas mehr Frieden. Und mit Dr. Kaletha unterhalte ich mich inzwischen ganz normal, wi...

Freitag, 6. April 2018, 13:58

Forenbeitrag von: »La Roche«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von Bertarido: Zitat von »Bertarido« Zitat von »La Roche« [...] deshalb wäre es geschickter gewesen, wenn einige sich gar nicht geäußert hätten anstelle hämische und unsachliche, diskriminiewrende Bemerkungen loszulassen. Richtig, dazu zähle ich Bemerkungen dieser Art: Zitat von »Gerhard Wischniewski« Für mich ist wichtig, dass das Kunstwerk des Autoren durch handwerklich geschickte Umsetzung des Originallibrettos erhalten bleibt und nicht willkürlich von einem Regisseur verunstaltet wird....