Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 20:54

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Wünsche an Klassiklabel

Meine nächsten Wünsche wären folgende: "Der Ring des Nibelungen", Bayreuther Festspiele 1968 oder 1969 unter Lorin Maazel Besetzung u. a. Wolfgang Windgassen, Thomas Stewart, Josef Greindl, Leonie Rysanek, Berit Lindholm, Marga Höffgen. "Der Ring des Nibelungen", Bayreuther Festspiele 2000 unter Giuseppe Sinopoli Besetzung u. a. Plácido Domingo, Alan Titus, Günter von Kannen, Ricarda Merbeth, Gabriele Schnaut, Waltraud Meier. Grandios die unheimliche Stimmung, die Sinopoli im Vorspiel zum 2. Akt...

Gestern, 20:49

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »WiKau« Lieber Joseph, danke für die Info. Kann man deine Zusammenstellung im Technikbereich ablegen den ansonsten findet man diese Beschreibung in Zukunft nicht mehr? LG Gern geschehen! Ich hätte nichts dagegen, wenn die Moderation es in einen entsprechenden Thread verschieben würde.

Gestern, 20:32

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Wünsche an Klassiklabel

Zitat von »Hans Heukenkamp« Von den inoffiziellen Mitschnitten, die so rumschwirren, ziehe ich den von 1974 dem hier genannten von 1975 vor. Die Besetzung ist praktisch identisch. Es wäre schön, wenn beide als offizielle Versionen erhältlich wären. Lieber Hans, danke für Deine Reaktion. Das wäre tatsächlich die Alternative. Ich habe auch den Mitschnitt von 1974. Leider ist er klangtechnisch nicht so ausgereift wie der von 1975 (zwar auch Stereo, jedoch geringere Dynamik, leichte Übersteuerungen...

Gestern, 20:20

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »WiKau« @: vielleicht magst du in meinem konkreten Fall mal probieren Das funktioniert aus zwei Gründen nicht: 1. ist es von amazon.com. 2. ist es ein Download-Album, bei denen klappt es generell nicht. Ich würde in so einem Fall wie folgt vorgehen: Erstens mal das Album bei amazon.de suchen. Dann das Bild auswählen. Da dieses 500 statt unserer üblichen 300 Pixel hat (Dateiname am Ende: SS500), ersetze ich es manuell mit SS300. Ergebnis: Nun haben wir zumindest die richtige Größe. All...

Gestern, 20:01

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Verlinkung zu Amazon und jpc

In letzter Zeit grassiert leider immer mehr, dass hier nicht korrekt zu den Werbepartnern Amazon und jpc verlinkt wird. Das grenzt nicht nur optisch zuweilen an eine Zumutung (riesige Bilder usw.) , sondern dadurch entgehen dem Forum auch die Werbeeinnahmen, die nur bei der korrekten Verlinkung zustande kommen. Allein in den letzten zehn Beiträgen in diesem Thread haben wir sage und schreibe vier solche Fälle. Dazu die Posts, wo gar kein Bild gesetzt wird, was das Nachvollziehen, welche Aufnahme...

Gestern, 18:43

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Zitat von »nemorino« Paradebeispiel Karajan: Mich interessiert nicht, ob er zweimal, dreimal oder wie oft auch immer in die Nazi-Partei eingetreten ist, um seine Karriere sicherzustellen, sondern allein seine künstlerische Bedeutung. Es sei denn, er hätte sich durch Wort oder Tat an den Verbrechen dieser Leute beteiligt. Und da fehlt m.W. bis heute jeder Beweis. D'accord. Kein mir bekannter Künstler wurde in dieser unseligen Zeit selbst zum Täter in dem Sinne, dass durch sein persönliches Zutun...

Gestern, 15:42

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Wünsche an Klassiklabel

Hier können Wünsche an Klassiklabel (Orfeo u. a.) gerichtet werden, welche bis dato in den Archiven schlummernden Aufnahmen (meist Rundfunkmitschnitte) denn unbedingt endlich auf CD veröffentlicht werden sollten. Ich beginne mal mit einem Mitschnitt, der mir zwar seit Jahren bekannt ist, der es bis heute aber nicht zu einer offiziellen Veröffentlichung geschafft hat: Richard Wagner Die Meistersinger von Nürnberg Inszenierung: Herbert von Karajan Bühnenbild: Günther Schneider-Siemssen Kostüme: Ge...

Gestern, 13:43

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

"Martern aller Arten" – Wer war die beste Konstanze?

Vor etlichen Jahren hatten wir mal eine interessante Reihe, in der die besten Rollenvertreter/innen diverser Opernrollen gesucht wurden. Dieser Tage kam mir ein weiterer Einfall, der bis dato scheinbar noch nicht vorkam. Es geht natürlich um die Konstanze aus Mozarts "Entführung aus dem Serail". Freilich soll gerade die berühmte Bravourarie "Martern aller Qualen" im Mittelpunkt des Interesses stehen. Wer war eures Erachtens die beste Interpretin? Am besten, wie bewährt, mit Tonbeispiel, so verfü...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »dr.pingel« Wie beurteilst du Julian Prégardien? Ich finde, dass er bei weitem nicht an seinen Vater herankommt! Ich finde ihn hier als Pedrillo sehr gut und adäquat besetzt. Sang sein Vater diese Rolle denn auch? Jedenfalls hat die Solistenbesetzung in der Jacobs-Aufnahme Ensemble-Charakter. Das wirkt alles stimmig und zueinander passend. Wunderbar gefällt mir Robin Johannsen in der Marternarie. Schlechterdings genial sind Chor und Orchester unter René Jacobs. Hier eine sehr positive...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:57

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Wolfgang Amadeus Mozart Die Entführung aus dem Serail Robin Johannsen, Mari Eriksmoen, Maximilian Schmitt, Julian Prégardien, Dimitry Ivanshchenko RIAS Kammerchor Akademie für Alte Musik Berlin René Jacobs Aufnahme: 2014 Erstaunlich gelungen. Hat das Zeug zur modernen Referenz.

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:34

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

TMOO - Iris (Mascagni)

CBS 1988 Münchner Rundfunkorchester/Giuseppe Patanè: 5 Ilona Tokody (Iris): 4,5 Plácido Domingo (Osaka): 4,5 Juan Pons (Kyoto): 4,5 Bonaldo Giaiotti (Il Cieco): 4,5 Restbesetzung: 5 (toller Chor) Gesamtwertung: 28 / 6 = 4,7 Tonqualität: 5 Die moderne Referenzeinspielung. Erstklassiges Dirigat. Tokody etwas reif, Domingo etwas nobel, aber beide ansonsten sehr gut, wie auch die restlichen Akteure.

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:12

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Mascagni: Iris – ein vergessenes Juwel

Nachdem ich mir die Oper gestern noch einmal komplett angehört habe, noch einige Worte zur Studioeinspielung von Giuseppe Patanè von 1988: Ich glaube, hier wurde tatsächlich eine Referenz geschaffen, an der man sich noch heute messen muss. Etwas Besseres kam auch 30 Jahre später nicht nach. Überhaupt gibt es aus neuerer Zeit sowieso nur mehr Live-Aufnahmen, so dass sich diese Studioproduktion schon deswegen abhebt. Das fängt beim großartigen Dirigat des leider kurz nach der Einspielung viel zu f...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 15:38

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Nationaltheater Prag bringt Remake der Wolfgang-Wagner-Inszenierung des "Lohengrin" (1967)

Zitat von »Rheingold1876« Eine interessante Information! Bei näherem Hinsehen werden in Prag schon Vereinfachungen gegenüber Bayreuth deutlich. Der Wald zum Beispiel, der sich einst wie Schlingpflanzen im Hintergrund auftat, ist jetzt offenkundig nur noch ein gemalter Prospekt. Besser wäre es gewesen, Frau Katharina hätte das viel beschriebene und fotografierte blau-silbenre Wunder ihres Onkeln Wieland Wagner auf die Bühnen zurück geholt. Danke für diesen Hinweis, der mir bei der ersten Begeist...

Mittwoch, 21. Februar 2018, 23:53

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Pietro Mascagni Iris Ilona Tokody, Plácido Domingo, Juan Pons, Bonaldo Giaiotti u. a. Chor des Bayerischen Rundfunks Münchner Rundfunkorchester Giuseppe Patanè Aufnahme: 1988

Mittwoch, 21. Februar 2018, 23:16

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Nationaltheater Prag bringt Remake der Wolfgang-Wagner-Inszenierung des "Lohengrin" (1967)

Eine gute Nachricht für Freunde traditioneller Operninszenierungen kommt diesmal aus Prag: Das Nationaltheater bringt ein Remake der legendären Bayreuther "Lohengrin"-Inszenierung von Wolfgang Wagner von 1967! Diese lief in Bayreuth bis 1972. Man wird es kaum für möglich halten: Dieses Revival wird von Katharina Wagner verantwortet. Die musikalische Leitung hat Constantin Trinks. Nächste Vorstellungen: 11. März, 27. Mai, 10. Juni. Nähere Informationen: https://www.narodni-divadlo.cz/en/show/107...

Mittwoch, 21. Februar 2018, 19:29

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Hertha Töpper (* 19. April 1924 in Graz)

Ks. Prof. Hertha Töpper im Jahre 2004 (Quelle) Den Namen der mittlerweile 93-jährigen Altistin Hertha Töpper lernte ich bereits sehr früh im Zuge meiner Beschäftigung mit der klassischen Musik kennen. Hauptsächlich geht das auf die Bach-Einspielungen unter Karl Richter zurück, wo sie zeitweise schon eine fast monopolartige Stellung als fest verpflichtete Solistin besaß. Diese heute legendären Aufnahmen sind ohne sie eigentlich kaum vorstellbar.

Mittwoch, 21. Februar 2018, 18:59

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Valéry Gergiev - Der russische Pultstar

Zitat von »Rheingold1876« Warum muss ein Dirigent immer so lange bleiben? Lieber Joseph, kannst Du Dir das erklären? Es scheint so, als habe es Orchester selbst von sich aus gewollt und erachte die Vertragsverlängerung als "künstlerisch zwingend" (siehe Link oben). Nun, eine künstlerisch fruchtbare Zusammenarbeit sollte m. E. nicht unbedingt auf einen kurzen Zeitraum beschränkt sein. Zehn Jahre sind in dem Sinne sicherlich nicht kurz, allerdings gibt es nun doch auch viele Beispiele, gegen die ...

Mittwoch, 21. Februar 2018, 18:45

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Fast noch "besser" ist ja, was Kollo kurz danach schreibt: "[...] Richard Wagner, der angeblich so viel politisch Anfechtbares gesagt und geschrieben haben soll." Angeblich? Das hat er doch sogar im Alter neu aufgelegt. Ich verweise in diesem Zusammenhang nochmal auf "Das Judenthum in der Musik" (1869), bei Wikisource im Volltext abrufbar.

Mittwoch, 21. Februar 2018, 17:59

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Münchner Philharmoniker: Gergiev soll Chefdirigent bis 2025 bleiben

Der Münchner Stadtrat hat eine Vertragsverlängerung des Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker Valery Gergiev bis zum Ende der Spielzeit 2024/25 abgesegnet. Die Grünen im Stadtrat kritisieren die Verlängerung aufgrund "Gergievs Propaganda für Wladimir Putin und dessen 'menschen- und völkerrechtswidrige Politik'". Der russische Dirigent steht den Münchner Philharmonikern seit 2015 vor. Quelle: https://www.br-klassik.de/aktuell/news-k…oniker-100.html

Mittwoch, 21. Februar 2018, 17:26

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Mirga Gražinytė-Tyla wird Chefdirigentin des CBSO

Ist die Berufung einer Frau zur Chefdirigentin heute wirklich noch derart außergewöhnlich, dass es allein deswegen erwähnt werden müsste? JoAnn Falletta ist bereits seit 1999 Chefdirigentin des Buffalo Philharmonic Orchestra (das bereits von William Steinberg, Josef Krips, Michael Tilson Thomas, Julius Rudel und Semyon Bychkov geleitet wurde) und hatte dieselbe Funktion zwischen 2011 und 2014 auch beim Ulster Orchestra in Belfast inne: JoAnn Falletta — Starke Frau auf dem Dirigentenpult Marin Al...