Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 20. Februar 2018, 15:53

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Dirigenten beim Proben

Gefunden: Karl Böhm probt Beethovens 7., diesmal nicht mit seinen Wienern, sondern das CBC Festival Orchestra. Liebe Grüße vom Thomas

Dienstag, 20. Februar 2018, 15:34

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Dirigenten beim Proben

Der Bernstein ist ja woh eher ein vergnügliches Hops-nehmen der Triangelspieler Ein grandisoser Probendirigent war Ferenc Fricsay. Boshafterweise ist bei yt der Film gelöscht worden, in dem die Harry-Janos Suite von Kodaly probt. Daher hier nun der wohl prominenteste Film: Fricsay probt die "Moldau" Nach Weiterem halte ich Ausschau. Liebe Grüße vom Thomas

Dienstag, 20. Februar 2018, 15:04

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

HANDL-GALLUS, Jacobus

Bislang kannte ich weder den Komponistren, noch den Satz "Ecce quomdo moritur justus". Will's angeregte Aufnahme habe ich jetzt mehrfach gehört, ein tief berührendes Werk. Zur Auswahl bei der Anschaffung steht nun neben der CD von dem Kings College Choire die Platte eine jungen Leipziger Vokalensembles "Thios Omilos" Was mich nun interessiert: warum variieren bei den verscheidenen Aufnahmen ,die Spieldauern zwischen 2:35 min (wie etwa bai Thios Omilos") und 4:03 (Kings College)? Liebe Grüße vom ...

Montag, 19. Februar 2018, 17:44

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Jascha Horenstein dirigiert Strauss' Metamorphosen: Liebe Grüße vom Thomas

Donnerstag, 15. Februar 2018, 13:06

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf 28.1.2018 Premiere Wagner die Walküre Bayreuth Feeling in Düsseldorf

Schöner Thread bis hierher. Die Ausdrücke gegenseitiger Wertschätzung zweier Diskutanten sind sachfremd und hindern einen guten Verlauf dieses Threads. Ich gehe davon aus, dass nun jeder lesen konnte, was der Andere ihm sachfremd vorzutragen hatte und ich habe nach dem Snapchat-Prinzip gehandelt: gelesen, zur Kenntnis genommen und weg. Nicht böse sein. TP

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:30

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Chopin-Pianisten von gestern

Lieber Holger, ich werde mir daraufhin die Platte aus dem Plattenregal holen und nachhören (tatsächlich Schallplatte; ähnlich wie Landsmann Bashkirov ist auch Shukov auf CD's so gut wie nicht vorhanden, auf LP -die meisten russische Melodijas- durchaus). Die Preludes höre ich immer mit dem Gedanken einer Gesamtsstimmung an, die auf einer Aufnahme liegt. Würde ich sezierend analysieren -was ich mangels Noten- und musiktheoretischer Kenntnisse nicht kann- würde eine weitere von mir sehr geschätzte...

Mittwoch, 14. Februar 2018, 18:20

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Zitat von »Amfortas08« Zitat von »Thomas Pape« Weikl und Gilles dürfen aber schon ihre eigenen Meinungen haben, oder? Und ob. Sonst gäbs doch weniger Spaß Die äußern sich bestimmt nicht zum Spaß. Und man sollte das auch nicht als Spaß abtun. Dass es mehr zu beklagen gibt als die inhaltlichen Aufpfropungen, darüber müssen wir nicht streiten. Ich beklage, dass man auf den Opernbühnen sich weigert zu schauspielen. Ich verstehe nicht, warum man auf einer Opernbühne mit Mimik und Gestik von Stummfil...

Mittwoch, 14. Februar 2018, 17:42

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Aus dieser Box die Sinfonie Nr. 9 von Ludwig van Beethoven. Eine ganz vorzügliche Aufnahme, wie ich finde, vor allem das bedächtige, ruhige Tempo, in dem er spielen lässt: Liebe Grüße vom Thomas

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:25

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Weikl und Gilles dürfen aber schon ihre eigenen Meinungen haben, oder? Sie haben auch ebenso das Recht, Dinge zu beklagen, die gegen ihr Selbstverständnis als Bühnenakteure verstoßen. Die Anmerkung zum Wandel des Publikums kann ich durchaus nachvollziehen. Dabei meine gar nicht wirtschaftlich ärmere Schichten; ich denke da durchaus an die Lachshäppchenlackelarmada, die solche Veranstaltungen wie Waldbühnenkonzert oder Festspiele wie die in Baden Baden u.ä. flutet. Komm denen nicht mit Verdi, die...

Donnerstag, 8. Februar 2018, 12:38

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Auf den Spuren von Beethoven? - Franz Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur, D 944 "Die Große"

Lieber Nemorino, Zitat von »nemorino« Übrigens, ich hatte im Chopin-Thread Dir die Spielzeiten von Andas DGG-Aufnahme der Préludes genannt. Da keine Reaktion erfolgt ist, vermute ich, daß Du meinen Beitrag gar nicht gesehen hast. danke, da werde ich direkt mal nachschauen. Eine weitere Aufnahme habe ich noch in meiner Sammlung aufgetan, die mit Carl Schuricht und dem Stuttgarter RSO aus dem Jahr 1960. Sie ist auch bei yt zu finden: Seht mir bitte nach, dass ich auf das Einhalten von Wiederholung...

Donnerstag, 8. Februar 2018, 12:08

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Auf den Spuren von Beethoven? - Franz Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur, D 944 "Die Große"

Zitat von »Fiesco« Zitat von »nemorino« Zitat von »William B.A.« sie ist ja gebraucht erst ab 18 Euro zu haben Es gibt sie auch deutlich günstiger, in dieser Ausgabe: und zwar bei Amazon für sagenhafte 3,53 € (gebraucht, gut) + Portokosten. Die Aufnahme wurde noch zu DDR-Zeiten produziert (1986), von VEB Deutsche Schallplatten, in Kooperation mit der EMI. Ursprünglich erschien sie im Westen in obiger Aufmachung. Ist aber vom Klang nicht ganz so gut wie die neu aufgelegte von Berlin Classics! LG...

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:29

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Schuberts 9. Jascha Horenstein dirgiert: Liebe Grüße vom Thomas

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20:08

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Auf den Spuren von Beethoven? - Franz Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur, D 944 "Die Große"

Sagte ich gerade "Leider keinen Horenstein"? Das muss ich zurücknehmen; sein Neffe Misha hat auf seinem yt-Kanal eine Aufnahme aus dem Jahr 1969 mit dem Göteborg Orchestra. Hier ist sie: Liebe Grüße vom Thomas

Mittwoch, 7. Februar 2018, 19:24

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Auf den Spuren von Beethoven? - Franz Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur, D 944 "Die Große"

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Ich habe gerade noch einmal Böhm in Dresden mit Abbado und dem Orchestra Mozart verglichen. Bis auf den Kopfsatz, wo Böhm deutlich langsamer ist, haben Böhm und Abbado fast dasselbe Tempo. Ulrich Schreiber in seiner Kritik hat offenbar das Richtige getroffen, das kann ich einmal mehr gut nachvollziehen. Das Spiel der Staatskapelle Dresden ist altmodisch vom Orchesterklang her und - in der Fußballsprache gesprochen - 2. Liga gegen das Orchestra Mozart, dass in der ...

Dienstag, 6. Februar 2018, 19:06

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Chopin-Pianisten von gestern

Liber Holger, auf dem Plattenmarkt ist op. 28 mit Shukov nicht ganz einfach zu bekommen, als CD ist die Aufnahme meines Wissens nach nicht erschienen. Aber bei youtube gibt es sie; bitteschön: Liebe Grüße vom Thomas

Dienstag, 6. Februar 2018, 18:10

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Chopin-Pianisten von gestern

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Es ist jedenfalls ein sehr kultivierter Diskussionsstil, eine Aufnahme, die zwei Personen übereinstimmend als herausragend empfinden, als Ramsch zu werten, der gerade einmal 5 Euro wert ist. Dann darf man sich nicht wundern, wenn man die entsprechend wertende Antwort bekommt. Der Vollständigkeit halber müsste ich die verschiedenen Cortot-Aufnahmen komplett auflisten. Vielleicht mache ich das nachher noch. Die Preludes mit Lipatti, das wäre in der Tat etwas, was je...

Dienstag, 6. Februar 2018, 10:04

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Chopin-Pianisten von gestern

Ich wäre durchaus dankbar, den Forumsmitgliedern ihre Ansichten zu belassen, so sie wertend zu qualifizieren. Am Ende des Tages werde ich mir erlauben, die Sticheleien ein paar Beiträge weiter oben zu entfernen. TP

Dienstag, 6. Februar 2018, 09:59

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Wohin mit dem Erbe an Klassik-Aufnahmen?

Offen gestanden bin ich noch nicht auf die Idee gekommen, meine Bestände zu digitalisieren. Ich kaufe auch munter weiter CD's und LP's. Angesichts meines fortschreitenden Alters (noch unter 60 aber immerhin) stelle ich mir schon zuweilen die Frage, was sowohl aus der Plattensammlung als auch aus der Bibliothek wird. Was die Bibliothek betrifft werde ich wohl, sofern sich in der Familie kein Nachfolger findet, eine Vereinbarung mit meiner Heimatuni treffen. Bei den Platten habe ich noch keine rec...

Montag, 5. Februar 2018, 11:26

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Langsame, gefühlvolle Stücke der Romantik

Dann mache ich doch mal den Anfang mit Robert Volkmann. Der gehört zu den vielen Komponisten, die Zeit ihres Lebens durchaus erfolgreich waren, die Selektion der Folgejahre nicht überstanden. Welchen Anteil die Schallplatte daran hatte, könnte man in einem eigenen Thread diskutieren. Doch immerhin: bereits in den späteren LP-Jahren wurden die charmanten Serenaden Volkmanns wieder zugänglich gemacht, dank der Erfindung der CD und des unermüdlichen Wirkens des Labels cpo auch einige Andere von Vol...

Sonntag, 4. Februar 2018, 19:04

Forenbeitrag von: »Thomas Pape«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »Garaguly« Und das noch zum Schluss! Schön, dass diese Platte bei amazon mittlerweile rund 75 Euro kostet. Ich erinnere mich, sie um 2003 herum in der mittlerweile Geschichte gewordenen Frankfurter Filiale von '2001' für unter 5 Euro gekauft zu haben. Tempi passati! Max Bruch Violinkonzert Nr. 1 g-Moll, op. 26 Erica Morini, Violine Radio-Symphonie-Orchester Berlin Ferenc Fricsay (AD: Oktober 1958, Jesus-Christus-Kirche, Berlin) Grüße Garaguly Grund dafür dürfte das Dvorak-Konzert mit ...