Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 16. Februar 2018, 22:00

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Tamino bei Nacht - Jazz Mood

Tsuyoshi Yamaoto, Misty

Freitag, 16. Februar 2018, 21:32

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke im Barock

Jacqueline du Pré spielt Händel: Sonate g-moll, HWV 287

Freitag, 16. Februar 2018, 20:55

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Zitat aus Beitrag 53: Wenn man etwas vom "Geist" der Romantik mitbekommen will, muss man letztlich bereit sein sich all dem auszusetzen und sich von daher auch ein bisschen anstrengen. Zitat Ende Lieber Holger, Du glaubst doch nicht im Ernst, daß ich Bücher von Feuerbach und Hegel lese, um ein bißchen Kaletha zu verstehen? Vermutlich kannst Du Deinen Punkt auch in verständlichem Deutsch darstellen, Du müßtest Dich nur ein bißchen anstrengen.

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:26

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke der Romantik

Und das letzte für heute: Stanley Myers: Cavatina

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:02

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke der Romantik

Sergei Rachmaninov: Vocalise (Transkription für Cello)

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:54

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke der Romantik

Piotr Tchaikovsky: Valse sentimental

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:43

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke der Romantik

Richard Wagner, Lohengrin, Vorspiel 1. Akt

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:40

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke der Romantik

Gustav Mahler, Adagietto aus der Symphonie Nr. 5

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:38

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke der Romantik

Ähnlich bekannt und beliebt: Samuel Barber: Adagio for Strings

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:35

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke der Romantik

Phantastisch: Edward Elgar, Nimrod - aus den Enigma Variationen

Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:50

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Zitat von »operus« "Der Holzwurm wollt an den Faschingstagen mitfahren auf einem Umzugswagen. er schaffte dies, war toll und froh und nagt an Merkels Holz- Popo!!!" "Ein Holzwurm kroch zur Skifabrik, denn sie versprach ihm Schlemmerglück. Der Pförtner sprach: Kehr um mein Bester, hier gibt's kein Holz nur Polyester!" "Ein Holzwurm sehr modern von Haus, sah die Entwicklung klar voraus, läßt ändern den Gewerbeschein und darf ein "Kunststoffwurm jetzt sein." Herzlichst Operus sehr schön in Reime g...

Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:44

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

War unter anderem gedacht als Antwort auf Amfortas, der das ja offensichtlich alles ganz verständlich findet. Lucky him. Was ich nicht machen werde, ist die "Destruktion" "philosophischer" Sätze anhand irgendwelcher Lexika, nur um den Gesamtzusammenhang (wenn denn vorhanden) dann doch wieder nicht verstanden zu haben.

Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:26

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Lieber Operus, wie bringt man eine Geschichte zu Ende, in der folgende Aussagen gemacht werden: Zitat Beitrag 36 Wagners Ausführungen sind philosophische Aussagen - und da gibt es keine "teilweise Gültigkeit". Wagner destruiert dort das "idealistische" Verständnis vom Werk als etwas von den Wandlungen der Lebens- und Aufführungspraxis Abgeschiedenem und Unveränderlichem. Da ist er einfach radikal. Mit dieser Auffassung steht er auch nicht alleine. Auch Franz Liszt ging von der Vergänglichkeit vo...

Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:07

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Langsame, gefühlvolle Stücke im Barock

Händel, Basso ostinato (eigentlich der 2. Satz aus dem Orgelkonzert op.7, Nr. 5, g-moll) in einer bemerkenswert gut registrierten Aufführung aus der Martinikerk, Bolsward, in den Niederlanden. Es spielt André van Vliet. Hier derselbe Organist mit demselben Stück auf einer Art besserer Heimorgel - und schon ist ein guter Teil des Zaubers verschwunden.

Donnerstag, 15. Februar 2018, 09:06

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Anlageempfehlung für Neukonfiguration einer bestehenden HiFi- Anlage

Ich habe früher gebrauchte Geräte bei ebay gekauft, das ist natürlich Vabanque, da muß man sehen, daß man bei Leuten kauft, die eine gute Bewertung haben. Für teures Zeug bin ich aber auch rausgefahren und habe es mir vor Ort angesehen und getestet. Heute würde ich eher bei amazon-resterampe (warehouse deals) kaufen, da gibt es eine Garantie, bzw., Du kannst 30 Tage lang zurückschicken, wenn sich das Gerät als defekt erweisen sollte. Nur noch ein paar Hinweise zur Qualität: das, was hier als "We...

Mittwoch, 14. Februar 2018, 23:32

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Anlageempfehlung für Neukonfiguration einer bestehenden HiFi- Anlage

Zitat von »teleton« Hallo Damiro, wenn Du bisher mit so eienm gut verarbeiteten CD-Palyer DENON DCD 1500 nachvollziehbar zufrieden gewesen bist, dann bist Du gut verwöhnt hast Du schon eine gewisse Erwartungshaltung an einen neuen CD-Player. Wenn Du Dir ein aktuelles preiswertes Gerät kaufst, musst Du mit "Plastic Fantastic" rechnen und hast bei weitem nicht mehr diese Anfassqualität, wie bei deinem DENON ! Die neuen haben auch selten einen KH-Anschluss - ja, heute wird an allem gespart ! Warum...

Mittwoch, 14. Februar 2018, 23:20

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Zitat von »Caruso41« Ja, lieber Fiesco, nicht jeder hat das gelernt, dass man Zitate nur richtig verstehen und interpretieren kann, wenn man sie im Kontext liest. Liebe Grüße Caruso41 Wenn das nur der Kontext ist, den die Briefe darstellen, bin ich schon der Meinung, das sowohl richtig verstanden als auch interpretiert zu haben. Sollte es darüberhinaus einen größeren Kontext geben, bin ich gern bereit, ihn zur Kenntnis zu nehmen.

Mittwoch, 14. Februar 2018, 23:17

Forenbeitrag von: »m-mueller«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Lieber M-Müller, danke. Im übrigen finde ich es auch lobenswert, dass du das umstrittene harmlose Gedicht von Gomringer in deine Signatur genommen hast, das auch, wie hier Einiges, in in eine Dimension verdreht wird, die es garnicht hat. Es ist dieselbe, völlig überdrehte "political correctness" wie der völlig verrückte Gedanke, den Namen traditioneller Gaststätten, die sich "Zum Mohren" (von Mauren) zu verbieten. Die Welt ist wirklich zum Irrenhaus geworden, un...