Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 17:20

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Marie-Louise Gilles

Versuchen wir doch, diesem Thread doch noch die Wende in die richtige Richtung zu geben. Kennt jemand Marie-Louise Gilles von Tondokumenten (ob offizielle oder Mitschnitte) oder hat sie gar als Sängerin live erlebt? Welche Aufnahmen sind denn zu empfehlen? Offenbar sang sie in den Jahren 1968 und 1969 im "Ring" in Bayreuth die Grimgerde in der "Walküre" unter Lorin Maazel. Ich habe die Mitschnitte irgendwo. Nur ist diese kleine Rolle wohl eher nicht dazu geeignet für weitergehende Analysen.

Gestern, 21:02

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Entführung aus dem Serail

Zitat von »Il Grande Inquisitore« ich sehe den Osmin-Part auch als die wichtigste Besetzung an. Dem würde ich zustimmen. Zitat von »Herbert Henn« Es ist vielleicht komisch, aber für mich ist Josef Greindl seit meiner Jugend der ideale Osmin. Er hat eine unendlich schwarze Tiefe. Er hat diese hintergründige grantige Stimme, die für mich den Osmin ausmacht. Der Osmin ist kein Belcantosänger. Kann ich gut nachvollziehen, mir geht es nämlich genauso. Ich bin quasi mit Greindl in dieser Rolle aufgew...

Gestern, 17:44

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

TMOO - Rigoletto (Verdi)

EMI 1978 Philharmonia Orchestra/Julius Rudel: 5 Beverly Sills (Gilda): 4 Alfredo Kraus (Duca): 4,5 Sherrill Milnes (Rigoletto): 5 Samuel Ramey (Sparafucile/Monterone): 5 Rest: 4,5 Gesamtwertung: 28 / 6 = 4,7 Tonqualität: 5 Eine der interessantesten Einspielungen. Orchestral und vom Dirigat her kaum zu toppen. Sehr gute Besetzung, besonders die männliche. Sills etwas über ihrem Zenit, aber gleichwohl überzeugende Darstellung.

Gestern, 17:36

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

TMOO - Traviata, La

RCA 1960 Orchester der Oper Rom/Fernando Previtali: 4,5 Anna Moffo (Violetta): 4,5 Richard Tucker (Alfredo): 4,5 Robert Merrill (Giorgio Germont): 4,5 Rest: 4 Gesamtwertung: 22 / 5 = 4,4 Tonqualität: 4 Sehr gute Alternativeinspielung, die heute offenbar nicht mehr ganz den Bekanntheitsgrad anderer Aufnahmen genießt.

Gestern, 17:22

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

TMOO - Madama Butterfly

Decca 1974 Wiener Philharmoniker/Herbert von Karajan: 4,5 Mirella Freni (Butterfly): 5 Christa Ludwig (Suzuki): 4,5 Luciano Pavarotti (Pinkerton): 4,5 Robert Kerns (Sharpless): 4 Rest: 4,5 Gesamtwertung: 27 / 6 = 4,5 Tonqualität: 4,5 Sehr gute Einspielung, die nur knapp an der Höchstwertung vorbeischrammt. Herausragend Mirella Freni in der Titelrolle. Ein paar Patzer des Orchesters hätte man im Studio korrigieren können.

Gestern, 17:07

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Solidarisierung mit dem jetzt - "Ich kaufe nur Aufnahmen ab 2000"

Die Hornung/Haitink-Aufnahme erhielt durchaus hohe Bewertungen. Siehe etwa hier. Für 3,99 EUR kannst Du kaum etwas verkehrt machen.

Gestern, 16:14

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

TMOO - Freischütz, Der (von Weber)

DG 1959 Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks/Eugen Jochum: 4,5 Irmgard Seefried (Agathe): 3,5 Rita Streich (Ännchen): 4,5 Richard Holm (Max): 4 Kurt Böhme (Kaspar): 5 Rest: 5 (u. a. Ernst Ginsberg als genialer Samiel, Eberhard Waechter als Ottokar und Walter Kreppel als Eremit) Gesamtwertung: 26,5 / 6 = 4,4 Tonqualität: 4 Diese Einspielung ist m. E. viel besser als ihr Ruf. Die einzige echte Schwachstelle ist Irmgard Seefried, hier nicht auf der Höhe, aber erträglich. Ausgezeichnet vor a...

Gestern, 16:04

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »Norbert« Gerade zu Ende gehört: Es ist schlichtweg genial, mit welchem Temperament, mit welcher "Jugendlichkeit" der 92-jährige (!) Stokowski Brahms' 4. Sinfonie interpretierte, mit welcher Lyrik er den zweiten Satz, das "Andante moderato", zum "erblühen" bringt. Ganz großes Kino. Eine auch bei den anderen Werken fantastische Aufnahme! Freut mich, dass Dir diese Aufnahme so gut gefällt wie mir, lieber Norbert. Ich glaube, das war sogar sein letztes öffentliches Konzert. Ich habe auf ...

Gestern, 15:28

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Solidarisierung mit dem jetzt - "Ich kaufe nur Aufnahmen ab 2000"

Zitat von »Friese« Gut es gibt nicht alles. Ich warte z.B. darauf, dass mal jemand Don Quijote von R. Strauss neu einspielt, weil ich davon gerne eine gute Aufnahme hätte, seit ich es mal mit Mariss und dem BR im Fernsehen gesehen habe. Aber da muss ich wohl noch warten. Gibt es doch. Ganz aktuell (2013) und enorm günstig: Noch aktueller (2015), aber teuer (SACD): Und noch einer (2009): Das Werk schreibt sich mit "x", vielleicht hast Du deswegen keine Aufnahmen gefunden.

Gestern, 13:41

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Schach dem Regietheater !!!

Zitat von »Hosenrolle1« Nachdem ich jetzt ein paar Seiten von dem wirren Geschreibsel dieser Frau überflogen habe, möchte ich mich dem anschließen. Obwohl ich tendenziell bekanntlich auch kein Freund des sog. Regietheaters bin, will es mir dergestalt erscheinen, als erweise Gilles dem "Kampf" dagegen damit eher einen Lichasdienst. Ob das oben eingestellte, eher obskure Video in seiner 70er-Jahre-Ästhetik "besitzenswert" ist, sei jedermann selbst überlassen. Einspielungen im wörtlichen Sinne fin...

Gestern, 12:58

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Schach dem Regietheater !!!

Ehrlich gesagt kannte ich Ks. Marie-Louise Gilles vor der Diskussion bei Tamino nicht. Gibt es auch besitzenswerte Einspielungen unter ihrer Mitwirkung?

Freitag, 16. Februar 2018, 23:40

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Carl Maria von Weber Der Freischütz Irmgard Seefried, Rita Streich, Richard Holm, Kurt Böhme u. a. Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Eugen Jochum Aufnahme: 1959

Freitag, 16. Februar 2018, 21:54

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Sergej Rachmaninov: Klavierkonzerte

Ich höre mir gerade die Aufnahme von Horowitz/Ormandy an (zu finden u. a. bei Spotify), mittlerweile im Finalsatz angelangt. Erster Eindruck: Der Klang ist zwar nicht schlecht, aber wirklich etwas fahl. Publikumsgeräusche sind praktisch vollständig getilgt (vielleicht auf Kosten der Natürlichkeit des Klanges). Ab und an meint man dafür den Pianisten zu hören (was nicht negativ zu verstehen ist). Richtig packen will mich diese Interpretation aber nicht. Ormandys Begleitung ist grundsolide, aber w...

Freitag, 16. Februar 2018, 20:55

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Sergej Prokofieff: Sinfonie Nr 2 in d-moll op 40

Lieber Friese, freut mich erst einmal, dass Du eine Aufnahme gefunden hast, die Dir voll und ganz zusagt! Dass ihm mit dem Swetlanow-Orchester eine formidable Neueinspielung gelungen ist, sollte einen Kenner gar nicht verwundern. Ad Moderation: Vielleicht könnte man die Forenstruktur bei der Klassischen Moderne mal vereinheitlichen. Die 3. von Prokofiew findet man in einem anderen Unterforum als die 2.: Prokofiev 3. Sinfonie

Freitag, 16. Februar 2018, 19:21

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Sergej Rachmaninov: Klavierkonzerte

Ich muss mich selbst ergänzen: In der gezeigten Box ist das 3. Klavierkonzert mit Mehta enthalten. Es gibt nun also zwei verschiedene Horowitz-Aufnahmen von 1978 auf CD!

Freitag, 16. Februar 2018, 18:52

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Horowitz

Victor Carr Jr von classicstoday.com bewertet die Aufnahme vom 5. Jänner 1978 aus der New Yorker Carnegie Hall eher zurückhaltend. Der Klang sei "dünn und ausgewaschen" (Klangqualität: 6/10). Horowitz erlaube sich zahlreiche Verspieler und klinge "wie ein alter Klavier-Onkel, der versuche, an seine Glanzzeiten von vor 30 Jahren anzuschließen" (künstlerische Qualität: 7/10). Es gibt daneben übrigens tatsächlich noch ein Konzertvideo, ebenfalls von 1978, wie ich einer Rezension von Jed Distler bei...

Freitag, 16. Februar 2018, 16:46

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Sergej Rachmaninov: Klavierkonzerte

Was mich an der späten Horowitz-Aufnahme am meisten wundert: Wieso New York Philharmonic mit Ormandy? Diese Kombination habe ich bewusst noch nie gelesen. Chefdirigent in New York war damals Mehta. Ormandy war ja in Philadelphia.

Freitag, 16. Februar 2018, 15:56

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Auch als "Centennial March" bekannt: Er genießt in den USA eine gewisse Popularität und wurde vor einigen Jahren vom Chicago Symphony Orchestra aufgeführt.

Freitag, 16. Februar 2018, 15:51

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Gedanken zur Freiheit der Kunst in anderen Medien - Gastkommentare von Prof. Dr. h.c. Bernd Weikl

Zitat von »Amfortas08« Zwar existieren kleinere Werke von Wagner, als Auftragskomposiionen. Eines davon beurteilte er selbst als dermaßen schrottig, dass er betonte, dass das Geld, was er dafür einheimste noch das Beste an dieserr Chose gewesen sei. Leider nicht mehr auf Schirm, welches er damit meinte. .. vielleicht kann jemand da weeiterhelfen.. Ziemlich sicher der Große Festmarsch zum 100. Jubiläum der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von 1876. Den finde ich so übel gar nicht...

Freitag, 16. Februar 2018, 15:42

Forenbeitrag von: »Joseph II.«

Sergej Rachmaninov: Klavierkonzerte

Was die essentiellen Klavierkonzerte von Rachmaninow angeht (und das sind für mich vorrangig Nr. 2 und 3), habe ich mich, wie auch bei sonstigen russischen Werken, primär für russische Interpretationen entschieden. Die Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut. Die erste Adresse ist für mich durchaus auch bei Rachmaninow mal wieder Jewgeni Swetlanow. Sein Name fällt in diesem Zusammenhang eher selten, was vermutlich daran liegt, dass seine Einspielungen der Klavierkonzerte nicht mit den berüh...