Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 13:20

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Über die Ausdrucksweise in den diversen Threads unseres Forums

Ich finde es viel interessanter, was geschrieben wird, als welcher Ausdrucksweise sich der Schreiber bedient.

Gestern, 09:52

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Was gibt euch Mozarts Musik?

Zitat von »Alfred_Schmidt« Ein weiterer Hinweis auf den Verfall meiner Person ist die Tatsache, daß ich mit Bertarido vom progressiven Flügel des Forums einmal vollinhalltlich übereinstimme (das war mir bestimmt nicht an der Wiege gesungen worden) Lieber Alfred, ich fürchte, es gibt noch weitere Vorlieben, in denen wir übereinstimmen. Denn auch ich würde diesen Satz sofort unterschreiben: Zitat von »Alfred_Schmidt« Mozart ist und bleibt meine musikalische Sonne was immer da komme. Auch wenn wir...

Gestern, 09:40

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die bedeutendste Symphonie zwischen Beethoven und Brahms?

Zitat von »Stimmenliebhaber« Weil sie die spätere und deutlich reifere Sinfonie ist. Die "Italienische" lebt vor allem vom grandiosen Eingangsthema, die "Schottische" ist aber besser durchgearbeitet und in allen Sätzen hochqualitativ. (Ich glaube bei großen Komponisten an einen Entwicklungsfortschritt. Daher halte ich auch Verdis "Otello" für bedeutsamer als seinen "Nabucco". Oder um bei Sinfonien zu bleiben: Ich halte Mozarts "Jupiter"-Sinfonie für bedeutender als seine "Haffner"-Sinfonie, so ...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 23:29

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die bedeutendste Symphonie zwischen Beethoven und Brahms?

Zitat von »Stimmenliebhaber« Zitat von »Joseph II.« Woanders wurde mal geschrieben, die Popularität der "Schottischen" von Mendelssohn habe im Vergleich zu früher stark abgenommen. Tatsächlich scheint heutzutage die "Italienische" häufiger gespielt zu werden und beliebter zu sein. Aber die "Schottische" wird wohl doch als die gewichtigste Mendelssohn-Symphonie zu gelten haben. Bezeichnenderweise hat sie außer mir bislang niemand genannt. Dass die Schottisch eine der bedeutendsten Sinfonien jend...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 23:10

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Über die Ausdrucksweise in den diversen Threads unseres Forums

Zitat von »chrissy« Ich denke, daß wir uns alle einig sind, daß betr. Beiträgen und Berichten, dem anspruchsvollen Niveau des Forums und dem Klassik - Genre entsprechend, ein gepflegter, seriöser Ton und Stil im Allgemeinen üblich und in der Regel auch vorhanden ist. Ach Gott, wenn ich so etwas lese, juckt es mich ja selbst in den Fingern, den "gepflegten Ton" einmal zu verlassen. Da finde ich Amfortas Schreibe geradezu erfrischend.

Mittwoch, 17. Januar 2018, 23:05

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Countertenor und Geschäftsmann - Max Emanuel Cencic

Zitat von »Gregor« Für Liebhaber des Genres gibt es da vieles zu entdecken. Und vielleicht tummeln sich diese Fanmassen nicht hier im Forum. Da ist Tamino vielleicht einfach nicht sehr repräsentativ. Nun, ich bin jedenfalls ein ganz großer Fan von Barock-Musik und Barock-Oper im besonderen. Und ich verstehe überhaupt nicht, was daran langweilig sein soll. In der "Alcina" in der Pause gehen? No way! Da finde ich so manche italienische Oper des 19. Jahrhunderts viel eintöniger.

Mittwoch, 17. Januar 2018, 23:01

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Die bedeutendste Symphonie zwischen Beethoven und Brahms?

Für mich auch ganz klar die bedeutendste: Schubert: Symphonie Nr. 9 C-Dur "Große"

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:37

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Friedrich Kuhlaus "Lulu" am "Kongelige Teater" in Kopenhagen

Mich interessiert Dein Bericht auch sehr, da ich immer auf der Jagd nach selten gespielten Opern-Raritäten bin. Ich freue überhaupt, dass Du nach langer Abstinenz wieder einmal in dieser Rubrik über eine Aufführung berichtest. Bitte mehr davon! (Wobei ich mich hier ja auch seit einiger Zeit sehr rar gemacht habe )

Mittwoch, 17. Januar 2018, 14:40

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Über die Ausdrucksweise in den diversen Threads unseres Forums

Wikipedia: In der Jugendsprache wird das Wort „Mugge“ bzw. „Mucke“ auch ganz allgemein als Synonym für „Musik“ gebraucht („geile Mucke“). Jugendsprache ist meiner Meinung nach dann doch noch etwas anderes als Gossensprache.

Mittwoch, 17. Januar 2018, 13:56

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Über die Ausdrucksweise in den diversen Threads unseres Forums

Zitat von »Alfred_Schmidt« Dabei war das ein willkommenerBeitrag zur Öffnung des Forums fenab jeglichen spießbürgerlichen Bildungsbürgertums..... Dem voll krasseste Entführung Ich stelle fest, dass das Forum damals noch etwas lockerer war Zitat von »Ulli« ADMIN O, wie will ich triumphieren, Wenn sie euch zum Richtplatz führen Und die Hälse schnüren zu; Hüpfen will ich, lachen, springen Und ein Freudenliedchen singen, Denn nun hab' ich vor euch Ruh. Schleicht nur säuberlich und leise Ihr verdamm...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 12:01

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur – Musik, Krankheit und Politik

Lieber Joseph, vielen Dank für den Hinweis auf dieses Video. Ich habe es auf meine Festplatte geladen und werden es mir bei nächster Gelegenheit anschauen - eine wertvolle Ergänzung der von Bernstein existierenden Konzert- und Proben-Mitschnitte.

Mittwoch, 17. Januar 2018, 11:58

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Über die Ausdrucksweise in den diversen Threads unseres Forums

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wieviel Zeit und Energie darauf verwendet wird, sich mit anderen Forenmitgliedern zu beschäftigen.

Dienstag, 16. Januar 2018, 14:36

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Schluß in Berlin!

Zitat von »La Roche« Zitat von »Bertarido« Ich finde es ziemlich billig, sich über die Ausdrucksweise eines Foren-Mitglieds zu mokieren. Als ob nicht jeder wüsste, was mit "Mucke" gemeint ist. Lies doch mal seine Beiträge durch, geehrter Bertarido, und dann bitte erst urteilen!! Ich habe alle Beiträge gelesen, um die es hier geht. Zitat von »La Roche« Ich würde immer die Wiener Fassung bevorzugen. Das sehe ich ganz genauso. Dem Vorspiel kann ich gerade noch etwas abgewinnen, der eigentlichen "O...

Dienstag, 16. Januar 2018, 13:43

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Schluß in Berlin!

Ich finde es ziemlich billig, sich über die Ausdrucksweise eines Foren-Mitglieds zu mokieren. Als ob nicht jeder wüsste, was mit "Mucke" gemeint ist. Zum Thema: Ich mag Strauss' "Ariadne" dezidiert nicht, im Gegenteil ist das für mich ein Fall für den Ratlos-Thread, weil ich nicht verstehe, was Strauss da fabriziert hat und wie er zwischen zwei Meisterwerken wie dem "Rosenkavalier" und der "Frau ohne Schatten" so etwas schreiben konnte. Ich habe einige DVD-Aufnahmen dieses Werks, aber nur eine g...

Montag, 15. Januar 2018, 15:45

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Freude schöner Götterfunken - Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr 9 in d-moll op 125

Für mich unübertroffen (am besten in der Video-Aufzeichnung): Keiner bringt für mich den Geist dieses Werkes besser herüber als Bernstein.

Montag, 15. Januar 2018, 15:39

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat von »Amfortas08« ich kenne nur 3 Inszenierungen von Bieito. Am stärksten kam mir sein Wozzeck (auch musikalisch) rüber. Auch beeindruckte der Don Giovanni (leider dabei nicht das Orchester, sehr schade), während Carmen mich dermaßen enttäuschte, so dass ich es abgebrochen hatte... Es gibt auch schwächere bis misslungene Arbeiten; auch von bekannten Regiesseuren... Selbst beim - so szenisch bewunderten - Wozzeck gab es einen Moment, wo ich ganz konträr zu Bieitos Umsetzung bleibe. Während ...

Montag, 15. Januar 2018, 12:37

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat von »Hosenrolle1« Ich bin, wie du sicher weißt, alles andere als prüde und aufgeschlossen, open-minded sozusagen, aber mir ist schon wichtig, dass ein Regisseur am Stück interessiert ist, neue Denkanstöße bietet, etc., aber nicht, dass er Stücke benutzt, um um jeden Preis "schocken" zu wollen; sowas gibt´s ja auch. Da bin ich völlig Deiner Meinung!

Montag, 15. Januar 2018, 12:36

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat von »Amfortas08« Da fragt man sich, ob erhoffte Wende gegen das RT erst gelänge, falls Inszenierungen sich künftig den Bedürfnissen einer mutmaßlichen „elitären Schicht“ anpassen würden. Das interessante daran ist, dass zum Beispiel Alfred die klassische Musik dezidiert als elitäres Unterfangen betrachtet und wiederholt seine Verachtung für den Pöbel kund tut, bei Opern-Inszenierungen dann aber immer gerne "das Publikum" gegen die "elitären" Kulturschaffenden ins Feld geführt wird. Elitär...

Montag, 15. Januar 2018, 12:15

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat von »Hosenrolle1« Mit Bieto habe ich meine Probleme, nicht weil er moderner inszeniert, sondern weil ich meine, dass die von ihm in so ziemlich allen Inszenierungen eingesetzten Mittel wie Blut, Nacktheit und Gewalt etc. eher eine Masche sind, und ziemlich unkreativ, weil sowas schockt heute niemanden mehr. Auch da muss ich widersprechen, denn diese Mittel werden keinesfalls immer eingesetzt (da ich ein großer Fan von Bieito bin, habe ich sehr viel von ihm gesehen). Das Image des "Skandal...

Montag, 15. Januar 2018, 12:10

Forenbeitrag von: »Bertarido«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat von »chrissy« Dort mag und soll es gerne seine Berechtigung haben - aber nicht auf der Opernbühne!!! Irrtum, auf der Opernbühne hat grundsätzlich erst einmal alles seinen Platz und seine Berechtigung.