Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 167.

Sonntag, 14. Januar 2018, 13:53

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »Garaguly« Zitat von »Timo« Telemann: Geistliche Musik Lieber Timo, was hörst du denn aus dieser schönen Box genau? Es interessiert mich einfach, da ich alle in ihr enthaltenen Aufnahmen als Einzel-CD's besitze und besonders die von Ulrich Stötzel geleiteten Kantateneinspielungen begeistern mich sehr. Grüße Garaguly Lieber Garaguly, ich habe bisher die ersten 3 CDs gehört und will sie alle hören. Viele Grüße Timo

Sonntag, 14. Januar 2018, 12:23

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Telemann: Geistliche Musik

Sonntag, 14. Januar 2018, 08:40

Forenbeitrag von: »Timo«

Bach Chaconne d-Moll BWV 1004

Hier noch eine schöne Aufführung auf der Laute:

Sonntag, 14. Januar 2018, 07:57

Forenbeitrag von: »Timo«

Gitarre - mon amour

Ich spiele gerade die leichteren Sätze (nicht die schnellen Doubles, das Tempo di Borea langsamer) der 1. Violinpartita h-Moll BWV 1002. Hier eine Aufnahme:

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:49

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Koopman: Orgelwerke von Bach

Mittwoch, 10. Januar 2018, 18:52

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Biber: Goebel/MAK: Missa salisburgensis

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:18

Forenbeitrag von: »Timo«

Rauschhafte Interpretationen bachscher Klavierstücke

Zitat von »m-mueller« Der italienische Pianist Sergio Fiorentino (1928 - 1998) hat die Sonate BWV 1001 g-moll für Violine auf Klavier transkribiert und auch selbst eingespielt. Dabei ist insbesondere das Presto ziemlich rauschhaft, aber Ansätze gibt es auch bei der Fuga, die er in einem sehr schönen stabilen Tempo nimmt. , Fuga ab 4:05 min , Presto ab 2:49 min Herzlichen Dank für dieses Video! Die Fuge gefällt mir sehr gut, schön klar durchhörbar. Erinnert etwas an Glenn Gould mit dem Staccatos...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 09:51

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Grumiaux: Sonaten und Partiten für Violine solo BWV 1001--1006.

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:43

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Mönchsschola der Erzabtei St. Ottilien: Gregorianische Gesänge für Ostern und Christi Himmelfahrt (amazon-Link wird nicht angezeigt, daher ein Bild-Link.)

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:35

Forenbeitrag von: »Timo«

Was ich gerne gehört hätte

Ich hätte gerne gehört, ob zu Bachs Zeiten die Vokalwerke mit solistisch besetztem Chor aufgeführt worden waren.

Dienstag, 9. Januar 2018, 12:56

Forenbeitrag von: »Timo«

Was ich gerne gehört hätte

Die Winterreise und den Schwanengesang mit Fritz Wunderlich, weil ich mit ihm die Schöne Müllerin so schön finde.

Montag, 8. Januar 2018, 20:32

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Verdi: Requiem mit Gardiner:

Montag, 8. Januar 2018, 19:14

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Monteverdi: Vespro della Beata Vergine mit Parrott und Kirkby

Montag, 8. Januar 2018, 18:29

Forenbeitrag von: »Timo«

O Traurigkeit, o Herzeleid

In Telemanns Brockes-Passion kommt auch eine Strophe von O Traurigkeit vor: Zitat O Menschenkind, Nur deine Sünd' Hat dieses angerichtet, Da du durch die Missetat Warest ganz vernichtet.

Montag, 8. Januar 2018, 17:34

Forenbeitrag von: »Timo«

Gregorianik

Zitat von »Pius« Hallo! Wie sind eigentlich die Naxos-Aufnahmen einzuschätzen? Empfehlenswert? Viele Grüße, Pius. Hallo! Die zweite Aufnahme (Gregorian Chant for Good Friday) besitze ich und finde sie sehr schön! Es ist eine komplette gregorianische Passion enthalten. Viele Grüße Timo

Montag, 8. Januar 2018, 17:29

Forenbeitrag von: »Timo«

Gregorianik

Bekannt ist auch die Ostersequenz "Victimae paschali laudes" (um 1000). Auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ostersequenz findet man den lateinischen Text mit deutscher Übersetzung und eine Aufnahme. Dort steht auch, dass Luther in "Christ lag in Todes Banden" (z.B. auch BWV 4, eine der frühesten Bachkantaten) ein Motiv daraus aufgegriffen hat. Es gibt auch mehrere CDs, z.B. mit gregorianischen Gesängen zu Ostern.

Montag, 8. Januar 2018, 13:43

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Telemann: Brockes-Passion mit René Jacobs:

Montag, 8. Januar 2018, 12:17

Forenbeitrag von: »Timo«

Bach als Opernkomponist?

Es gibt ja auch z.B. das Dramma per Musica "Herkules auf dem Scheidewege" BWV 213, wo so Effekte wie die Echoarie "Treues Echo dieser Orten" vorkommen, die es auch in der frühen italienischen Oper gab. Die Polyphonie und komplizierten Melodielinien von Bach passen auch nicht ganz so zu den klaren, einfachen und dramatischen Singstimmen, wie man sie beispielsweise in Händels Opernarien findet.

Montag, 8. Januar 2018, 10:51

Forenbeitrag von: »Timo«

Bach als Opernkomponist?

Der Chor "Sind Blitze, sind Donner in Wolken verschwunden" am Ende des ersten Teiles der Matthäuspassion und die dramatische Johannespassion werden gelegentlich als Argumente dafür angeführt, dass Bach auch ein guter Opernkomponist hätte sein können. (Er hat ja alle musikalischen Gattungen, die in seiner Zeit üblich waren, komponiert, außer der Oper.) Was haltet ihr davon? Die Frage ist natürlich sehr spekulativ.

Montag, 8. Januar 2018, 05:33

Forenbeitrag von: »Timo«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Telemann: Festliche Kantaten