Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 10:45

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat Zitat von MmeCortese: So mag es also sein, dass jemand, der den Muckefuck dem Kaffee vorzieht, auch geneigt ist die genannten hannoverschen Inszenierungen zu goutieren. Liebe Mme Cortese, ein sehr treffender Vergleich! Liebe Grüße Gerhard

Gestern, 00:16

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Schluß in Berlin!

Genau so ist es, lieber Alfred und liebe MmeCortese. Nur ich bin tatsächlich dafür, ihnen auch das Messer wegzunehmen. Zum Kartoffelschälen gibt es andere Geräte, mit denen sie nicht soviel Unsinn anrichten können. Liebe Grüße Gerhard

Samstag, 13. Januar 2018, 21:15

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Lieber Crissy, mich interessiert überhaupt nicht mehr, was manche Leute fälschlicherweise unter "neuer Sichtweise" verstehen wollen. Wenn Leute darunter verstehen, dass "neue Sichtweise" heißt, die Handlung nach Libretto, auf die auch die Musik komponiert ist, einfach über den Haufen zu werfen und statt dessen irre Ideen eines Intendanten oder Regisseurs, die ihren Frust herauslassen müssen, als Handlung zu präsentieren, dann sind diese Leute für mich völlig indiskutabel. Man kann "neue Sichtwei...

Samstag, 13. Januar 2018, 19:19

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat Zitat von thdeck: Und natürlich wird ein Regisseur, der sich als Künstler versteht, niemals eine Inszenierung kopieren. So wie auch in Maler als Künstler niemals ein anderes Gemälde kopieren wird (es sei denn zu Übungszwecken). Der Künstler wird immer Neues schaffen. Lieber thdeck, es erwartet, glaube ich, niemand, immer eine genaue Kopie einer vorhandenen Inszenierung. Das ist hier leider schon öfter fälschlicherweise behauptet worden. Was der Zuschauer aber erwarten darf, ist die Einhal...

Samstag, 13. Januar 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat Zitat von La Roche: Und da soll es keine "bestehenden Kunstwerke" geben? Kunstwerke, die geschützt sind? Nur in der Oper darf ein jeder rumkritzeln?? Mit dieser Auffassung werde ich mich nie anfreunden,und ich will es auch nicht. Vielleicht ändert sich das biologisch. Wenn es nur noch Bertaridos, Konwitschnys u.a. gibt und keine La Roches, Gerhards, Weikls u.a. mehr, dann weht auch kein Wind mehr falsch herum. Oder irgendwo kommt ein neuer Sturm auf. Wie er heißen wird? Nicht Renaissance,...

Freitag, 12. Januar 2018, 13:32

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zu den Ideen "modischer" Intendanten und Regisseure könnte ich noch manchen Blödsinn beitragen. z. B. La Bohème: Rodofo stirbt an Schwindsucht. Die Oper endet mit der Prunkhochzeit zwischen Mimi und Alindoro. La Traviata: Violetta wird geheilt. Sie gibt Alfredo den Laufpass und heiratet den alten Germont. Faust: Gretchen fühlt sich so zu Mefistofeles hingezogen, wird von diesem gerettet und entführt. Faust bleibt begnügt sich mit Frau Marthe und ist froh, das Teufelsweib Margarete los zu sein. T...

Sonntag, 7. Januar 2018, 23:53

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat Zitat von Mme.Cortese: Über die Dämlichkeit der Begründung brauchen wir, glaube ich, nicht zu diskutieren.

Sonntag, 7. Januar 2018, 21:00

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Warum geht ihr eigentlich auf die Betrachtungen eines "Opernkonsumenten", der sich alles Mögliche "reinzieht" ein? Das Wort "reinziehen" sagt mir schon genug über die Art des "Opernkonsumenten", auf dessen Ergüsse ich an dieser Stelle garnicht erst eingehe. Auch wenn sich die Gelehrten über kleine Details streiten mögen, der Handlungsablauf der "Carmen" insgesamt und der Charakter der Personen dürfte auch dem letzten dieser Gelehrten klar sein und daran wird wohl keiner dieser Leute etwas zu deu...

Samstag, 6. Januar 2018, 23:10

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat Zitat von Johannes Schlüter: Wie viele Opern gibt es, bei denen es regulär und autorisiert auch ganz verschiedene Finale-Auflösungen / Fassungen (dramatisch oder alternativ "Happy End") gibt. Lieber Johannes, diese Alternative ist aber wohl bei "Carmen" nicht vorgesehen und würde den Sinn der Oper vollständig verfälschen. Aber das ist ja heute häufig der Fall, dass ein Regisseur den Sinn der Oper vollständig verfälscht und damit der Komposition nicht nur Gewalt antut, sondern sie zerstört...

Samstag, 6. Januar 2018, 23:03

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Komponisten, von denen man keine Operetten erwarten würde

Zitat Zitat von Timmiju: Es ist ein vergnügliches Stück voll außergewöhnlicher Melodien, die von erfüllter und unerfüllter Liebe erzählen, aber ohne wirklich starke Motive, ohne die aufwühlende Pointe, wie in einer Oper üblich. Lieber Timmiju, das möchte ich so nicht sagen. Ich habe eine sehr schöne Aufnahme der "Rondine" mit Roberto Alagna als Ruggero und Angela Gheorgiu als Magda. Man findet die "Rondine" in einigen Opernführern sogar als Oper. Ich empfinde die Musik weniger als operettenhaft...

Samstag, 6. Januar 2018, 22:35

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Was die "politcal corectness" und das "Irrenhaus" betrifft: Da hat doch jetzt eine Frau auf Twitter gefordert, dass das Märchen "Dornröschen" verboten werden müsse. Begründung: Der Prinz küsst Dornröschen wach, ohne es vorher gefragt zu haben. Eigentlich gehört dies ja in das Thema zur Erheiterung der Taminos, aber Einige von ihnen werden da wohl nicht erheitert sein. Liebe Grüße Gerhard

Freitag, 5. Januar 2018, 11:17

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

13 Jahre Tamino Klassikforum

Zitat Zitat von Alfred Schmidt: Das Mitglied Sven Godenrath hat mitgeteilt, dass er bei zwei älteren Mitgliedern, falls deren Tod einträte, jeweils eine Flasche Sekt vor Freude leeren würde. Lieber Alfred, hier muss ich etwas korrigieren. Ich selbst bin zwar älter und stehe über solchen Angriffen. Das zweite Mitglied (Figarooo) war aber zu dem Zeitpunkt nach meiner Schätzung gerade etwa 25 Jahre alt. Wir beide haben uns nichts daraus gemacht, weil wir geistig über solchen Dingen stehen. Im übri...

Donnerstag, 4. Januar 2018, 10:38

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

La Belle Hélène (Offenbach), Hamburgische Staatsoper, 03.01.2018

Nur zu gut, dass die wenigsten die Texte verstanden haben, denn die hätte wohl kaum in die 1960er/1970er Jahre gepasst. Vielleicht wurden sie auch deshalb nur in französischer Sprache gegeben. Auf Über- oder Untertitel darf man ohnehin nichts geben, weil sie - wie ich festgestellt habe - oft schon mal den Sinn verfälschen. Liebe Grüße Gerhard

Donnerstag, 4. Januar 2018, 10:30

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Zitat Zitat von Alfred Schmidt: Ich bin mir nicht sicher ob die Begriffe "Irrenhaus" und "Irre" überhapt noch politsch korrekt - oder zulässig sind. Lieber Alfred, ich glaube, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Diese Häuser heißen "politisch korrekt" psychiatrische Kliniken (es gibt noch andere Synonyme) und es sind psychisch Kranke, die dort betreut werden. Was aber heute manchmal in der Welt geschieht, ist mit psychisch krank kaum mehr zu erklären, egal mit welchen Worten man es zu er...

Mittwoch, 3. Januar 2018, 23:44

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Wenn Carmen Don Jose erschießt

Die Ideen mancher Leute werden - soweit die Nachricht keine Zeitungsente ist - immer verrückter und überdrehter. Ist unsere Welt denn nur noch ein Irrenhaus?? Liebe Grüße Gerhard

Mittwoch, 3. Januar 2018, 16:04

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Diese Einzelfälle bringen die Intendanten und Regisseure aber noch immer nicht zur Vernunft, es müssten viel mehr solche Fälle auftreten. Aber leider können sich nur berühmte Sänger leisten, nein zu sagen. Wer keinen weltweiten Namen hat, muss leider um seine Karriere fürchten. Auch dies bitte mit verschieben, wenn sich ein passenderes Thema findet. Liebe Grüße Gerhard

Dienstag, 2. Januar 2018, 22:04

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Langsame, gefühlvolle Stücke im Barock

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit ist eines meiner Lieblingsstücke das gefühlvolle Pastorale (Largo) aus dem Concerto grosso per il Santissimo Natale von Francesco Manfredini. Liebe Grüße Gerhard

Dienstag, 2. Januar 2018, 20:32

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Lieber Rodolfo, da habe ich aber andere Stimmen gehört als du. Ich habe meine Eindrücke aus den Gesprächen mit Besuchern damals bereits in Thema "Regisseurstheaterflüchtlinge" geschildert Liebe Grüße Gerhard

Dienstag, 2. Januar 2018, 18:07

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Diese Neuinszenierung wird am 27. Januar in den entsprechenden Kinos übertragen. Leider waren die Karten bereits sehr früh ausverkauft, obwohl hier zwei große Kinosäle damit bespielt werden. Man sieht, wie sehr konventionelle Inszenierungen gefragt sind, während unsere sogenannte "Kulturstadt" im Theater wegen fehlender Nachfrage kaum noch eine Oper anbietet, nachdem es in den letzen Jahren immer wieder diese "modernisierten" Inszenierungen gab. Liebe Grüße Gerhard

Samstag, 30. Dezember 2017, 23:03

Forenbeitrag von: »Gerhard Wischniewski«

Die Geschichte vom Esel Lolo!

Natürlich will ich keinen Regisseur mit einem Esel oder Affen vergleichen. Aber häufig sind doch die Inszenierungen so willkürlich wie eben die genannten Bilder. Und es gibt Leute, die das für echt halten, wie eben des "Kaisers neue Kleider". Übrigens hat Eberhard Werdin eine Märchenoper daraus gemacht, in der ich als Hofnarr (eine Sprechrolle) am Ende, als das Kind erkannt hatte, dass der Kaiser ja nackt sei, und alle von der Bühne verschwunden waren, vor das Publikum treten musste, um ihm in e...