Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 11:32

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Gestern abend habe ich -aus gegebenem Anlass - die CD via Kopfhörer gehört, heute höre ich sie erneut, diemal via Lautsprecher. Und ich frage mich immer wieder, wie es passieren konnte, daß ich dies Aufnahme so lange - nach einmaligem Hören vor beinahe 20 Jahren - im CD Regal dahindämmern ließ.....(?) Vielleicht liegt es au daran, daß ich die Klarinette als Soloinstrument erst relativ spät für mich entdeckte, mein Lieblingblasinstrument ist (noch bis heute) das Horn... mfg aus Wien Alfred

Heute, 10:13

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das knifflige Coverbildratespiel - Unterhaltung für Kunstkenner

Zitat Ich war bisher erst einmal in Liechtenstein und habe das Palais nur aus der Ferne gesehen. Lieber Rheingold , Da musst Du schon beneidenswert gute Augen gehabt haben, wenn Du es gesehen hast, dann das Stadtpalais befindet sich in Wien. Fürst Lichtenstein besitzt in Wien zwei bescheidene Palais, das sogenannte Gartenpalais und das Stadtpalais. Vermutlich steuerliche Gründe - ich erinnere mich nicht genau - bewogen ihn - die Gemädesammlung - oder zuzmindest einen großen Teil davon - nach Wi...

Heute, 00:01

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Bernhard Crusell – Ein finnischer Klarinettist und Komponist der Frühromantik

Ein verdienstvoller Thread ! Ich bin begeistert ! Meine Sammlung in Sachen Crusell ist - aus mir nicht bekannten Gründen - eher winzig. (2 CDs) Ich besitze die Einspielung der Klarinettenkonzerte Nr 1-3 mit dem Uppsala Chamber Orchestra unter Gérard Korsten und Per Billman als Solisten (Naxos) Per Billman (*1961 Tingsryd, Schweden) Per Billman is erster clarinettist des Royal Opera House in Stockholm. So kann man es nachlesen, aber die Einträger sind schon relativ alr.... Das Orchester ist etwas...

Gestern, 23:13

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert - seine Freunde und sein Umkreis

Im vorigen Beitrag wurde ein Brief des 15 jährigen Franz Schubert zitiert, der er an einen seiner Brüder gerichtet war. Schubert hatte zeitlebens einen guten Kontakt zu seinen Brüdern., den engsten vermutlich aber zu Ferdinand (1794-1859) Ferdinand dürfte den meisten zumindest dem Namen nach bekannt sein, da er nach dem Tod von Franz dessen Nachlass verwaltete. Er war ebenfalls Lehrerl, Komponist und Organist, seine Kompositionen waren weitgehend geistlicher Natur, darunter 4 Messen Hier zwei Po...

Gestern, 21:26

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Regisseurstheater und modernes Orchester

Zitat Dass sich nach der Verjährung kein Mensch mehr freiwillig an solch ein Gesetz hält, heißt doch, dass der Sinn allgemein nicht einsichtig ist und man das nur aus Zwang tut. Ohne diesen Zwang, würden die Armen den Reichjen alles wegnehmen, denn die Verteilung ist ja per se ungercht - und es ist nicht einsichtig warum nman das nicht ändern sollte Ich hoffe , dass ersichtlich ist, daß das eine Parodie von mit ist, die zeigt wie WICHTIG der Zwang ist- Was dieses "sich nicht an die Regeln zu ha...

Gestern, 17:10

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Johann Rosenmüller - Der Amphion seines Jahrhunderts

Seit einer knappen Woche ist die bereits seit längerer Zeit angekündigte Rosenmüller CD erhältlich. Bei Anklicken des Covers ist - in gewohnter Weise - der Zugriff auf die jpc Soundsamples möglich.Die CD wird beo jpc derzeit - bis 15. Dezember 2017 - zum Einführungspreis von 14.99 Euro angeboten, danach iat der reguläre Preis 17.99 mfg aus Wien Alfred

Gestern, 02:06

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Herrscher und ihr Umfeld im Mittelalter und der Renaissance in Portrait- Historien- und Buchmalerei

Und mit Maria von Burgund sind wir wieder bei Maximilian I gelandet. Ihn heiratete sie nämlich nach dem Tod ihres Vaters um den Begehrlichkeiten anderer Herrscher entgegenzutreten, die ein oder zwei Augen auf Burgund geworfen hatten. So fand ich es jedenfalls im Internet, allerdings wurden schon zu Lebzeiten Karls des Kühnen über diese Ehe Verhandlungen begonnen. Sie wurde per procurationem geschlossen. Dennoch muß sie aber sehr glücklich gewesen sein, denn obwohl nach Marias frühem Tod Maximili...

Gestern, 00:24

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2017)

Aus dieser CD höre ich derzeit Introduction, 4 Variationen über ein Originalthema und Finale B-dur D 603 (D 968 A) gespielt vom Duo Tal & Groethuysen Sicher sind sie hervorragend, alledings finde ich, ihr Spiel passt besser zu Liszt als zu Schubert, alles ist etwas hart und pointiert, gelegentlich auch schmissig, meist kraftvoll, bis leicht aggressiv, niemals aber schubertisch, wienerisch, lieblich. JPC hat hier übrigens die Verkaufsstrategie geändert: Statt einer (relativ) günstigen 7 CD Box gi...

Sonntag, 19. November 2017, 18:16

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Cover zum Schießen: Die witzigsten Cover!

Gleich werd ich einen Lachkrampf bekommen !!! LG Alfred

Sonntag, 19. November 2017, 17:46

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert - seine Freunde und sein Umkreis

Im Konvikt war das Leben und die Verpflegung nicht gerade luxuriös und Schubert litt sehr darunter. Das Essen war unzureichend und schlecht, sein Taschengeld indes war knapp. Daher schrieb der 15 Jährige am 24. November 1812 einen Bittbrief an einen seiner drei Brüder (man weiß heute nicht mehr an welchen, vermutet aber, daß es Ignaz war) "Gleich heraus damit, was mit am Herzen liegt, und so komme ich eher zu meinem Zwecke, und Du würdest nich durch liebe Umschweife ange aufgehalten. Dchon lange...

Samstag, 18. November 2017, 23:49

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Bohuslav Martinu - Die Sinfonien und sinfonischen Werke

Ich bin noch ein wenig bei der Sinfonie Nr 1 geblieben. Zeitgleich mit dem Eröffnen dieses Threads habe ich mir die abgebildete Naxos CSD mit den Sinfonien Nr 1 und 6 bestellt, nachdem die Klankschnippsel mich überzeugt hatten. Heute habe ich mir soeben die Sinfonie Nr 1 wirder angehört um dem hier beschreibenen Phänomen zu entgehen, daß man die Sinfonien nicht mehr auseinanderhalten kann. Dabei haben sich die Vorzüge der Naxos Aufnahme bestätigt, dir schon Alfred Beaujan 1998 in seiner Kritik f...

Samstag, 18. November 2017, 22:10

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert - seine Freunde und sein Umkreis

Meine derzeitigen Unterlagen sind eine wahre Fundgrube an Briefen, Kritiken und amtlichen Anweisungern und Bemerkungen. Hier nun das erste Beispiel aus Schuberts Konviktszeit: Wien den 28. November 1809: VERTRAULICHE MITTEILUNG AN DEN K. K. HOFMUSIKGRAFEN * ....Johann Wisgrill ist wegen seines guten Fortganges in den Studien und Franz Schubert wegen seiner ausgezeichneten Verwendung in der Tonkunst zu beloben, dem Franz Müllner und Max Weisse aber ernstlich einzuschärfen, sich durch mehreren Fle...

Samstag, 18. November 2017, 13:45

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die Diskussion über das Regietheater aus meiner Sicht

@Dr Kaletha und Rest der Welt Ich möchte hier - aus meiner persönlichen Warte - einige "Mißverständnisse" oder vielleicht auch (was ich weniger glaube, aber immerhin für möglich halte) "bewusst erzeugte Mißverständnisse" aufklären un auf EINIGE Statments eingehen Zitat Glenn Gould oder Lang Lang spricht niemand diesen Künstlern den Respekt ab. D.h. die Kritik bleibt von daher immer sachlich - auch in einem Verriss. Es bleiben also immer Gemeinsamkeiten bestehen. Das liegt IMO darin begründer, da...

Samstag, 18. November 2017, 04:46

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert - seine Freunde und sein Umkreis

Ende Juni hatte ich das entliehene Buch, aus dem ich zahlreiche Informationen entnahm wieder zu retournieren, ich entschloß mich, so nicht jemand anderer Aktivitäten setzte, diesen Thread bis Herbst ruhen zu lassen und dann fortzusetzen, da ich der Meinung war, es wäre schade dieses Thema, das ein sehr spezifisches ist, im Sommer, wo vile Mitglieder abwesend sind, fortzuführen. Nun - wir erreichen nun bald den Winter und somit wäre es hoch an der Zeit, Das Buch, das mir damals so viel geholfen h...

Samstag, 18. November 2017, 02:49

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Herrscher und ihr Umfeld im Mittelalter und der Renaissance in Portrait- Historien- und Buchmalerei

Wie haben sie weiter oben im Thredd bereits einmal erwähnt, die Tochter von Karl dem Kühnen, Maria von Burgund und erste Frau von Maximillian I (einer breiteren Öffentlichkeit als "der letzte Ritter" bekannt) Auf diesem Portrait von Michael Pacher (ca 1435-1498) trägt sie den Hennin, eine stumpfe oder spitze kegelförmige , we Haube mit daran befestigtem Schleier (Flinder), welche insbesonder in Burgund in Mode war (detailliertere Beschreibung bei Wikipedia) Sie galt als eine der schönsten Fraue...

Samstag, 18. November 2017, 01:03

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert: Streichquartett Nr 3 in B-dur D. 36

Schuberts Streichquartett Nr 3 D 36 finde ich sehr gelungen, oder - wer so will - äusserst hörenswert - vor allem den ersten Satz, der mit einer Spieldauer von etwa 11 Minuten mit Abstand der längste des viersätzigen Quartetts ist. Das äußerst prägnante Thema mit dem das Quartett eingeleitet wird, prägt den gesamten Satz, quasi in eine Form „Thema und Variationen“ von einem Hauch Melancholie, selbstbewusstem Auftreten, stürmischem Aufbegehren bis hin zu süßem Schmachten, Schubert stellt das The...

Freitag, 17. November 2017, 00:02

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Regisseurstheater und modernes Orchester

Zitat von »Thomas Pape« Lebende Komponisten scheinen da generöser zu sein. Philipp Glass' "Einstein on the beach" ist ja eigentlich eine Festival Oper, die lange Zeit in kaum veränderter Inszenierung tourte, zuweilen auch in Opernhäusern halt machte. An den Auffühungen war zumeist ein Mitglie des Philipp Glass Ensemble beteiligt oder Glass oder Wilson persönlich. Dem Dortmunder Opernhaus wurde allerdings von Glass und Wilson eine völlige Neuinterprtierung gestattet. Bei lebenden Komponisten , d...

Donnerstag, 16. November 2017, 22:32

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die Diskussion über das Regietheater aus meiner Sicht

Der Beitrag war sehr ausgewogen, aber er hat natürlich auch Schwächen. Irgendwie zielt er - sprachlich glänzend unterstützt - darauf ab. daß sich die RT-Gegner trauernd ins Unvermeidliche fügen sollen und daß der Lauf der "Geschichte" irreversibel ist. Und das ist hier keineswegs der Fall. Schon die Idee. daß die "Regisseure" dank ihrer Ausbildung gar nicht mehr konservativ inszenieren "können" halte ich für in verschiedener Hinsicht für eine falsche Argumentation, die vor allem von der derzeit ...

Donnerstag, 16. November 2017, 18:06

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert: Die frühen Streichquartette (Nr 1-10)

Die Umnummerierung wurde - meines Wissens nach - deshalb gemacht, weil das das alte DEUTSCH-VERZEICHNIS von einigen Annhamen zur Reihehnfolge der Entstehung ausging, die sich inzwischen als falsch herausgesteltl haben. Daher hat man die angeblich "richtige!" Reihenfolge hergestellt. Ähnliches erleben wir ja auch mit Schuberts Sinfonien, wo in den letzem zig Jahre mehrfach umnummeriert wurde. Gut daß diese Schubert Wissenschaftler sich nicht Haydn vorgernommen haben, denn da stimmt ja auch einige...

Donnerstag, 16. November 2017, 03:34

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Einen kurzen Spielfilm zu drehen war schon immer mein Traum

In diese anderen Welten wirst Du auch in Zukunft sehen können, hier gehts zwar noch einige Tage weiter, aber dann übersiedelt der Videobereich an eine neue Adresse Ich habe heute kurz nach Mitternacht mittels Formular die domain bestellt, die Antwort war, daß alles bestens laufe, es aber ein bis 2 Tage dauern könne, bis gogle und die Suchmaschinen das erkannt hätten, zudem müsse die österreichische Registrierungsstelle erst die domain bestätigen. Neugierig wie ich war, schaute ich natürlich SOFO...